Sommerkonzert mit Whisky und Wein am Schloss Sythen
Programm führt durch 400 Jahre Musikgeschichte

Paul Weidekamp, musikalischer Leiter des Konzerts und langjähriger Pianist sowohl in Klassik und Jazz,  und Bärbel Farwick vom Förderverein Schloss Sythen, hoffen auf den Erfolg des Events und können sich vorstellen, dass dem ersten Sommerkonzert Schoss Sythen weitere folgen.
  • Paul Weidekamp, musikalischer Leiter des Konzerts und langjähriger Pianist sowohl in Klassik und Jazz, und Bärbel Farwick vom Förderverein Schloss Sythen, hoffen auf den Erfolg des Events und können sich vorstellen, dass dem ersten Sommerkonzert Schoss Sythen weitere folgen.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Sythen. Zu einem Sommerkonzert lädt der Förderverein Schloss Sythen e.V. ein. Am Sonntag, 14. Juli beginnt die Veranstaltung um 16 Uhr. Die Musiker gestalten eine imposante Reise durch fast 400 Jahre Musikgeschichte. Gleichzeitig kann das Publikum verschiedene Whiskys und Weine kennenlernen.

„Im ersten Teil des Konzertes spielen wir Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Edward Elgar, und Ludovico Einaudi. Ingo Lücke, Küster aus Sythen und Solist beim Sythener Treppenhaussingen, wird einige berühmte Lieder von Johannes Brahms und Franz Schubert singen,“ informiert Paul Weidekamp, der an diesem Nachmittag Klavier spielen wird. „Die Musiker sind nicht nur im Jazz zu Hause, sondern ebenfalls sehr mit der klassischen Musik vertraut“, ergänzt er.Nach der Pause bietet die Firma Bilkenroth aus Haltern am See verschiedene sommerliche Whiskys und Weine zum Verkosten an. Kenner sowie Einsteiger lernen dabei etwas über Whiskys und Weine, über ihren Reichtum an Aromen, Fülle an Geschmack sowie über Herstellung und ihre jahrhundertealte Tradition. „Es ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt,“ so Bärbel Farwick, Organisatorin dieses Konzertes. „Das Publikum darf sich auf italienische Antipasti freuen.“

Internationale Jazz-Standards aus der Swing- und Bossa-Nova-Ära

Zum Whisky- und Wein-Tasting spielen die vier Instrumentalisten internationale Jazz-Standards aus der Swing- und Bossa-Nova-Ära. Dabei kann das Publikum den bekannten Berliner Jazz- und Improvisationsmusiker Benjamin Weidekamp (Altsaxophon, Klarinette) erleben, der musikalischer Leiter des JugendJazz Orchester Schweiz ist und kreativer Kopf der BigBand Brigade Futur III, Berlin. Die Hochzeits- + Eventsängerin und Musikpädagogin der Musikschule Haltern, Diane Eisenhawer, wird bei einigen Stücken mitwirken. Dr. Stefan C. Maus (Saxophone), Mitglied des Ensembles „Projekt Flow“ aus Dorsten und Hagen Frankenhoff, Gitarrist der Band of St. Francis aus Gladbeck werden auch dazu beitragen, das Lebensgefühl schwebender Leichtigkeit aus der Swing-Ära im Schlossgarten musikalisch aufleben zu lassen.  Paul Weidekamp, musikalischer Leiter des Konzerts und langjähriger Pianist sowohl in Klassik und Jazz, hofft auf den Erfolg des Events und kann sich vorstellen, dass dem ersten Sommerkonzert Schoss Sythen weitere folgen.

Der Eintritt für das Konzert ist frei. Dei Musiker verzichten auf ihre Gage. Um Spenden wird gebeten. Sie werden für die Instandhaltung des Schlosses verwendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen