Hattingen - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Der vom Tieflader abrutschende Container ließ den Bagger auf der leicht abschüssigen Straße umstürzen.
8 Bilder

Hattingen
Container kippte Bagger um

Bei einem Arbeitsunfall kippte am Montagmorgen ein Bagger beim Entladen eines Containers von einem Tieflader um. Der Fahrer blieb unverletzt. Ein Autokran richtete den Bagger später wieder auf. Auf der Straße An der Hunsebeck kam es zu längeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Eine Tiefbaufirma verlegt aktuell in Welper Wasserleitungen und erwartete Ersatzteile, die am Montagmorgen in Containern angeliefert wurden. Als der Baggerfahrer auf der leicht abschüssigen Straße An der Hunsebeck einen...

  • Hattingen
  • 17.05.21
Konzentriert bei der Arbeit im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises: Die pharmazeutischen Mitarbeiter*innen bereiten den Impfstoff von BioNTech auf.
3 Bilder

100 Tage Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises
60 Apotheker und PTA haben 80.000 Impfdosen aufbereitet

Am Dienstag, 18. Mai, gibt es das Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises genau 100 Tage – Grund genug für die dort tätigen Apotheker*innen und PTA, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Denn mit Eröffnung des Impfzentrums am 8. Februar ist auch das pharmazeutische Personal an sieben Tagen pro Woche im Einsatz: In der Herzkammer des Impfzentrums haben bislang rund 60 Apotheker*innen und PTA den teils hochsensiblen Corona-Impfstoff für die Verimpfung auf- und vorbereitet. „Insgesamt haben wir rund 80.000...

  • Hattingen
  • 17.05.21
Sozialdezernent Matthias Tacke (r.) übergibt gemeinsam mit Kämmerer Frank Mielke (l.) die gelieferten iPads an Fatma Tek-Cordes, Schulleiterin der Grundschule Heggerfeld.

Zukunftssicher mit digitalem Equipment
1320 iPads für Hattinger Schulen

13 Schulen in Hattingen sind nun in Sachen Digitalisierung einen wichtigen Schritt weiter. Rund 1320 iPads konnte die Stadt an die Schulen aushändigen. Nachdem Ende vergangenen Jahres ein Förderbescheid vom Land im Rahmen des „Sofortausstattungsprogramms – Digitalpakt Schule“ von rund 568.000 Euro eintraf, konnte die Großbestellung an mobilen Endgeräten für Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrkräfte in Auftrag gegeben werden. „Nicht alle Familien in Hattingen haben die Möglichkeit, ihren...

  • Hattingen
  • 17.05.21
Die neuen IHK-Mitarbeiterinnen Fatma Yüceoglu (rechts) und Anna Noack freuen sich auf anspruchsvolle Aufgaben.

IHK Mittleres Ruhrgebiet
Neue Mitarbeiterinnen sind "eine Bereicherung"

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittleres Ruhrgebiet erhält Verstärkung: Fatma Yüceoglu und Anna Noack werden die Kammer mit fachlichem Know-how und viel Erfahrung unterstützen. Vor ihrer Anstellung bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet arbeitete Anna Noack als regionale Projektkoordinatorin im Bereich Bildung bei einer niedersächsischen Stiftung. In zweiter Funktion war sie Ausstellerbetreuerin für eine der größten MINT- und Bildungsmessen Europas. Mit der Entscheidung für die IHK springe...

  • Hattingen
  • 12.05.21
  • 1
Die Klimaschutzmanagerinnen der Städte Hattingen und Sprockhövel, Svenja Zimmermann und Ioanna Ioannidou (v.li.) hier im Verwaltungsgebäude der Firma Resol in Hattingen
3 Bilder

Serie: Gesichter der Stadt in Hattingen und Sprockhövel
Frauenpower für den Klimaschutz

Klimaschutz und Klimagerechtigkeit betrifft alle, hat eine hohe lokale Bedeutung und wurde auch in den Rathäusern von Hattingen und Sprockhövel in Klimaschutzkonzepten manifestiert. Zur Umsetzung haben beide Städte Klimaschutzmanagerinnen eingestellt, die wir in unserer Serie „Gesichter der Stadt“ vorstellen. Hattingens Klimaschutzmanagerin Svenja Zimmermann und ihre Sprockhöveler Kollegin Ioanna Ioannidou sind begeistert von ihrer Aufgabe, müssen dennoch immer wieder Überzeugungsarbeit leisten...

  • Hattingen
  • 11.05.21
  • 1
  • 1
An der Gesamtschule Welper wurde in der vergangenen Woche ein Graben gezogen und es wurden Rohre hineingelegt.
2 Bilder

Digitalisierung an Hattinger Schulen schreitet voran
Rohre für schnelles Netz

An der Gesamtschule Welper an der Marxstraße wurde fleißig gebuddelt. Von der Straße bis zum Schulgebäude wurde in der vergangenen Woche ein Graben gezogen und es wurden Rohre hineingelegt. Alles wurde soweit vorbereitet, um dort im nächsten Schritt Glasfaserkabel zu verlegen. Ziel ist es, die Schulen im gesamten Stadtgebiet nach und nach an das stadteigene Glasfasernetz der „Hattinger Schulcloud“, einer gemeinsamen Serverlandschaft, anzuschließen. „Zu den Schulen werden in dem aktuellen...

  • Hattingen
  • 10.05.21
Die Kreisverwaltung und der Betreiber und Entwickler der Luca-App haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Corona im EN-Kreis
Kreis legt Grundstein für digitale Kontaktverfolgung

Die Kreisverwaltung und der Betreiber und Entwickler der Luca-App (culture4life GmbH) haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dieser macht es den neun kreisangehörigen Städten, Bürgern, Unternehmen, Verbänden und Kultureinrichtungen möglich, die App bis zum 31. August kostenfrei für das Verfolgen von Kontakten zu nutzen. "Trotz der aktuell hohen Infektionszahlen und der damit verbundenen Einschränkungen in allen privaten und beruflichen Lebenslagen schreiben wir der App für die...

  • wap
  • 27.04.21
Nach Angaben der Arbeitsagentur beschäftigt die Landwirtschaft im Ennepe-Ruhr-Kreis rund 330 Menschen.

Hohe Corona-Infektionsgefahr
IG BAU fordert besseren Schutz von Erntehelfern

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Bochum-Dortmund hat die Einhaltung der Arbeitsschutz- und Hygienevorschriften in der Landwirtschaft angemahnt. „Saisonbeschäftigte in der Region, die in der Ernte und Aussaat arbeiten, tragen ein besonders hohes Risiko, an Covid-19 zu erkranken. Ein Großteil der Erntehelfer ist nach wie vor in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Genauso gefährlich ist es, wenn Beschäftigte in Sammeltransporten zu den Feldern gefahren werden“, kritisiert...

  • Hattingen
  • 26.04.21
Bürgermeisterin Sabine Noll, Klimaschutzmanagerin Ioanna Ioannidou, VPF-Geschäftsführer Ralf Waltmann und AVU-Vorstand Uwe Träris vor der neuen Photovoltaik-Anlage auf dem Firmendach in luftiger Höhe (v.li.).
4 Bilder

Sprockhövel im „Wattbewerb“
Klimaschutz - Mehr Photovoltaik-Anlagen in Sprockhövel

Die Stadt Sprockhövel beteiligt sich jetzt am „Wattbewerb“, einem Städte-Vergleich zum Ausbau der Photovoltaik. Dabei wird das Ziel verfolgt, die lokale Energiewende durch den Ausbau von Photovoltaik voranzutreiben und eine Verdoppelung der bisherigen Kapazitäten von Solarstrom zu erreichen. Die Energiewende braucht dringend neuen Schwung. Dem stagnierenden Ausbau von erneuerbaren Energien soll ein Impuls Richtung Ausbaubeschleunigung gegeben werden. Der „Wattbewerb“, der bundesweit am 21....

  • Sprockhövel
  • 13.04.21
Starke Nachfrage nach den Bauobjekten im neuen Baugebiet Im Beisenbruch in Niedersprockhövel

Niedersprockhövel - Baugebiet Im Beisenbruch
Starke Nachfrage nach Häusern und Wohnungen

Wir berichteten bereits über das neue Baugebiet Im Beisenbruch in Niedersprockhövel. Der Investor Ten Brinke errichtet hier Häuser und Wohnungen und berichtet über eine starke Nachfrage von Interessenten. 48 Häuser und 28 Wohnungen in zwei BauabschnittenDer Investor hat 48 Doppelhaushälften mit Keller sowie zwei Gebäude mit insgesamt 28 Eigentumswohnungen vorgesehen. Die Wohnungsgrößen betragen 55 bis 158 Quadratmeter. Das gesamte Bauvorhaben wird in zwei Bauabschnitten realisiert. „Die 14...

