Grundschule Albert-Schweitzer-Straße
Theater-Schulstunde

Schauspieler Michael Höffken, Turgay Tahtabas, Katharina Florian vom Förderverein der Schule und Schulleiterin Heike Pasche mit einigen der Theaterschüler.
  • Schauspieler Michael Höffken, Turgay Tahtabas, Katharina Florian vom Förderverein der Schule und Schulleiterin Heike Pasche mit einigen der Theaterschüler.
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Einmal in der Woche, immer wieder freitags, tauschen die Erst- und Zweitklässler der Gemeinschaftsgrundschule an der Albert-Schweitzer-Straße ihre Hefte und Bücher gegen die Bretter, die die Welt bedeuten, ein. Denn dann steht „Theaterspielen“ auf dem Stundenplan.

Initiiert durch Turgay Tahtabas vom gemeinnützigen „Zukunft Bildungswerk“ und finanziell unterstützt durch den Förderverein der Schule kommen die Schüler bis zu den Sommerferien in den Genuss der Theaterstunde.
Schauspieler Michael Höffken geht in die Klassen 1a, 1b, 2a und 2b und bringt den Schülern das Theaterspielen im Klassenverband nahe, „damit alle Kinder in den Genuss kommen, dass ein Von- und Miteinanderlernen möglich ist und der Zusammenhalt gestärkt wird", wie Schulleiterin Heike Pasche erklärt.
Das gemeinsame Theaterspielen soll das kooperative Lernen und auch den wertschätzenden Umgang miteinander fördern. Denn das Ziel des Projektes ist es, die sozialen und kulturellen Fähigkeiten der Kinder zu entwickeln und sie individuell und ganzheitlich weiterzubringen.
Denn was wäre Theater ohne Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, sprachlichen und körperlichen Ausdruck, aber auch Verlässlichkeit und geistige und körperliche Beweglichkeit?

Kinder erlernen diverse Fähigkeiten

Schulleiterin Pasche sieht im Theaterspiel eine Förderung der Ausdauer, Gedächtnisleistung, visuellen wie auch auditiven Wahrnehmung und der sozialen Kompetenzen. Fähigkeiten, die auch in der Schule eine wichtige Grundlage bilden.
Inhaltlich geht es bei den Theaterstücken dann auch um Toleranz, Vielfalt und demokratisches Lernen, sprich Themen, die „wichtige Voraussetzungen für ein gutes Schulklima sind“.
Und dank der Erfahrungen des Schauspielers und Theaterpädagogen Michael Höffken macht die Theaterstunde den Kindern auch noch sehr viel Spaß. Damit ist dann die beste Voraussetzung gegeben, damit sich das Erlernte bei den Kindern auch vertieft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen