Regierungspräsidentin Dorothee Feller empfängt neuen Landrat des Kreises Recklinghausen
Die guten Beziehungen in neuer Funktion fortführen

Landrat Bodo Klimpel zum Antrittsbesuch bei Regierungspräsidentin Dorothee Feller. Foto: Bezirksregierung Münster
  • Landrat Bodo Klimpel zum Antrittsbesuch bei Regierungspräsidentin Dorothee Feller. Foto: Bezirksregierung Münster
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Münster/Kreis RE. Regierungspräsidentin Dorothee Feller empfing jetzt den neu gewählten Landrat des Kreises Recklinghausen, Bodo Klimpel, in der Bezirksregierung Münster. Beim sogenannten "Antrittsbesuch" trafen sich mit Dorothee Feller und Bodo Klimpel zwei, die sich aus Klimpels Zeit als Bürgermeister der Stadt Haltern am See, gut kennen. Rund 16 Jahre lang war Bodo Klimpel in der Zeit von 2004 bis 2020 Bürgermeister in der am Nordrand des Ruhrgebiets gelegenen Stadt Haltern.

"Die Zusammenarbeit war, wenn auch in anderer Funktion, schon vor der Landratswahl stets verbindlich und von gegenseitigem Vertrauen und Respekt geprägt. Dieses gute Miteinander wollen wir in der Zukunft fortsetzen, um die vielen Aufgaben und Herausforderungen bestmöglich für die Bürgerinnen und Bürger zu bewältigen", sagte Regierungspräsidentin Dorothee Feller bei dem Treffen.Schon in ihrem ersten Treffen nach der Wahl nutzten beide die Gelegenheit, um über die vielen gemeinsamen Themen und zukünftigen Herausforderungen zu sprechen. Insbesondere die Bekämpfung und der Umgang mit der Corona-Krise seien sowohl für die Bezirksregierung Münster als auch für den Kreis Recklinghausen die derzeit größte Aufgabe, waren sich beide einig.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen