Aktion gegen Armut: Kerzen leuchteten erst in der Kirche

Die Besucher konnten Kerzen erwerben, welche am späten Nachmittag in der Dämmerung entzündet wurden, um ein Zeichen gegen Armut, vor allem von Kindern, zu setzen.
4Bilder
  • Die Besucher konnten Kerzen erwerben, welche am späten Nachmittag in der Dämmerung entzündet wurden, um ein Zeichen gegen Armut, vor allem von Kindern, zu setzen.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Haltern. Am vergangenen Sonntag präsentierten sich die Halterner Malteser zusammen mit dem Caritasverband auf dem Halterner Marktplatz. Anlass war wieder die Aktion "1 Mio Lichter von Caritas International", bei der sich die Caritas gegen Armut in der Welt einsetzt.

Der Sonntag wurde von beiden freundschaftlich verbundenen Hilfsorganisationen zunächst genutzt um auf Ihre Aktivitäten vor Ort hinzuweisen. So war der Caritasverband unter anderem mit seiner Jugendwerkstatt und mehreren Info-Ständen vor Ort. Die Halterner Malteser hatten einige Einsatzfahrzeuge zur Ausstellung mitgebracht und auch einen Infostand aufgebaut. Caritas-Geschäftsführer Willi Grave nutzte die Zeit immer wieder um auf die Armut in der Welt, aber auch konkret hier vor Ort in Haltern am See hinzuweisen. Die Besucher konnten Kerzen erwerben, welche am späten Nachmittag in der Dämmerung entzündet wurden, um ein Zeichen gegen Armut, vor allem von Kindern, zu setzen. Mit dem Erlös aus den Kerzen werden soziale Projekte in Haltern am See und im Ausland unterstützt.
Auch die Malteser nutzten die Mikrofon-Anlage um für Ihre Arbeit zu werben, so erläuterte der stellv. Stadtbeauftragte der Malteser in Haltern am See, Matthias Mersmann, eine Vorführung der Helferinnen und Helfer zur Laien-Reanimation und zur Versorgung eines gestürzten Radfahrers durch einen Malteser Rettungswagen.  Auch auf Ihre aktuelle Kampagne zur Werbung neuer Ausbilder machten die Malteser aufmerksam.
Leider konnten die Kerzen nicht wie geplant auf dem Marktplatz entzündet werden, der Wind blies sie immer wieder aus. Der neue Pfarrer an St. Sixtus, André Pollmann, lud die Teilnehmer spontan ein Kerzen in die St. Sixtus Kirche zu tragen und somit auch das Zeichen gegen Armut in die Kirche zu tragen.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Webseite von Michael Menzebach
Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen