Mitgliederversammlung und Wahlen bei der CDU Senioren Union im Kreis Kleve
Heinz van Baal ist neuer Vorsitzender

 Heinz van Baal ist neuer Vorsitzender der CDU Senioren im Kreis Kleve.
2Bilder

Neben den etwa 120 Mitgliedern konnte der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Pitz im vollbesetzten Bürgerhaus Uedem zur Mitgliederversammlung der CDU Senioren Union mit dem Bundestagsabgeordneten Stefan Rouenhoff, den Landtagsabgeordneten Margret Vosseler-Deppe und Dr. Günther Bergmann auch den Bezirksvorsitzenden der SU Niederrhein Theo Thissen sowie die Vertreter der befreundeten SU des Kreises Wesel Heinrich Henrichs und Klaus Vrede begrüßen. In Vertretung des Uedemer Bürgermeisters überbrachte Walter Kanders dessen Grußworte.

KREIS KLEVE. Im 31. Jahr des Bestehens der Senioren Union, wurde mit dem scheidenden Vorsitzenden Franz Schooltink eine große Persönlichkeit aus der Politik des Kreises verabschiedet. Franz Schooltink führte die Kreis SU seit 2014 sehr erfolgreich und mit großem Engagement. Er konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich an der Versammlung teilnehmen. Wolfgang Pitz würdigte ihn bei seinen Abschiedsworten so: „Die SU ist das Rückgrat der Partei. Und das ist auch wesentlich ein Verdienst von Franz Schooltink“.

Schooltink hatte schon lange zuvor angekündigt, nicht mehr für den Vorsitz der SU zu kandidieren. Es war ihm immer ein Herzensanliegen, die SU stark zu machen. Und mit rund 800 Mitgliedern ist sie nicht nur auf Kreisebene „die Vereinigung der CDU“ sondern auch im Bezirk Niederrhein mit eine der stärksten Organisation, was auch Theo Thissen bei seinem Grußwort sehr lobend würdigte. Heinrich Henrichs stellte in seinem Grußwort die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Wesel in den Vordergrund.

Stefan Rouenhoff und Margret Vosseler-Deppe sprachen ebenfalls lobende und dankenswerte Grußworte und berichteten zu aktuellen Themen aus der Bundes- und Landespolitik.
Die Kreis SU verliert jetzt zwar einen mehr als guten Vorsitzenden, wird ihn aber als kooptiertes Mitglied im Kreisvorstand behalten.
Wie es halt so ist. Der eine geht, der andere kommt. Franz Schooltink selbst hatte ihn ausgesucht und gebeten sein Amt zu übernehmen. Der großen Verantwortung bewusst, hat sich Heinz van Baal aus Goch-Kessel dann bereit erklärt, für das Amt zu kandidieren.
Vor den dann anstehenden Vorstandswahlen trug Wolfgang Pitz den Tätigkeitsbericht vor.

Dass die Mitgliederzahlen konstant hoch sind, sei sehr erfreulich. Bei dem politischen Frühstück war wie in den letzten Jahren wieder eine ansehnliche Spende für die Hospizarbeit einer Einrichtung im Kreis Kleve gesammelt und im Spätherbst überreicht worden. Nicht unerwähnt blieben auch die politischen und kulturellen Fahrten sowie die 30-Jahr-Feier der SU. Zum Schluss erwähnte er noch einmal die Bedeutung der SU für die Parteiarbeit der CDU in Gänze. „Wir sind zwar selbstständig als SU, aber der Partei eng verbunden. So sind die positiven Ergebnisse bei den Wahlen natürlich auch der SU und ihren aktiven Mitgliedern mit zu verdanken“ so Wolfgang Pitz in seinen Worten.

Dr. Günter Bergmann MdL führte anschließend als Versammlungsleiter in gewohnt souveräner Weise durch die weitere Versammlung. Die durchweg guten Ergebnisse der Wahlen waren beeindruckend.

Heinz van Baal wurde als Vorsitzender von 100 Prozent der anwesenden Mitglieder (114 Mitglieder) gewählt. Als seine Stellvertreter wurden Willi Arians (Goch), Christel Sager (Geldern) und Manfred Palmen (Kleve) gewählt. Monika Bremer (Goch) wurde in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt.

Mitgliederbeauftragte ist wieder Gertrud Schreuers (Kerken) und Hans-Wilfried Görden (Kalkar-Uedem) wurde in das neu geschaffene Amt des Presse- und Medienbeauftragten gewählt. Auch ist sichergestellt, dass alle 16 Stadt- und Gemeindeverbände mit jeweils einem Mitglied im Kreisvorstand vertreten sind.  

Zum Schluss bedankte sich der neue Vorsitzende für das hervorragende Wahlergebnis. Er möchte die SU weiter so erfolgreich führen. Er wolle an die in den vergangenen Jahren geleistete exzellente Arbeit seiner Vorgänger anknüpfen. Vor allem bedankte er sich bei Franz Schooltink und dem gesamten Kreisvorstand für die in den letzten Jahren hervorragende Arbeit.
Er forderte die CDU Mitglieder auf, sich noch mehr und aktiv in die Arbeit der SU einzubringen. Dabei berief er sich auch ausdrücklich auf den Slogan der SU: „Gut für Jung und Alt“. Dies sei nicht nur eine Phrase, sondern gelebte Praxis. Für uns „ältere“ ist die Situation rund um Kindergärten und Schulen ebenso bedeutungsvoll wie die Themen Pflege oder Alterseinsamkeit oder Altersarmut“

Schließlich repräsentieren die Mitglieder der SU eine sehr bedeutende Altersgruppe der Bevölkerung, die auf Grund der Demographie beständig wächst. Derzeit sind im Kreis Kleve rund. 27 Prozent der Bevölkerung über 60 Jahre alt. Bald wird diese Zahl auf über 30 Prozent angewachsen sein.

Bevor der neue Vorsitzende die Versammlung beendete sprach er noch kurz das Thema Europawahl an. Die SU wird den CDU Kandidaten Dr. Stefan Berger, der sich bei einigen Stadt- und Gemeindeverbänden der SU im Kreis persönlich vorgestellt und seine Ziele für Europa dargelegt hatte, nach Kräften bei der Europawahl unterstützen.

Populisten in die Schranken weisen

Heinz van Baal weiter: „Wir müssen jetzt alles dafür tun, dass Populisten und Nationalisten bei dieser sehr bedeutenden Wahl in die Schranken gewiesen werden. Wir brauchen im Europaparlament keine Vertreter, die nur darauf aus sind, die Einheit und Solidarität der Europäer zu zerstören. Lasst uns nicht auf ständig neue Umfrageergebnisse und Prognosen schauen, sondern mit Mut, Zuversicht und Optimismus in den Europawahlkampf gehen.“

 Heinz van Baal ist neuer Vorsitzender der CDU Senioren im Kreis Kleve.
Der neue Kreisvorstand.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen