ART COLOGNE 2014 / Impressionen

64Bilder

Wie im Vorjahr besuchen wir nur die obere Halle, in der auch wieder die „Junge Kunst“ gezeigt wird. Die Qualität der Exponate ist ausgeprägter als im vergangenen Jahr. Das macht es leichter, sich mit den Objekten in den einzelnen Kojen zu beschäftigen. Die Arbeiten sind ausgesprochen individuell und kraftvoll. In großer Bandbreite werden Papierarbeiten, Zeichnungen, Radierungen und Lithografien angeboten.

Großformatige Malereien, Materialbilder und Fotoarbeiten wechseln sich ab mit Kleinplastiken und raumfüllenden Installationen. Alles auch in hoher handwerklicher Qualität – auch das besticht in dieser Schau. Galeristen aus allen Kontinenten stellen ihre Künstler vor. Was auffällt: Den Arbeiten sieht man das kaum an – in der Kunst sind die Grenzen längst gefallen.

Es wird Vieles gezeigt, aber anders als im vergangenen Jahr kommt keine Langeweile auf. In jeder Koje, jedem Gang, warten Überraschungen. Oft mit viel gestalterischem Witz. Die hier gezeigte Fotoserie ist nur ein winziger Ausschnitt der hier gezeigten Vielfalt. Einzelne Werke, Momentaufnahmen, Blickwinkel und Menschen in Bewegung. Denn bewegen muss man sich hier – im Kopf und mit den Füßen …

© der abgebildeten Kunstwerke bei den Künstlern/Galeristen/Art Cologne
© Fotos und Text: G. Lambert, 2014

Hier mein Beitrag aus dem Vorjahr:
http://www.lokalkompass.de/goch/kultur/art-cologne-2013-reflexe-d287808.html

.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen