Im Johanniter-Waldkindergarten in Hagen „piept“ es

2Bilder

Im Waldkindergarten neigt sich das Projekt „Wie entsteht Leben im Ei“ jetzt dem Ende zu – am Dienstag und Mittwoch sind 25 Küken geschlüpft und werden heute ihr Leben auf dem Bauernhof antreten.

„Wir möchten den Kindern immer etwas zum Anfassen geben, um den Lernprozess besonders anschaulich zu gestalten“, erklärt Christina Seeberger, Einrichtungsleitung bei den Johannitern. „Da kam uns die Zusammenarbeit mit Bauer Hans Allefeld aus Halver gerade recht“, freut sich die Kindheitspädagogin und Erzieherin. Dieser hat der Waldkita einen Brutkasten, die benötigten Eier sowie Infomaterial zum Thema „Wie entsteht Leben im Ei“ zur Verfügung gestellt.
„Am Dienstag sind die ersten Küken geschlüpft“, erzählt Laura Kriese, angehende Erzieherin und zukünftige Küken-Betreuerin. „Das war ein spannender Moment für uns alle.“ Insgesamt haben bis Donnerstag 25 Küken den Weg durch die Schale nach draußen geschafft. Sie wurden anschließend alle zusammen in ein kleines Holzgehege mit Wärmelampe, Wasser und Körnern umgesiedelt. Heute ist allerdings schon der Tag des Abschieds gekommen. Ein Teil der Kleinen wird bei Bauer Allefeld und der andere Teil bei Laura Kriese auf dem Bauernhof alt werden. „Natürlich dürfen die Kinder ihre Waldküken besuchen und sehen, wie es ihnen geht“, berichtet Christina Seeberger.
Zum Abschied musste ein Erinnerungsfoto gemacht werden – jedes Kind durfte vorsichtig ein Küken in die Hand nehmen. Für Henri war gleich klar „ich möchte das dickste“ und Jan verlangte „es soll fliegen“. Abgeschlossen ist das Projekt noch nicht. In der Johanniter-Kita „Römers Hof“ startet der gleiche Ablauf im August und vielleicht haben Sie ja Glück und können entweder die Eier im Brutkasten oder schon geschlüpfte Küken auf unserem Indianer-Sommerfest am 20. August 2016 (12 bis 17 Uhr) im Römers Hof bestaunen!

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.