  • Sprockhövel
  • 23.03.21
So soll das neue Gebäude, der frühere Bunker, einmal aussehen.
3 Bilder

Hattingen hat - Neue Bauvorhaben
Reschop Bunker – 26 neue Wohneinheiten

Der Reschop-Bunker soll nach Jahren des tristen Daseins jetzt umgebaut und 26 neue Wohneinheiten sollen hier errichtet werden. Der Bauantrag wurde zwischenzeitlich gestellt. Eine zeitgeschichtliche Epoche am Reschop geht zu Ende. Nachdem auf dem benachbarten Gelände des früheren Central-Kinos zwischenzeitlich ein Wohn- und Geschäftsgebäude errichtet wurde, gibt es jetzt auch Bewegung am Reschop-Bunker. Der Betonklotz an der Einfahrt zur Stadt ist nicht gerade ein Schmuckstück, nachdem auch die...

  • Hattingen
  • 16.03.21
Annette Müller darf wieder ihr Ladengeschäft öffnen. Foto: Pielorz
2 Bilder

Geschäfte dürfen endlich wieder Kunden begrüßen
Shoppen mit Termin

Wer shoppen gehen möchte, muss sich in der Regel aktuell erstmal einen Termin holen. Doch die Einzelhändler sind froh, dass es überhaupt wieder losgeht. Dabei gelten höchst unterschiedliche Regeln für die einzelnen Branchen. Schreibwarengeschäfte, Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte dürfen in NRW in der Inzidenz zwischen 35 und 100 pro 100.000 Einwohner jetzt unter den gleichen Bedingungen öffnen, wie beispielsweise Lebensmittelgeschäfte, Apotheken oder Drogerien: Nicht mehr als...

  • Sprockhövel
  • 13.03.21
 Restaurants, Kneipen und Hotels sind seit Monaten im Lockdown.

54 Prozent weniger Gäste
Gewerkschaft fordert Öffnungsperspektive für Hotels und Gaststätten

Corona sorgt für Einbruch im heimischen Tourismus: Den Ennepe-Ruhr-Kreis haben im vergangenen Jahr nur noch rund 101.000 Gäste besucht – ein Minus von 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der Übernachtungen sank um 43 Prozent auf 329.000. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Landesamts. „Das Gastgewerbe erlebt eine historisch einmalige Krise, die auch die Beschäftigten mit voller Wucht trifft....

  • Hattingen
  • 26.02.21
Am Beginn der Glückauf-Trasse sieht man dieses gutgemeinte Banner, allerdings längst überholt.
2 Bilder

Sprockhövel
Langsam wird`s peinlich - Adventsgrüße immer noch nicht entfernt

Wir berichteten bereits am 2. Februar über die auch nach zehn Wochen immer noch nicht entfernten bzw. ausgewechselten Werbebanner des Stadtmarketing und Verkehrsvereins Sprockhövel e.V.. Trotz entsprechender Zusage sind die Schilder auch am heutigen Tage noch nicht ausgewechselt. "Sprockhövel ärgert sich", kann man inzwischen zu Recht behaupten, wenn man Bürgerinnen und Bürger zu den vorhandenen gutgemeinten Grüßen und Wünschen zur Adventszeit, allerdings zeitlich längst überholt, am Anfang der...

  • Sprockhövel
  • 18.02.21
Eine Trinkwasserleitung in Hattingen erneuert ab Montag, 22. Februar, die Gelsenwasser AG.

In Hattingen wird ab 22. Februar eine Wasserleitung erneuert
Arbeiten dauern voraussichtlich sechs Wochen

Eine Trinkwasserleitung in Hattingen erneuert ab Montag, 22. Februar, die Gelsenwasser AG. Die Arbeiten betreffen sowohl die Barbarastraße von der Hausnummer 3 bis zur Hausnummer 11 als auch die Hackstückstraße von der Hausnummer 13 c bis zur Hausnummer 13 d. "Aller Voraussicht nach werden die Arbeiten sechs Wochen dauern.", heißt es in der Ankündigung. Die Bauarbeiten sind im Rahmen des Erneuerungsprogrammes von Trinkwasserleitungen für eine auch in Zukunft sichere Wasserversorgung notwendig....

  • Hattingen
  • 18.02.21
  • 1
Elektro Seyock/Schöneborn zieht in diesem Jahr auf die gegenüberliegende Straßenseite um.
2 Bilder

Update1 : Sprockhövel
Elektro Seyock/Schöneborn zieht um

Das seit Jahrzehnten in Niedersprockhövel auf der Hauptstraße ansässige Elektrofachgeschäft Seyock/Schöneborn wechselt im Sommer dieses Jahres seinen Standort. Der Umzug erfolgt auf die gegenüberliegende Straßenseite in das Gebäude der dort noch vorhandenen Filiale der Firma KIK. Der Rat der Stadt Sprockhövel will am kommenden Donnerstag über die Einleitung einer Änderung des Bebauungsplanes Nr. 63 Hauptstraße beraten und beschließen. Der Verwaltung liegt laut Tagesordnung eine Anfrage zur...

  • Sprockhövel
  • 15.02.21

Sprockhövel
Jumbo 747 weckte Einwohner

In der letzten Nacht wurden kurz nach drei Uhr viele Bürger in Sprockhövel vom Lärm eines Flugzeuges geweckt. Wir haben bei der Lärmbeschwerdestelle des Flughafens in Düsseldorf und bei der deutschen Flugsicherung diesbezüglich nachgefragt. Der für NRW zuständige Sprecher der Deutschen Flugsicherung teilte nach Recherche mit, dass in der letzten Nacht um 2:52 Uhr ein Fracht-Jumbo 747 in Lüttich (Belgien) gestartet ist, um nach China zurückzufliegen. Noch über Sprockhövel befand sich der Jumbo...

  • Sprockhövel
  • 12.02.21
Gute Nachricht für Existenzgründer auch in Hattingen: Die chip GmbH, die in Hattingen das Technologie- und Gründerzentrum betreibt und an der die Stadt Hattingen Mitgesellschafter ist, hat einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 8,4 Millionen Euro für den Neubau eines Technologiezentrums auf Bochumer Stadtgebiet erhalten. Hier: Chip-Geschäftsführung Holger Stoye, Dr. Joachim Grollmann, Martin Serres, Ralph Hiltrop.

Stärkung der Gründungsaktivitäten in der Region und damit auch in Hattingen
Hattingen: Technologiezentrum erhält Millionenförderung

Gute Nachricht für Existenzgründer auch in Hattingen: Die chip GmbH, die in Hattingen das TGH Technologie- und Gründerzentrum an der Werksstraße betreibt und an der die Stadt Hattingen Mitgesellschafter ist, hat kürzlich von Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 8,4 Millionen Euro für den Neubau eines Technologiezentrums auf Bochumer Stadtgebiet erhalten. Hattingens Bürgermeister Dirk Glaser freut sich, dass so die Gründungsaktivitäten in der...

  • Hattingen
  • 11.02.21
Längst überfällig ist das Auswechseln dieses gutgemeinten Werbebanners am Rande der Bahntrasse.
2 Bilder

Sprockhövel
"Und wenn das zehnte Lichtlein brennt", ...

...sollten die gutgemeinten Grüße und Wünsche zur Adventszeit auf zwei Bannern im Stadtgebiet von Niedersprockhövel eigentlich ausgewechselt sein. "Sprockhövel befindet sich doch gar nicht mehr im Winterschlaf, vielmehr herrscht doch positive Vorfrühlingsstimmung", meinte Isolde P., die wir auf der Hauptstraße vor dem Werbebanner antrafen. Viel Arbeit im Rathaus Im Rathaus ist in diesen Wochen viel zu tun. Morgen beschäftigt sich der Ausschuss für Jugendhilfe und Schule mit dem Ergebnis der...

  • Sprockhövel
  • 02.02.21
26 neue Wohneinheiten und Büroflächen sollen in einigen Gebäuden der früheren Zeche Alte Haase entstehen.
2 Bilder

26 neue Wohneinheiten in Niedersprockhövel
Zeche „Alte Haase“ wird umgebaut

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Denkmalschutz stimmte jetzt einstimmig einem vorliegenden Antrag zu, den Malakowturm, die früheren Werkstätten und die frühere Maschinenhalle der ehemaligen Zeche „Alte Haase“ umzubauen, sofern auch alle Fachbehörden ihre Zustimmung erteilen. Es sind 26 neue Wohneinheiten, Büroflächen und eine Tiefgarage geplant. Der Verwaltung liegen insgesamt vier Bauanträge für die Umnutzung mehrerer Gebäudeteile der Ehemaligen Zeche „Alte Haase“ sowie die Errichtung...

  • Sprockhövel
  • 29.01.21
So wird der neue Baukörper aussehen.
2 Bilder

Sprockhövel
Neuer Aldi-Markt in Niedersprockhövel

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Denkmalschutz stimmte am Montagabend einstimmig dem Neubau eines Lebensmitteldiscounters mit einer Kita im Obergeschoss an der Bahnhofstraße 7 zu. Der frühere Lebensmittelmarkt mit Kindertagesstätte wird inzwischen abgerissen. Als Interimslösung während der Bauzeit ist der Lebensmitteldiscounter ALDI in das Gebäude des ehemaligen Lebensmittelmarktes "Kaisers" an der Hauptstraße eingezogen. Die Kita wurde in einer Containeranlage an der Bahnhofstraße 13...

  • Sprockhövel
  • 25.01.21
Eine nicht alltägliche, gut gelungene Lärmschutzwand am Rande der neuen L70N in Niedersprockhövel.
2 Bilder

Niedersprockhövel
Lärmschutzwand von Sprockhöveler Künstlerin gestaltet

Viele Einheimische und Auswärtige freuen sich über die schön gestaltete Lärmschutzwand entlang der Bahntrasse, die den Schulhof von der neuen L70 N abgrenzt. "Vor zwei Jahren erhielt ich den Gestaltungsauftrag vom Landesbetrieb Straßen NRW", sagte die Sprockhöveler Künstlerin Bettina Bülow-Boll auf Nachfrage zum STADTSPIEGEL. Vorausgegangen war eine Diskussion in den Arbeitskreisen, wie diese Lärmschutzwand gestaltet werden könnte. "Da habe ich damals unsere örtliche Künstlerin vorgeschlagen",...

  • Sprockhövel
  • 14.01.21
11 helle und moderne Wohnungen hat die ZGS an der Hattinger Straße gebaut.
7 Bilder

Neues aus Niedersprockhövel
13 neue Wohnungen bezugsfertig – Neuer Raum für Feuerwehr-Musikzug

Was seit 2018 geplant ist, steht kurz vor der Fertigstellung. Die Zentrale Gebäudebewirtschaftung der Stadt Sprockhövel (ZGS) hat an der Hattinger Straße rechts neben der Zeche Alte Haase ein Gebäude mit 13 neuen Wohnungen errichtet. Die Wohnungen werden im Februar bezogen. 11 Wohnungen sind dabei für Einzelhaushalte bzw. als Singlewohnungen deklariert, 2 Wohnungen sind für Großfamilien gedacht. Es handelt sich um eine Maßnahme des öffentlich geförderten Wohnungsbaus, daher müssen die Nutzer...

  • Sprockhövel
  • 07.01.21
Die aktuelle Verschärfung der Pandemiemaßnahmen ab Mitte Dezember hat sich auf die aktuellen Zahlen noch nicht ausgewirkt.

Arbeitsmarktentwicklung EN-Kreis
Kurzarbeit sorgt für stabilen Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt im Ennepe-Ruhr-Kreis hat sich zum Jahresende etwas ungünstiger, aber insgesamt sehr stabil gezeigt. Die Zahl der Arbeitslosen stieg imVormonatsvergleich leicht um 82 auf 11.783. Die Arbeitslosenquote blieb dabei unverändert bei 6,8 Prozent. Vor zwölf Monaten waren es 2.328 Arbeitslose weniger bei einer historisch guten Quote von 5,5 Prozent. Ennepe-Ruhr-Kreis. „Die Entwicklung ist für ein Jahresende noch relativ gut, auch die Kräftenachfrage ist bedingt durch die milde...

  • Schwelm
  • 06.01.21
  • 1

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.