POL-HA: Bewaffneter Raubüberfall auf Juwelier

6Bilder

POL-HA: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen und
Polizei Hagen - Bewaffneter Raubüberfall auf Juwelier - Opfer schwer
verletzt

Hagen-Haspe (ots) - Mit Pressemitteilung vom 28.10.2021 hat die Hagener Polizei
über einen bewaffneten Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in der Berliner
Straße berichtet. Die noch am Tattag erfolgte Auswertung des Videomaterials aus
dem Juweliergeschäft hat ergeben, dass der zunächst unbekannte Täter mit einer
Pistole etliche Male und teilweise sehr massiv auf den Kopf seines Opfers
eingeschlagen hat. Hierbei wurde der 57-jährige Geschäftsinhaber schwer
verletzt. Er musste noch am Tattag aus einem Hagener Krankenhaus in eine
Spezialklinik verlegt werden. Bei dem Tatwerkzeug handelt es sich nach
derzeitigem Stand um eine Schreckschusswaffe. Kurz vor dem Verlassen des Ladens
steckte der Täter mehrere Wertgegenstände in seinen Rucksack und flüchtete im
Anschluss. Umfangreiche Ermittlungen führten letztlich zu einem 35-jährigen Mann
und seiner 26-jährigen Ehefrau. Der Hagener steht im dringenden Tatverdacht die
eigentliche Tathandlung ausgeführt zu haben. Seine Ehefrau hielt sich nach
bisherigem Ermittlungsstand während der Tat unmittelbar vor dem Juweliergeschäft
auf. Beide konnten noch am Tatabend wegen eines gemeinschaftlich begangenen
schweren Raubes an ihrer Wohnanschrift in Hagen vorläufig festgenommen werden.
Sie werden noch heute (29.10.2021) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hagen dem
Haftrichter vorgeführt. Der genaue Tathergang ist derzeit Gegenstand der
kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Weitere Auskünfte werden zum derzeitigen
Zeitpunkt nicht erteilt. (sch)

Hagen-Haspe (ots) - Am Donnerstagmittag (28.10.2021) hat ein derzeit unbekannter
Mann einen Juwelier in der Berliner Straße überfallen. Der Täter betrat gegen
12.45 Uhr das Geschäft und schlug nach derzeitigem Ermittlungsstand mehrfach mit
der Pistole auf den 57-jährigen Inhaber ein. Im Anschluss flüchtete der
Unbekannte aus dem Laden und entfernte sich mit einem Fahrzeug vom Tatort.
Hierbei wurde er von Zeugen beobachtet. Der Ladeninhaber wurde bei dem Überfall
schwer am Kopf verletzt und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus
gebracht werden. Zur Beute können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hinsichtlich des genauen Tathergangs und
des flüchtigen Täters aufgenommen. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei
unter der 02331 - 986 2066. (sch)

Autor:

Kai-Uwe Hagemann aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen