Hattingen - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

2019 wurde zuletzt auf der Kettwiger Straße geschlemmt.

Gourmetmeile "Essen verwöhnt" fällt aus
Pagodenzelte sind nicht verfügbar

Zum dritten Mal in Folge fällt die Gourmetmeile "Essen verwöhnt" aus. Diesmal allerdings nicht Corona bedingt. Dem ausrichtenden Verein "Essen genießen" fehlen die Pagodenzelte, in denen die Gastronomen ihre Köstlichkeiten zubereiten. Eigentlich war alles geplant: Die Menüpläne waren geschrieben, die Gastronomen hatten ihre Serviceteams beisammen. Vom 22. bis 26. Juni sollte auf der Kettwiger Straße mal wieder nach Herzenslust geschlemmt werden. Dann allerdings, so Organisator Rainer Bierwirth,...

  • Essen
  • 11.05.22
Lokalkompass-Fotografin Alexandra Gerlach war zur rechten Zeit am rechten Ort und hat den Abriss der Gebäudereste im Bild festgehalten. Foto: Alexandra Gerlach

Planungen für die Nierenhofer Straße
Nur noch eine Staubwolke

Unter einer großen Staubwolke wurden die alten Gemäuer des ehemaligen O&K Gebäudes in Hattingen jetzt begraben, sodass sogar die Autos auf der Nierenhofer Straße kurzfristig zum Stehen kamen. Das Gelände an der Nierenhofer Straße in Hattingen soll zu einem grünen Quartier mitten in der Stadt umgebaut werden. Zwar ist der Baustart laut neuem Besitzer, der LQG Hattingen Immobilien, erst für kommendes Jahr geplant, also 2023, jedoch sind dafür Vorarbeiten nötig. Bereits im Sommer hatten sich...

  • Hattingen
  • 28.01.22
Corona hat auch Auswirkungen auf die Stadtwerke.

Stadtwerke versenden Jahresabrechnung
Nur telefonisch erreichbar

In dieser Woche versenden die Stadtwerke Hattingen die Jahresverbrauchsabrechnungen an alle Strom-, Gas- und Wasserkunden. Für jede Sparte beziehungsweise jeden Vertrag wird eine separate Abrechnung erstellt. Da das Kundenzentrum aufgrund der Corona-Lage für den Publikumsverkehr geschlossen ist, sind die Kundenberater nur telefonisch unter 02324/5001- 55 von 8 bis 18 Uhr oder unter kundenzentrum@stadtwerke-hattingen.de erreichbar. Die Stadtwerke bitten um Verständnis, falls es aufgrund der...

  • Hattingen
  • 26.01.22
Beratungsgespräch über Fördermöglichkeiten. Foto: Regionalagentur Mittleres Ruhrgebiet

Regionalagentur bietet Beratung an
Gestärkt durch die Krise

Nicht immer müssen Krisen Szenarien von Stillstand, Umsatzeinbrüchen oder Arbeitsplatzverlust auf den Plan rufen. Viele Beispiele zeigen, dass gerade Krisensituationen enormes Veränderungs- und Innovationspotential in Unternehmen freigesetzt haben. Die Covid-19-Pandemie hat beides offengelegt: Unternehmen, die immer noch mit den Folgen der Pandemie beschäftigt sind. Aber auch solche, für die Corona Beschleuniger war für neue Innovationsstrategien oder Wendepunkt zu einer erfolgreichen...

  • Hattingen
  • 25.11.21

24 süße Schoko-Täfelchen inklusive
Hattingens Bügeleisenhaus als Adventskalender

Mit 24 feinen Schokoladentäfelchen gefüllt ist der neue Bügeleisenhaus- Adventskalender, den ab sofort Robin Müller (rechts) in seiner Lebenswert Buchhandlung für 12,95 Euro anbietet. Und das Beste: Ein Teil des Verkaufserlöses fließt in die Sanierung des über 400 Jahre alten Bügeleisenhauses am Haldenplatz, worüber sich Lars Friedrich, Vorsitzender des Heimatvereins Hattingen/Ruhr, besonders freut. Übrigens: alternativ gibt es auch das Alte Rathaus als Kalendermotiv.

  • Hattingen
  • 22.10.21
Robert Sonin ist zuversichtlich, nach den schlimmen Folgen des Hochwassers seinen Betrieb in Kürze wieder aufzunehmen.
2 Bilder

Unternehmen in Hattingen
Unwetter: Schnelle Hilfe von Sparkasse und NRW.BANK

Das Jahrhundert-Hochwasser hat viele Menschen in ihrer Existenz getroffen. Das Beispiel der Hattinger Lackiererei Sonin & Echtmann zeigt das Ausmaß der Zerstörung des Jahrhundert-Hochwassers sowie die schnelle und kostengünstige Hilfe, die die Sparkasse als Hausbank mit der NRW.BANK anbieten konnte. Robert Sonin und Wadim Schmidt lassen sich nicht unterkriegen und wollen in Kürze wieder den Betrieb aufnehmen. Ein positives Beispiel, das vielleicht auch anderen Unternehmern Mut macht. Uns wurde...

  • Hattingen
  • 11.08.21
Die Straßenoberfläche wurde herausgefräst, die Abbruchkante beseitigt.
3 Bilder

en-reporter unterwegs in Hattingen
Reparatur der Abbruchkante auf der Bredenscheider Straße

Am heutigen Mittwoch begann eine Straßenbaufirma, die seit dem 15.7.21 auf der Bredenscheider Straße in Höhe der Hausnummer 118 abzubrechende Straßenkante aufzufräsen, neu zu befestigen und die Oberfläche wieder herzustellen. Wir berichteten bereits, dass seit dem 15.7.21 eine Straßenkante dort drohte abzubrechen und in den Sprockhöveler Bach zu stürzen. Nachdem diese Schadensstelle gesichert wurde, begann heute die Sanierung. Der Straßenbelag wurde komplett herausgefräst. Danach wird geprüft,...

  • Hattingen
  • 11.08.21
Der Lageplan verdeutlicht die vorgesehenen neuen Baukörper für den Bauhof.
4 Bilder

Sprockhövel
Neuer Bauhof neben dem Feuerwehrhaus macht Fortschritte

Durch die Verlegung des Bauhofes von Haßlinghausen auf eine Freifläche neben dem neuen Feuerwehrhaus in Niedersprockhövel an der Hiddinghauser Straße verspricht sich die Stadt auch Vorteile für Reparaturen des Fahrzeug- und Geräteparks der daneben angesiedelten Feuerwehr. Im neuen "Hauptgebäude" des Neubaus werden die LKW- Werkstatt, der Kanalfahrzeug-Bereich, die Umkleiden und Sozialräume, sowie die Büros untergebracht. Das Nebengebäude steht direkt mit der Rückseite zur Feuerwehr und...

  • Sprockhövel
  • 03.08.21
  • 1

Hattingen und Sprockhövel
Neue BaFin-Vorgaben bei Bareinzahlungen über 10.000 Euro

Die Bankenaufsicht (BaFin) fordert ab dem 08. August bei Bareinzahlung von mehr als 10.000 Euro einen besonderen Nachweis über die Herkunft des Geldes. "Ab dem 08. August 2021 verpflichtet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ausweislich Ziffer 1 ihrer Auslegungs- und Anwendungshinweise zum Geldwäschegesetz bei Bareinzahlungen von mehr als 10.000 Euro von Privatkunden die Kreditinstitute, die Vorlage eines aussagekräftigen Belegs als Herkunftsnachweis über den...

  • Hattingen
  • 02.08.21
  • 1
Gepflegt sieht anders aus : die ersten Gebäudeöffnungen wurden jetzt verbarrikadiert.

Hattingen
Verwahrlostes Haus wird verbarrikadiert

Seit Jahren verwahrlost ein Haus auf der Bredenscheider Straße. Der STADTSPIEGEL berichtete bereits über diesen Zustand im Mai 2018 und erneut im Juni diesen Jahres. Jetzt werden die offenen Flächen der Fenster und Türen erneut verbarrikadiert. Nicht nur der vorbeifahrende Autofahrer staunt. Seit Jahren ist dieses Haus nicht mehr bewohnt. Selbst der Laie kommt zu der Erkenntnis, dass hier Handlungsbedarf besteht. Die Verkleidung der Eingangstür wurde immer wieder zerstört. Glassplitter liegen...

  • Hattingen
  • 15.07.21

Update1: Hattingen - Verkehrsbeeinträchtigung behoben
Straßenkante der Bredenscheider Straße drohte abzubrechen - Am Abend wieder befahrbar

Seit dem heutigen Donnerstagnachmittag kam es auf der Bredenscheider Straße in Höhe der Hausnummer 118 zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Eine Straßenkante drohte abzubrechen und in den Sprockhöveler Bach zu stürzen. Der Verkehr wurde einspurig an der Bruchkante vorbeigeleitet. Mit zeitlichen Verzögerungen ist nicht mehr zu rechnen, wie die Polizei am Abend mitteilte. Polizeibeamte regelten am Donnerstagnachmittag den Verkehr, der einspurig an der Schadenstelle kurz hinter der Einmündung...

  • Hattingen
  • 15.07.21
Die ersten Geschäftsleutelassen sich im Beisein der Verwaltung und Hattingen Marketing von Uli Wilkes die Ideen der neuen Marketingkampagne vorstellen. Foto: Pielorz
3 Bilder

Wie kann man Einheimische und Bewohner umliegender Städte in die Hattinger Innenstadt holen?
Hattingen hat eine nette Kampagne

„Die Touristen werden wieder nach Hattingen kommen. Unsere Fachwerk-Altstadt ist beliebt und wir bieten ein grünes Umland mit vielen Freizeitmöglichkeiten. Ich glaube, das wird ein Selbstläu-fer“, sagt Hattingen Marketing Chef Georg Hartmann. Trotzdem will man vor allem die Innenstadt möglichst schnell wieder beleben – wichtig vor allem für Gastronomie und Handel. Dafür hat die Politik Geld gegeben für eine neue Marketingkampagne. Die Anschubfinanzierung von 30.000 Euro kommt aus nicht...

  • Hattingen
  • 10.07.21
Die Bergungsspezialisten der Firma Schmidt aus Gevelsberg sicherten zuerst den LKW gegen Abrutschen in das Feld.
12 Bilder

Update 1: Sprockhövel - LKW-Problem Hombergstraße
17-Meter langer LKW hängt fest - Aufwändige Bergungsaktion über 2 Tage

Ein 17-Meter langer LKW mit einem Gewicht von ca. 35 Tonnen befuhr am frühen Montagabend den Alten Kohlenweg, dessen durchgängige Befahrbarkeit für solch ein Fahrzeug nicht gegeben ist. In der zweiten Kurve hing er fest und kam weder vorwärts noch rückwärts. Eine aufwändige Bergungsaktion lief an, wurde gegen Mitternacht unterbrochen und am Dienstagmorgen fortgesetzt. In diesem Zusammenhang appellieren die Anwohner dafür, dass für die zahlreichen LKW, die täglich zu den Firmen auf der...

  • Sprockhövel
  • 06.07.21
Beim symbolisch Ersten Spatenstich: Fachbereichsleiter Ulrich Höhmann, Fachbereichsleiterin Susanne Görner, Bürgermeisterin Sabine Noll, Martijn van der Aa -Projektentwickler Ten Brinke, Stefan Bürger vom Tiefbauamt und Sebastian Nadj vom Projektvertrieb Ten Brinke (v.li.)
7 Bilder

Sprockhövel
Erster Spatenstich „Im Beisenbruch“

Auf dem etwa 26.000 m2 großen Grundstück zwischen der Hölter- und der Brinkerstraße fand jetzt im Beisein von Bürgermeisterin Sabine Noll der symbolisch erste Spatenstich statt. Der Investor, die Ten Brinke Group B.V, errichtet hier 48 Häuser und 28 Wohnungen. „Ich freue mich mit den vielen Interessenten über dieses neue Bauprojekt und bin sicher, das wird ein schönes Wohngebiet in unserer Stadt“, sagte Bürgermeisterin Sabine Noll bei ihrer Begrüßung. Martijn van der Aa, Leiter der...

  • Sprockhövel
  • 30.06.21
Der Ausbildungsmarkt Ennepe-Ruhr geht auf die Zielgerade.
2 Bilder

Aktionswoche mit speziellen Hotlines und Spät-Sprechstunden im Ennepe-Ruhr: Jetzt aktiv sein für 800 Chancen!
Ausbildungsmarkt Ennepe-Ruhr geht auf Zielgerade

"Der Ausbildungsmarkt biegt auf die Zielgerade ein, und doch war zu diesem Zeitpunkt im Jahr noch nie so viel möglich. In einer von der Pandemie und ihren Folgen geprägten Zeit haben sich über 1500 Jugendliche gemeldet (-2,0 Prozent in Relation zum Vorjahr), während auch fast 1500 Ausbildungsstellen von den Unternehmen zur Verfügung gestellt wurden (-10,6 Prozent). Aktuell suchen noch 600 junge Männer und Frauen einen Ausbildungsplatz.", heißt es seitens der Agentur für Arbeit Hagen. Ihnen...

  • Hattingen
  • 21.06.21
Wichtiger Teilerfolg, um das Internet in Gewerbegebieten im Ennepe-Ruhr-Kreis schneller machen zu können: Die Bundesregierung schickte kürzlich Förderbescheide für alle neun Städte ins Schwelmer Kreishaus.

Wichtiger Teilerfolg, um das Internet in Gewerbegebieten im Ennepe-Ruhr-Kreis schneller machen zu können
Förderbescheide lassen Millionen Euro für schnelles Internet im Ennepe-Ruhr-Kreis fließen

Wichtiger Teilerfolg, um das Internet in Gewerbegebieten im Ennepe-Ruhr-Kreis schneller machen zu können: Die Bundesregierung schickte kürzlich Förderbescheide für alle neun Städte ins Schwelmer Kreishaus. "Sie sagen schwarz auf weiß 11,85 Millionen Euro zu, für weitere 2,1 Millionen Euro werden noch Bescheide erwartet. Treffen auch sie ein, liegt die Gesamtfördersumme bei 13,95 Millionen Euro.", heißt es seitens des Kreishauses. "Eine identische Summe haben wir aus einem Förderprogramm des...

  • Hattingen
  • 21.06.21
Richtfest: Allein im Ennepe-Ruhr-Kreis wurden im vergangenen Jahr 452 neue Wohnungen gebaut. Angesichts kräftig steigender Umsätze fordert die IG BAU für die Beschäftigten der Branche in der laufenden Tarifrunde (Montag, 21. Juni, und Dienstag, 22. Juni, in Mainz) deutlich mehr Geld und eine Entschädigung der Wegezeit.

Bilanz der gebauten Wohnungen im Ennepe-Ruhr-Kreis: „Auftragsbücher prall gefüllt“ / Gewerkschaft fordert Lohn-Plus
Bau-Boom im Ennepe-Ruhr-Kreis hält an: 452 neue Wohnungen gebaut

Boomende Baubranche: Im Ennepe-Ruhr-Kreis wurden im vergangenen Jahr 452 neue Wohnungen gebaut – in Ein- und Zweifamilienhäusern, in Reihen- und Mehrfamilienhäusern. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mit. Die IG BAU beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Danach flossen für den Neubau im Ennepe-Ruhr-Kreis Investitionen in Höhe von rund 72 Millionen Euro. „Der Boom der Branche hält schon seit Jahren an. Und es ist kein Ende in Sicht“, sagt...

  • Hattingen
  • 21.06.21
4 Bilder

Update 1: Sprockhövel
Sparkasse Sprockhövel fusioniert mit Sparkasse Schwelm - Stadtrat stimmte zu

Die Stadträte der Städte Sprockhövel und Schwelm sowie die Verwaltungsräte beider Sparkassen stimmen in diesen Tagen über die Fusion der Sparkassen Sprockhövel und Schwelm ab. Der neue Name der zum 31.8.2021 fusionierten Sparkassen lautet dann Sparkasse Schwelm-Sprockhövel. Der Rat der Stadt Sprockhövel hat der Fusion am 24.6.2021 einstimmig zugestimmt. Seit über 200 Jahren gibt es Sparkassen in Westfalen-Lippe. Die derzeit 57 Institute weisen eine Gesamtbilanzsumme von 140,3 Milliarden Euro...

  • Sprockhövel
  • 18.06.21
v.l. Matthias Gärtig, Ralf Scheuermann und Stefan Fleischer. Foto: Pielorz
3 Bilder

Wiegenbräu - drei Sprockhöveler Freunde brauen ein Heimatbier
Ein echter Schluck Heimat

Die drei Freunde Stefan Fleischer (55), Matthias Gärtig (56) und Ralf Scheuermann (56) kennen sich seit ihrer Schulzeit. Neben vielen gemeinsamen Freizeitaktivitäten hat sich in den letzten Jahren ein ganz besonderes Hobby ergeben: die drei Sprockhöveler sind unter die Bierbrauer gegangen. Mit dem naturtrüben Landbier unter dem Namen „Wiegenbräu“ wollte man eigentlich auf das 50jährige Stadtjubiläum anstoßen. Nach Absage der Feierlichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie ging das Bier in einen...

  • Sprockhövel
  • 18.06.21
  • 1
Roland Römer ist jetzt im Ruhestand.

Hattingen
Ein neues Kapitel für Roland Römer

Jahrzehntelang war in Hattingen und Sprockhövel der Name Roland Römer mit dem STADTSPIEGEL untrennbar verbunden. Jetzt begann ein neues Kapitel für den früheren verantwortlichen Redakteur. Sein großes Engagement bei der Zeitungsgestaltung merkten nicht nur seine Kolleginnen und Kollegen, die freien Mitarbeiter und die Fotografen. Informationen für die Leser aller Altersgruppen aus Hattingen und Niedersprockhövel, aktuell interessante Beiträge und attraktive Werbeanzeigen kennzeichnen die...

  • Hattingen
  • 08.06.21
  • 1
4 Bilder

STADTSPIEGEL unterwegs
HATTINGEN HAT: Verwahrloste Häuser

Seit Jahren verwahrlost ein Haus auf der Bredenscheider Straße. Nachbarn meldeten jetzt dem STADTSPIEGEL, dass in der frei zugänglichen Bauruine auch Kinder spielen und sich Personen öfter in dem verwahrlosten Haus aufhalten. Eine Nachfrage bei der Stadt Hattingen ergab bereits 2018, dass sich keiner so richtig dafür zuständig fühlt. Im übrigen sei ein Betreten eines fremden Grundstückes ja auch verboten, so eine Sachbearbeiterin zum STADTSPIEGEL und ergänzte damals, ein Hauseigentümer könne...

  • Hattingen
  • 06.06.21
Hattingen erhält ab dem 1. Juni dieses Jahres einen neuen qualifizierten Mietspiegel für nicht preisgebundene Wohnungen. Dieser ersetzt den bisherigen Mietspiegel mit Stand vom 1. Juni 2019. Herausgeber des Hattinger Mietspiegels sind der Mieterverein Bochum, Hattingen und Umgegend e.V., der Haus-, Grund- und Wohnungseigentümerverein Hattingen e.V. und die Stadt Hattingen.

Mietspiegelbroschüre für Hattingen ist kostenlos erhältlich
Neuer Mietspiegel für Hattingen

Hattingen hat seit dem 1. Juni dieses Jahres einen neuen qualifizierten Mietspiegel für nicht preisgebundene Wohnungen. Dieser ersetzt den bisherigen Mietspiegel mit Stand vom 1. Juni 2019. Herausgeber des Hattinger Mietspiegels sind der Mieterverein Bochum, Hattingen und Umgegend e.V., der Haus-, Grund- und Wohnungseigentümerverein Hattingen e.V. und die Stadt Hattingen. Die neue Mietspiegelbroschüre ist in den nächsten Tagen kostenlos in den städtischen Dienststellen (Rathaus, Bürgerbüro,...

  • Hattingen
  • 04.06.21
Schöner Beruf, aber schlecht bezahlt: Beschäftigte in der Floristik arbeiten meist zu Niedriglöhnen, kritisiert die IG BAU – und ruft die Arbeitgeber zu Tarifverhandlungen auf. Denn der Blumen- und Pflanzenmarkt boomt: Floristen im Ennepe-Ruhr-Kreis sollen jetzt profitieren.

IG BAU kritisiert Niedriglöhne in der Floristik / 130 Beschäftigte im Ennepe-Ruhr-Kreis
Boomendes Geschäft mit Blumen und Pflanzen: Floristen im Ennepe-Ruhr-Kreis sollen profitieren

Gartenmärkte und Blumengeschäfte erleben in der Pandemie einen Ansturm – doch wer Sträuße bindet und Pflanzen pflegt, arbeitet im Ennepe-Ruhr-Kreis meist zu Niedriglöhnen. „In der Floristik liegt der Stundenlohn für gelernte Kräfte gerade einmal bei 11,27 Euro pro Stunde. Von solchen Einkommen lässt sich kaum leben“, kritisiert Gabriele Henter, Bezirksvorsitzende der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Bochum-Dortmund. Die Gewerkschafterin fordert für die Beschäftigten deutlich mehr Geld. In der...

  • Hattingen
  • 04.06.21

Städtische Wirtschaftsförderung hat neue Mitarbeiterin
Unterstützung fürs Stadtmarketing

Stadtmarketing- und Tourismus, dazu gehört unter anderem die Vermarktung der Stadt Sprockhövel nach Außen und Innen, die Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing- und Verkehrsverein, die Vertretung der Stadt in den Gremien des Stadtmarketing- und Verkehrsvereins, die Kontaktpflege mit den touristischen Akteuren und Stadtmarketing-Verantwortlichen in und um Sprockhövel, die Zusammenarbeit mit dem Tourismusbereich der EN-Agentur und natürlich die Entwicklung und Durchführung ansprechender...

  • Sprockhövel
  • 27.05.21

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.