Ein historischer Moment im Arena-Park: Das Sichtungstraining für die Frauenmannschaft
Frauenfußball auf Schalke

 Beim ersten Sichtungstraining zeigten die jungen Damen, was sie alles so drauf haben mit dem runden Leder.
3Bilder
  • Beim ersten Sichtungstraining zeigten die jungen Damen, was sie alles so drauf haben mit dem runden Leder.
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von silke sobotta

 „Wir erleben gerade einen kleinen historischen Moment: Dort drüben auf dem Kunstrasenplatz findet das erste Sichtungstraining für die neue Mädchen- und Frauenmannschaft auf Schalke statt“, freute sich Bodo Menze, der eigentlich bereits in Rente ist, aber trotzdem noch für den FC Schalke 04 eine kleine Aufgabe erledigt: Er ist Schirmherr und Ehrenvorsitzender der Frauenfußballabteilung, weil die Idee von ihm stammt.

Ein Damenteam soll zukünftig in der Kreisliga B (Gruppe Herne, Bochum und Gelsenkirchen) antreten, eine weitere U17-Juniorinnenmannschaft in der Kreisliga (Gruppe Herne, Gelsenkirchen und Recklinghausen). Zusätzlich soll in jedem neuen Jahr ein weiteres Jugendteam, also U15 und jünger, hinzukommen, um so den nachhaltigen Aufbau der Abteilung zu gewährleisten.
Jochen Schneider begleitet als verantwortlicher Vorstand Sport die neue Abteilung: „Mit der Gründung einer Frauen- und Mädchenfußballabteilung wollen wir unser Angebot im Bereich des Breitensports erweitern. Wir freuen uns sehr, dass nunmehr endlich auch Frauen und Mädchen aktiv Fußball beim und für den FC Schalke 04 spielen können. Unser Fokus wird dabei klar auf dem Amateursport liegen – hier wollen wir mittel- und langfristig einen neuen, ideellen Nachwuchsbereich entwickeln, der für Hobby-Fußballerinnen jeden Alters eine sportliche Heimat auf Schalke bietet.“
Der Anstoß zu der Idee kam Bodo Menze 2019 bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Frankreich. Im Vorfeld der WM gab es in der deutschen Botschaft in Paris eine Gesprächsrunde, an der Alexandra Popp, Julian Draxler und Svenja Huth teilnahmen und zu der auch Bodo Menze als frisch berufener „Club-Botschafter International“ des FC Schalke 04 eingeladen war.
„Alexandra war in unserem Nachwuchszentrum und hat mit den Jungs trainiert. Sie hat damals beim 1. FFC Recklinghausen gespielt und die Gesamtschule Berger Feld besucht. Man kannte sich. Julian war dabei, weil er ja in Paris Saint-Germain unter Vertrag steht“, erinnert sich Menze.

Ein Königsblauer in der deutschen Botschaft

Dabei sorgte der Schalker für Aufsehen. Da er sich in Paris bestens auskennt, hatte er im Vorfeld telefonisch angefragt, wo man in der Nähe der Botschaft am besten parken könne. Die Auskunft, die er dabei erhielt, führte dazu, dass sein Fahrzeug das einzige nicht der Botschaft zugehörige auf dem Hof der Botschaft war. Michael Hagenburger, der damalige stellvertretende Leiter der deutschen Botschaft, zeigte sich überrascht, aber auch erfreut.
Bodo Menze erzählt: „Hagenburger ist ein echter Blau-Weißer und erkannte schon an meinem Kennzeichen GE-VU 1904, dass es sich um ein Schalke-Fahrzeug handeln müsse. Als er mich dann erkannte, meinte er nur: Das hätte ich mir doch denken können!“
Und schon war man im Gespräch und vertiefte gemeinsam die Idee zu einem Frauenteam auf Schalke. Knapp ein Jahr später hält nun der Frauenfußball Einzug im Arena-Park, wenn auch zunächst nur zu den Sichtungstrainings. Das letzte Training dieser Art findet am Samstag, 1. August, statt. Fußballerinnen können sich unter frauenfussball@schalke04.de anmelden und erhalten dann nähere Informationen. Für die Damenmannschaft können sich Kickerinnen anmelden, die vor dem 1. Januar 2004 geboren wurden, die Jugendmannschaft nimmt junge Frauen auf, die nach diesem Datum zur Welt gekommen sind.
Denn Bodo Menze erklärt: „Als Vorstand der "Stiftung Schalker Markt", die sich getreu dem Motto: „Tradition bewahren – Zukunft gestalten“ zum Ziel gesetzt hat, den Stadtteil Schalke-Nord wieder attraktiver zu machen, würde ich mich besonders freuen, wenn wir mit der Schalker Frauen- und Mädchenfußballabteilung in die Glückauf-Kampfbahn zurückkehren könnten. Dazu führen wir bereits Gespräche.“

Autor:

silke sobotta aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen