Kinder aus dem Kindergarten Zipfelmütze aus Pfalzdorf erlebten Kartoffelernte wie früher
Eine alte Welt entdeckt

Ackerarbeit, wie sie in Zeiten verrichtet wurde, bevor es Traktoren gab, konnten die "Weltentdecker" vom Kindergarten Zipfelmütze erleben.
  • Ackerarbeit, wie sie in Zeiten verrichtet wurde, bevor es Traktoren gab, konnten die "Weltentdecker" vom Kindergarten Zipfelmütze erleben.
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

Henri und Lara geben Gas. Kraftvoll ziehen sie den Pflug durch den Pfalzdorfer Ackerboden. An diesem Nachmittag scheint die Zeit zurückgedreht: Die beiden Kaltblüter demonstrieren eindrucksvoll wie sie war, die Kartoffelernte ohne Traktor.

PFALZDORF. Zum Auflesen der wertvollen Ernte ist gleich eine ganze Kinderschar gekommen: Die Weltentdecker-Gruppe (Vier- bis Sechsjährige) des Pfalzdorfer Kindergartens Zipfelmütze erlebt die „Kartoffelernte von früher“ hautnah. Und alle packen tatkräftig mit an.

„Der Bauernhof, die Ernte – insbesondere in Vorbereitung auf unser Erntedankfest – sind wichtige Themen in unserem Kitaalltag“, schilderten die Erzieherinnen der Weltentdecker-Gruppe, „die Kinder begreifen am besten, wenn sie etwas selbst ausprobieren dürfen – und so entstand die Idee zu unserem ‚Kartoffelfest‘“.

Dazu bereiteten die Mädchen und Jungen im Vorfeld Jutetaschen mit ihren Lieblingsfarben und Namen vor, kamen in Gummistiefeln und Matschhosen zusammen und brachten auch gleich die Sonne mit. Andreas Planken, Landwirt aus Pfalzdorf und Vater zweier „Zipfelmützenkinder“, stellte sein Kartoffelfeld am Tannenbusch für diesen Nachmittag zur Verfügung. Hobby-Landwirt Jörg Küpper, dem Kindergarten über seine Enkel ebenfalls sehr verbunden, präsentierte die Kartoffelernte mit seinen beiden Arbeitspferden.

Im Anschluss an die Arbeit machten es sich die Kinder und ihre Eltern zu einem Picknick am Rande des Tannenbusches bequem. Gemeinsam stimmten sie ihr Bauernhof-Lied mit Bewegungselementen an. „Wir hatten einen erlebnisreichen Nachmittag mit wirklich guter Ernte“, zog Gruppenleiterin Elke Nagelschmitz für alle das Fazit. Schließlich galt es, die prall gefüllten Jutetaschen und Eimer nach Hause zu schleppen… Ein besonderer Dank galt Andreas Planken und Jörg Küpper für ihr Engagement.

Autor:

Christian Schmithuysen aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.