Die Nothilfe in der Corona-Krise soll nun neben Lebensmitteln auch Kochgas, Schulmaterial und psychologische Hilfe umfassen
Ajuda startet neue Aktion und weitet das Unterstützungsangebot aus

Haltern. Mit der Kampagne „Wer Hunger hat, hat es eilig“ sammelt und verteilt der Halterner Verein „ajuda – Hilfe für Kinder in Brasilien“ bereits seit einem Jahr Lebensmittelpakete. Doch es sind nicht nur Grundnahrungsmittel, die in der täglich dramatischer werdenden Krise knapp sind. Unzählige Menschen haben ihre Arbeit verloren und die geringen Unterstützungsleistungen vom Staat reichen nicht im Ansatz aus, um über die Runden zu kommen. Viele Familie können sich die einfachsten Dinge nicht mehr leisten. Ajuda hat sich daher entschlossen, sein Unterstützungsangebot auszuweiten. Konkret sammelt der Verein um den ersten Vorsitzenden Jan Kleine Büning Geldspenden für Kochgas, Schulsets und psychologische Sprechstunden.

„Brasilien meldet erstmals 3000 Corona-Tote pro Tag“. So lautet der Titel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) am 24.3.2021 und fasst die bittere Situation in Brasilien wie folgt zusammen: „Mehr als 80.000 Neuinfektionen an einem Tag. In Brasilien schlägt die Mutante mit voller Wucht zu. Präsident Bolsonaro wird als „Mörder“ bezeichnet.“ Ajudas Projektpartner vor Ort, Hermano de Sousa, berichtet von dramatischen Zuständen und stellt fest: „Grundnahrungsmittel, Seife und Desinfektionsmittel sind in der Krise das Wichtigste.“ Dank vieler Unterstützer*innen konnte Ajuda bislang 1050 Hilfspakete zur Verfügung stellen. „Wir retten hier gerade Menschenleben“, schreibt de Sousa in einem Dankesbrief.
Trotz dieser elementaren Hilfen verschäft sich die prekäre Lage vieler Familien weiter täglich. In Brasilien wird mit Gas gekocht. Auch das ist in der Krise extrem teuer geworden. Eine Gasflasche, mit der eine Familie etwa sechs Wochen kochen kann, kostet umgerechnet 15 Euro. Dies entspricht der Hälfte der derzeitigen staatlichen Monatshilfe. Es kommt vor, dass Familien, die Lebensmittelpakete über Ajuda bekommen, nicht einmal Reis und Bohnen kochen können, da das Gas ausgegangen ist. Ajuda möchte nun 60 Gasflaschen zur Verfügung stellen. Um einen Notfond für weitere Käufe zu füllen, geben die Familien 20% des Kaufpreises dazu.
Seit Beginn der Pandemie werden die meisten Kinder in Brasilien im Homeschooling beschult. Neben unzureichender technischer Infrastruktur fehlt es vor allem an Schulmaterial. Auch das wird für viele Familien in der Krise unerschwinglich. Ajuda möchte daher 200 Schulsets à 5 Euro das Stück schnüren. Ein Set umfasst eine Basisausstattung aus Buntstiften, Bleistift, Radiergummi, Schere, Kleber und Papier. Damit sind die Schüler*innen zumindest mit dem nötigsten Material ausgestattet, um am Online-Unterricht teilnehmen und Hausaufgaben machen zu können.

Psychologische Sprechstunden

Die Pandemie setzt vielen Menschen zu, nicht nur wirtschaftlich und finanziell, sondern auch psychisch und emotional. Menschen, die schon vor der Krise in prekären und vulnerablen Verhältnissen gelebt haben, trifft die Situation noch härter. Unsere Projektpartner berichten von teilweise dramatischen sozioemotionalen Zuständen in Projektfamilien. Seit Anfang des Jahres bietet eine Psychologin im Projekt Nova Vida an zwei Nachmittagen pro Woche ehrenamtlich psychotherapeutische Sprechstunden für Familien an. Das Angebot wird ausgesprochen gut angenommen und soll mit einer weiteren Kraft für den Rest des Jahres ausgebaut werden. Um das Angebot entsprechend konstant und auch professionell anbieten zu können, möchte Ajuda die Psychologinnen entlohnen und hier 1.000 EUR als Unterstützung beisteuern.

Ajuda bittet um Mithilfe

Ajudas 100%-Garantie stellt sicher, dass jeder gespendete Cent in Brasilien verwendet wird. Dabei kann jede(r) entscheiden, was und in welchem Umfang unterstützt werden soll: 15 Euro für eine Gasflasche, 5 Euro für ein Schulset, eine Kombination aus beiden oder ein freier Betrag für die psychologischen Sprechstunden. Weitere Informationen über den Verein und seine Projekte: www.ajuda-hilfe.de

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Webseite von Michael Menzebach
Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen