Fußball
Heimspiele vor wenig Publikum

Mit 2:1 bezwang der SC Obersprockhövel die Gäste aus Obercastrop. Damit hält der SCO den zweiten Platz in der Tabelle. Foto: Strzysz
  • Mit 2:1 bezwang der SC Obersprockhövel die Gäste aus Obercastrop. Damit hält der SCO den zweiten Platz in der Tabelle. Foto: Strzysz
  • hochgeladen von Annette Schröder

Zwei Siege, eine Niederlage für die Top-Clubs: Heimspiele standen für alle drei Top-Clubs am vergangenenen Wochenende auf dem Programm.

Oberliga Westfalen

Die TSG Sprockhövel fuhr am vergangenen Sonntag einen souveränen 4:1-Sieg gegen den 1. FC Giebenbeck ein. Auf heimischem Platz tat so auch der Regen der guten Stimmung am Baumhof vor vergleichsweise wenig Publikum keinen Abbruch.
Trainer Andrius Balaika sah seine Mannschaft das umsetzen, was man sich vorgenommen hatte. Die Sprockhöveler Elf machte früh Druck und konnte deshalb schon mit einem verdienten 3:1 in die Halbzeitpause gehen. In der 55. Minute schob Felix Casalino zum 4:1 ein. Danach wurde der Sieg von der TSG nur noch verwaltet.
TSG Sprockhövel – 1. FC Gievenbeck 4:1 (3:1); Tore der TSG: Caslino (12., 38. 55. Minute), Oberdorf (31.); TSG: Platz 11, 17 Punkte.

Landesliga Westfalen

Der SC Obersprockhövel erspielte sich auf heimischem Platz verdiente drei Punkte in der Partie gegen den Aufsteiger Wacker Obercastrop. Der Halbzeitstand von 2:1 war auch schließlich das Endergebnis. Der Sieg von Patrick Knieps Elf war trotz der Favoritenrolle des Clubs nicht ungefährdet. Die Gäste, wenn auch spielerisch nicht sehr stark, wurden immer wieder gefährlich bei Standards, wie kurz vor Schluss als nach einer Ecke der Ball den Pfosten traf.
SC Obersprockhövel – Wacker Obercastrop 2:1 (2:1); Tore des SC: Justin Küpper (8. Minute), Adrian Wilewski (20.); SCO: Platz 2, 26 Punkte.

Landesliga Niederrhein

Die Sportfreunde Niederwenigern unterlagen dem SV Burgaltendorf mit 0:3. Damit mussten die SF den zweiten Tabellenplatz an den punktgleichen SV Sonsbeck abgeben und rutschten auf Rang 3 ab. Das Lokalderby an der Burgaltendorfer Straße sah eine eher harmlose Wennische Elf, die viele Fehler machte.
SF Niederwenigern – SV Burgaltendorf 0:3 (0:1); SFN: Platz 2, 30 Punkte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen