Klavierkonzert mit Ahema Ahmad in der Max-Reger-Musikschule:
Der Pianist im Bombenkrater

Ein Klavierkonzert sowie eine Lesung mit dem berühmten Pianisten und Buchautor Ahema Ahmad findet am Sonntag, 19. Mai, um 11.30 Uhr in der Max-Reger-Musikschule, Dödterstraße 10, statt.

Der besondere Gast ist international als Pianist am Klavier bekannt, der inmitten der Bombenkrater von Marmouk, einem Stadtteil von Damaskus, spielt. Mit der Veranstaltung soll an die Erklärung der allgemeinen Menschenrechte vor 70 Jahren durch die UNO erinnert werden. In seinem Buch "Und die Vögel werden singen" erzählt Ahema Ahmad seine ganze Geschichte und schafft ein zutiefst beeindruckendes und bewegendes Zeugnis von den Anfängen der Rebellion, dem Beginn des schrecklichen Krieges, von Widerstand sowie der Zuversicht im syrischen Kriegsgewirr. Ebenso berichtet er von seiner einst behüteten Kindheit bis hin zur lebensgefährlichen Flucht nach Deutschland. Die Hagener Stadtbücherei stellt zur Konzertlesung einen Büchertisch mit Literatur zum Thema Krieg und Vertreibung bereit. Außerdem konnte die Dramaturgin und Schauspielerin des Kinder- und Jugendtheaters "LutzHagen", Anne Schröder, für die Veranstaltung gewonnen werden. Sie liest aus dem Buch vor und bietet auch eine CD mit ausgesuchten Musikstücken des Pianisten an. Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung von Amnesty International statt. Eine vollständige Rezension zum Buch "Und die Vögel werden singen" gibt es von Juliane Streu im Mai-Newsletter der Stadtbücherei. Der Eintritt zum Konzert beträgt 12 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen