Spendenaktion
Tradition verpflichtet: Briefmarkenspende auch 2020 ein Erfolg

Manfred Schürmann übergab einen Zentner Briefmarken an Lars Ahlborn von den Volmarsteiner Werkstätten.
  • Manfred Schürmann übergab einen Zentner Briefmarken an Lars Ahlborn von den Volmarsteiner Werkstätten.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Mitten in der Corona-Krise haben Bürger aus Haspe einen Zentner Briefmarken für die Werkstatt für behinderte Menschen der Ev. Stiftung Volmarstein gespendet.

Die Unterstützung kommt zur rechten Zeit, denn viele Beschäftigte dürfen noch nicht wieder in die Werkstatt kommen. Deshalb werden sie zuhause betreut.
„Die Aufarbeitung der Briefmarken gehört zu den Tätigkeiten, die unsere Leute in den eigenen vier Wänden verrichten können“, erklärt Produktionsleiter Lars Ahlborn, „das ist wie mobiles Arbeiten.“ Die Beschäftigten schneiden die Briefmarken aus. Anschließend sortieren sie die Marken. Am Ende werden die Postwertzeichen an Händler oder Sammler verkauft.
Organisator der Hasper Sammelaktion ist seit über 20 Jahren Manfred Schürmann. Die Werkstatt freut sich, wenn zum Beispiel Privatpersonen, Firmen oder Behörden abgestempelte Briefmarken in einem Karton sammeln, um sie zu spenden.
Auch ausrangierte Briefmarken-Alben werden angenommen. Infos unter Tel. 02335-6393720. oto: Ev. Stiftung

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.