Ein Windrad des Windparks Haltern AV9 ist eingestürzt
Zum Glück nur Sachschäden

Die Anlage ist komplett in sich zusammengebrochen, die meisten Bauteile wie Flügel, Maschinenhaus und das obere Stahlelement liegen am Anlagenfuß und im angrenzenden Wald.
  • Die Anlage ist komplett in sich zusammengebrochen, die meisten Bauteile wie Flügel, Maschinenhaus und das obere Stahlelement liegen am Anlagenfuß und im angrenzenden Wald.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Haltern. Schreck in den Abendstunden: Am Mittwoch, 29. September, ist gegen 18:30 Uhr eine der beiden Windenergieanlagen des Windparks Haltern AV 9 bis auf ca. 40 Meter komplett eingestürzt. Es entstand zwar erheblicher Sach-, aber kein Personenschaden.

Der Windpark mit zwei baugleichen Anlagen von rund 240 Metern Gesamthöhe liegt im Halterner Waldgebiet nahe des Lembecker Wegs und wurde im März 2021 in Betrieb genommen. Er ist ein gemeinsames Projekt der RAG Montan Immobilien und der Stadtwerke Haltern am See. Gebaut wurden die Windenergieanlagen von der Nordex Group. Feuerwehr und Techniker der Stadtwerke Haltern am See waren schon kurze Zeit  später vor Ort. Sie sicherten die Unfallstelle und stellten die zweite Anlage sofort ab. Ein Polizei-Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera überflog umgehend das Gelände, um Personenschäden auszuschließen. Über Nacht kontrolliert das Gelände ein Sicherheitsdienst der Stadtwerke. Die weiträumige Absperrung des Areals wird vorläufig bestehen bleiben.  Die Anlage ist komplett in sich zusammengebrochen, die meisten Bauteile wie Flügel, Maschinenhaus und das obere Stahlelement liegen am Anlagenfuß und im angrenzenden Wald. Zur Unfallursache sind noch keine Angaben möglich. Die Anlage wurde von einem der weltweit größten Hersteller von Windturbinen, der Nordex Group, errichtet. Gutachter werden nun die genaue Ursache ermitteln.

Betreiber der Anlage ist die Windpark Haltern AV 9 GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der RAG Montan Immobilien GmbH und der Stadtwerke Haltern am See GmbH. Die beiden Anlagen des Windenergieanlagen-Herstellers NORDEX mit jeweils 4,5 Megawatt Nennleistung gehören mit einer Nabenhöhe von 164 Metern und einem Rotordurchmesser von 149 Metern derzeit zu den größten Onshore-Windrädern in Deutschland. Sie stehen rund 450 Meter voneinander entfernt im Halterner Wald. (Quelle: Stadtwerke Haltern)

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Webseite von Michael Menzebach
Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen