Hattingen - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

11 Bilder

Einsatzbericht en-reporter - Update 2
Schwerer Verkehrsunfall auf der Isenbergstraße - Fahrer immer noch flüchtig - Hund erlitt Schock

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 26.05.2020 gegen 18 Uhr auf der Isenbergstraße. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei waren im Einsatz. Die gesamte Isenbergstraße war während des Einsatzes beidseitig gesperrt. Auch am Mittwochmorgen konnten der Fahrzeughalter- bzw. Fahrzeugführer von der Polizei noch nicht gefunden werden. Die Polizei setzte zur Suche sogar einen Hubschrauber ein. "Die zuerst eingehenden Notrufe meldeten mehrere beteiligte...

  • Hattingen
  • 26.05.20
Brand in voller Ausdehnung
3 Bilder

Erster Brand eines Elektroautos in Hattingen
Feuerwehr löschte Brand eines Elektro-Kleinwagens

Am Dienstagabend wurde der Feuerwehr der Brand eines Elektro-Kleinfahrzeug gemeldet. Feuerwehrkräfte der Hauptwache, die noch in einem Einsatz auf der Isenbergstraße gebunden waren, rückten von der Isenbergstraße unter Alarmbedingungen aus zum Rosenberg. Am Straßenrand brannte ein Elektrokleinfahrzeug in voller Ausdehnung. Zur Brandbekämpfung und zum Schutz der Bewohner der umliegenden Wohnhäuser wurde sofort die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr unter schwerem Atemschutz eingeleitet....

  • Hattingen
  • 26.05.20

Update 1
Hattinger Schöffengericht ahndet Kindesmissbrauch

Am Mittwoch, 27.05.2020, wurde ein 44-jähriger aus Sprockhövel in einer öffentlichen Hauptverhandlung vor dem Hattinger Schöffengericht verurteilt. Die Staatsanwaltschaft beschuldigte ihn des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern. Für drei Handlungen zwischen April 2015 bis August 2018 erhielt der Sprockhöveler eine Freiheitsstrafe von 18 Monaten, die für vier Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Außerdem muss der Verurteilte seine bereits begonnene Therapie fortsetzen und vier Jahre lang...

  • Hattingen
  • 25.05.20
Der Schwerverletzte wird zum Rettungshubschrauber transportiert.
8 Bilder

Update 1 - Unser Rettungssystem funktioniert
Zwei Motorradunfälle in Elfringhausen - Eine Person schwer verletzt -

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Nachmittag des Himmelfahrtstages in Elfringhausen. Durch einen Fahrfehler stürzte ein 35-Jähriger Motorradfahrer aus Essen ohne Fremdeinwirkung auf der Felderbachstraße so schwer, dass ihn ein Rettungshubschrauber der Bundespolizei aus Duisburg in eine Unfallklinik tranportieren musste. Die Parkplätze reichten an diesem sonnigen Feiertag in Elfringhausen nicht aus. Viele PKW der zahlreichen Ausflügler parkten am Straßenrand. Gegen 15 Uhr...

  • Hattingen
  • 21.05.20

Aus dem Amtsgericht
Streit auf der Hundewiese eskalierte – Fußtritt gegen schwangere Frau

Ein bisher noch nicht mit dem Gesetz in Konflikt gekommener 57-Jähriger saß auf der Anklagebank. Er wurde am Ende der öffentlichen Hauptverhandlung wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 7 Monaten verurteilt, die für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Weiterhin muss er 500 Euro an einen gemeinnützigen Verein zahlen. Er hatte bei einer Auseinandersetzung auf einer Hattinger Hundewiese eine schwangere Frau getreten und diese verletzt. Der Angeklagte war Mitte...

  • Hattingen
  • 20.05.20
  •  2

Überzogene Reaktion beider Beteiligter
Radfahrer tritt auf am Boden liegenden Autofahrer ein

Ein 56-jähriger Hattinger wurde jetzt wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen einkommensabhängig zu je 50 Euro, also zu einer Geldstrafe von 3.500 Euro verurteilt. Vorausgegangen war ein Streit zwischen einem Autofahrer und einem Radfahrer. „Der Autofahrer war an der Gesamteskalation nicht ganz unbeteiligt“, sagte Richter Kimmeskamp in seiner Urteilsbegründung. Vorher hatte er den 56-Jährigen Radfahrer wegen Körperverletzung zu der Geldstrafe verurteilt. Aber von...

  • Hattingen
  • 19.05.20
Archivbild Höffken : Schreckschusspistole

Aus dem Amtsgericht
Müllmann nachts mit Schüssen vertrieben

Ein 65-Jähriger aus Hattingen war angeklagt, Anfang Oktober 2019 in den frühen Morgenstunden durch Schüsse aus einer Schreckschusspistole einen Menschen genötigt zu haben. „Ich dachte, ich sehe meine drei Kinder nie mehr wieder“, sagte ein 32 Jahre alter Müllentsorger, der durch Schüsse eine böse Überraschung erlebte, als er gegen 4 Uhr morgens eine Speiserestetonne vom Gelände eines Hattinger Gastronomiebetriebes abholen wollte. Ich arbeite immer nachts, hole im Auftrag meines...

  • Hattingen
  • 18.05.20
Die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme beidseitig gesperrt.
9 Bilder

Update 1
Schwerer Verkehrsunfall im Rauendahl – Hoher Sachschaden

Am frühen Abend des 18.5.2020 kam es im Rauendahl zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 77-jähriger Mercedes-Fahrer wollte in der Straße Schepmanns Kamp rückwärts in eine Parklücke am Fahrbahnrand einparken. Er rutschte dabei vom Bremspedal auf das Gaspedal und fuhr auf den vor ihm geparkten Peugeot auf. Die Wucht des Zusammenstoßes löste eine Kettenreaktion aus und es wurden insgesamt vier geparkte Fahrzeuge aufeinander geschoben. Der Mercedes Fahrer verriss beim ersten Zusammenstoß das...

  • Hattingen
  • 18.05.20
Ein Teil der Einsatzfahrzeuge am Gedulder Weg, rechts unten beim Einrücken wieder in das Feuerwehrhaus Niedersprockhövel.

Auf die Feuerwehr ist Verlass
Pfeiffton holt Feuerwehrkräfte nachts aus den Betten

Gegen 4 Uhr wurde die Feuerwehr Sprockhövel am Sonntagmorgen zum Gedulderweg alarmiert. Anwohner hatten einen verdächtigen Pfeiffton bemerkt. Verdächtige Pfeiffgeräusche Aufmerksame Bewohner aus dem oberen Bereich des Gedulderweges hatten gegen 4 Uhr am frühen Sonntagmorgen in der Umgebung verdächtige Pfeiffgeräusche gehört diese der Feuerwehrleitstelle gemeldet. Da es sich um einen ausgelösten Heimrauchmelder handeln könnte, alarmierte die Rettungsleitstelle aufgrund des Alarm- und...

  • Hattingen
  • 17.05.20

Beleidigt und bedroht
Angeklagter kann sich nicht beherrschen – Geldstrafe reicht nicht mehr

Ein 49-jähriger Hattinger hatte sich zum wiederholten Male vor dem Strafrichter zu verantworten. Wegen Beleidigung und versuchter Nötigung wurde er jetzt zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten verurteilt, die für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Es war eine teilweise sehr emotionale Hauptverhandlung, in der sich die Vertreterin der Staatsanwaltschaft Vorwürfe vom aufgebrachten arbeitssuchenden Angeklagten anhören musste. Dieser wurde beschuldigt, im Oktober 2019 in der...

  • Hattingen
  • 11.05.20

Aus dem Amtsgericht
Kinderpornografie – Hattinger erhält 14 Monate Gefängnis und Geldstrafe

Ein 47-jähriger Hattinger wurde heute wegen Besitzes und Verbreitung kinderpornografischer Schriften zu einer Freiheitsstrafe von 14 Monaten verurteilt. Die Strafe wurde für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt und der Hattinger muss 3.000 Euro an einen gemeinnützigen Verein zahlen, der sich um Kinder und Jugendliche mit körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen kümmert. Als die Vertreterin der Staatsanwaltschaft die Anklage verlas, die Details der Videosequenz über den schrecklichen...

  • Hattingen
  • 11.05.20
Von einer Grundstückszufahrt an der Bochumer Straße aus erfolgten die Nachlöscharbeiten des Kleinbrandes auf dem Grundstück an der Alten Bergstraße.

Update1 : Feuerwehreinsatz
Feuer in Niedersprockhövel schnell gelöscht

Am Sonntag, 10.05.2020, wurde gegen 15 Uhr die Feuerwehr Sprockhövel alarmiert. Auf einem Grundstück auf der Alten Bergstraße war eine Rauchentwicklung entdeckt worden. Die Feuerwehrkräfte des Löschzuges Niedersprockhövel und der Löschgruppe Obersprockhövel eilten mit vier Fahrzeugen und mit 22 ehrenamtlichen Kräften zur Einsatzstelle. Die Bekämpfung des in Brand geratenen Buschwerkes auf dem betroffenen Grundstück an der Alten Bergstraße erfolgte von einer Zufahrt auf der Bochumer Straße...

  • Hattingen
  • 10.05.20
Archivbild Höffken : Verkehrskontrolle

Update 2 - Schutzweste rettete Leben
Polizeibeamten beinahe getötet - Viele Bürger sind entsetzt

Bei einer Verkehrskontrolle am 5.5.2020 gegen Mitternacht im benachbarten Gevelsberg wurde ein Polizeibeamter von einem Täter angeschossen und schwer verletzt. Nach einer aufwändigen Polizeiaktion konnte der Täter in den frühen Morgenstunden am 6.5.2020 von Spezialeinsatzkräften der Polizei festgenommen werden. Bei der Festnahme wurde auch der Täter verletzt. Viele Bürger äußern sich auf Internetplattformen entsetzt über die Schüsse auf den Polizeibeamten. Am 05.05.2020, so die Polizei,...

  • Hattingen
  • 06.05.20

Tötungsdelikt am Röhrkenweg
44-Jähriger gesteht, Person getötet zu haben

Der STADTSPIEGEL berichtete bereits am 28.4.2020 über das Tötungsdelikt am Röhrkenweg in Hattingen. Die Polizei hatte dazu eine Mordkommission eingerichtet. Jetzt stellte sich auf der Hattinger Polizeiwache ein Tatverdächtiger, der in Untersuchungshaft kam. Nachdem am Dienstag (28.04.) in einem Haus an der Straße Im Röhrkenweg eine leblose männliche Person aufgefunden wurde, riefen die Staatsanwaltschaft und die Polizei am Mittwoch zu weiteren Hinweisen auf. Am späten Mittwochnachmittag...

  • Hattingen
  • 04.05.20
Die Sitzordnung und die Abstandsvorgaben im großen Sitzungssaal des Amtsgerichtes unter den Vorgaben der Corona-Schutz-Verordnung.
4 Bilder

STADTSPIEGEL aktuell
Maskierte im Gerichtssaal - Amtsgericht nimmt Geschäftsbetrieb wieder auf

Am heutigen Montag begannen beim Amtsgericht auf der Bahnhofstraße wieder öffentliche Verhandlungen. Umfangreiche Hygienevorschriften sind zu beachten, vor Eintritt ist eine ausliegende Selbstauskunft von Besuchern auszufüllen und den Justiz-Wachtmeistern zu übergeben. Verhandlungen der Straf- und Familienrichter sowie der Zivilkammer finden wieder statt. In den Gerichten sah man in der Vergangenheit immer nur dann Maskierte, wenn Beamte von Sondereinsatzkommandos der Polizei im Gebäude...

  • Hattingen
  • 04.05.20

Update 13.5.20
Gesuchte Person hat sich gestellt

Die Polizei bendete die Suche nach dem 25-Jährigen aus Hattingen, der am 15.3.2020 einen Mann auf der Schulstraße in Hattingen lebensgefährlich verletzt haben soll. Der Gesuchte hat sich nach intensivem öffentlichem Fahndungsdruck jetzt der Polizei gestellt. Über die spätere Gerichtsverhandlung beim Landgericht Essen wird der STADTSPIEGEL wieder berichten.

  • Hattingen
  • 03.05.20
Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Ermittler der Mordkommission dabei, sich einen "fotografischen Überblick" über das Gelände zu verschaffen, auf dem der Tote gefunden wurde.
7 Bilder

Update 3
Mord in Hattingen - Person wurde umgebracht - Polizei setzt Hubschrauber ein

Am Dienstagmittag wurde in einem Gebäude im Röhrkenweg ein 71-Jähriger tot aufgefunden. Da Notarzt und Rettungsdienst der Feuerwehr eine natürliche Todesursache nicht bestätigen konnte, wurden Polizei und Mordkommission tätig. Wie von der Staatsanwaltschaft Essen am Mittwoch dem STADTSPIEGEL bestätigt wurde, verstarb der Mann nach massiver Gewalteinwirkung gegen seinen Kopf. Ein 68-Jähriger Hattinger, der seinen Bekannten abholen wollte, fand diesen um 11.50 Uhr in seinem Haus im Röhrkenweg...

  • Hattingen
  • 28.04.20
Technische Störungen sorgen für Ausfälle beim Notruf.

Ennepe-Ruhr-Kreis
Technische Störung führt zu Ausfällen bei Notrufen

Aufgrund einer technischen Störung kommt es seit Dienstagmorgen, 28. April, im Ennepe-Ruhr-Kreis teilweise zu Ausfällen bei Notrufen über die Rufnummern 112 und 110. Betroffen sind Kunden der Netzanbieter Unitymedia und Vodafone. Die Kreisleitstelle hat über die Warn-App NINA eine entsprechende Warnung verschickt. Betroffenen Bürgern wird darin empfohlen, Notrufe über das Mobilfunknetz abzusetzen oder Nachbarn mit einem anderen Netzbetreiber um Hilfe zu bitten.

  • Hattingen
  • 28.04.20
Archivbild: Waldbrand in Sprockhövel im April 2020
5 Bilder

Andauernde Trockenheit
Waldbrandgefahr - Feuerwehren gerüstet

Aufgrund des anhaltenden trockenen Wetters besteht momentan eine erhöhte Waldbrandgefahr. Auch der Grasland-Feuerindex (GLFI) des Deutschen Wetterdienstes für die Region Hattingen und Sprockhövel wird als hoch eingeschätzt. Revierförster Thomas Jansen weist daraufhin, dass Rauchen und jedes Feuer in den Wäldern von Hattingen und Sprockhövel gemäß NRW-Landesforstgesetz verboten sind. Seit vielen Tagen freuen sich die Menschen über herrliches Frühlingswetter und Sonnenschein. Die Kehrseite...

  • Hattingen
  • 22.04.20
Über die gesamten Ostertage führten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ordnungsämter Kontrollen durch.

Osterfeuer- und Covid-Kontaktverbot
Wenig Einsätze für Ordnungsamt und Polizei über Ostern

Polizei und Ordnungsämter vermelden recht ruhige Ostertage. Ostern 2020 wird sicherlich in die Geschichte eingehen. Nie war es bei strahlendem Sonnenschein an allen Ostertagen so ruhig auf den Straßen und Plätzen, noch nie war die Luft am Ostersamstag so sauber wie in diesem Jahr - Oster- bzw. Brauchtumsfeuer waren in Hattingen und Sprockhövel verboten. In Hattingen gab es seitens der Mitarbeiter des Ordnungsamtes keine Einsätze hinsichtlich verbotener Osterfeuer, in Sprockhövel wurden...

  • Hattingen
  • 14.04.20

Verteidigung der Rechtsordnung
Revision verworfen – Sozialarbeiterin muss in`s Gefängnis

Immer wieder hat sich das Amtsgericht mit Betrugstaten zu beschäftigen, bei denen die Angeklagten fingierte Verkäufe über Internetplattformen für ihre Betrugstaten tätigen. Oftmals um sich so Geld zu beschaffen, ohne die angebotenen Waren zu besitzen oder zu versenden. Jetzt wurde ein Urteil rechtskräftig und eine frühere Sozialarbeiterin muss für ein Jahr in´s Gefängnis. Über die bekannten Internetplattformen werden verschiedenste Artikel angeboten und können gekauft werden. Betrüger bieten...

  • Hattingen
  • 10.04.20
  •  1

Corona-Pandemie
Ein Blick hinter die Gefängnismauern

Bei vielen Gerichten finden zurzeit keine bzw. nur wenige Hauptverhandlungen statt. Der Gerichtsreporter des STADTSPIEGEL hat bei der Landesjustizvollzugsdirektion des NRW-Justizministeriums nachgefragt, wie es mit den Schutzmaßnahmen gegen Corona in den Gefängnissen aussieht. Das NRW-Justizministerium stellt klar, dass es keinen landeseinheitlichen Pandemie-Plan für alle Anstalten gibt, da es stets auf die spezifischen Gegebenheiten vor Ort ankommt und die Anstalten höchst unterschiedliche...

  • Hattingen
  • 09.04.20

Erste Hilfe geleistet
Sprockhövelerinnen halfen sofort

Die Baustellenampeln sind entfernt, der Verkehr rollt wieder reibungslos. Zwei Autofahrerinnen bemerkten heute Mittag beim Befahren der Hauptstraße in Niedersprockhövel, dass an der dortigen Bushaltestelle ein Mann auf dem Boden lag. Sie hielten sofort an, sicherten ihre abgestellten PKW ab und leisteten Erste Hilfe bei der am Boden liegenden männlichen Person. Ein Rettungswagen wurde von ihnen alarmiert und eilte zum Einsatzort. Noch vor dem Eintreffen des Rettungswagen hatte sich der...

  • Hattingen
  • 08.04.20
Das Brandobjekt in Blankenstein

200.000 Euro Schaden
Ermittlungen nach Dachstuhlbrand dauern noch an

Nach dem Brand des Wohn- und Geschäftshauses am vorletzten Freitag in Blankenstein sind die Ermittlungen der Brandermittler der Kriminalpolizei noch nicht beendet. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 200.000 Euro. Wir berichteten bereits über den Dachstuhlbrand des Wohn- und Geschäftshauses am Marktplatz in Blankenstein, der sich am vorletzten Freitag zu einem Großeinsatz für 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, THW, Ordnungsamt und Stadtwerke entwickelte. Auf...

  • Hattingen
  • 07.04.20

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.