Dreitägige Sperrung
Schotterparkplatz in Hemer neben ZOB kann nicht genutzt werden

Das momentan als Parkfläche genutzte Grundstück (rot markiert) - neben dem Zentralen Omnibusbahnhof in Hemer - wird von Freitag, 29. Januar, bis Sonntag, 1. Februar, nicht als Stellplatz für Fahrzeuge genutzt werden können.
  • Das momentan als Parkfläche genutzte Grundstück (rot markiert) - neben dem Zentralen Omnibusbahnhof in Hemer - wird von Freitag, 29. Januar, bis Sonntag, 1. Februar, nicht als Stellplatz für Fahrzeuge genutzt werden können.
  • Foto: © Stadt Hemer / Blossey
  • hochgeladen von Claudia Grosseloser

Am Wochenende beginnen Arbeiten für die größte Baumaßnahme der Stadt Hemer der letzten Jahre: der Neubau des Hallenbades. Für die Arbeiten muss der Schotterparkplatz neben dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) an der Bahnhofstraße gesperrt werden. Beschilderungen werden die Maßnahme voraussichtlich ab Dienstag, 26. Januar, ankündigen.

Das momentan als Parkfläche genutzte Grundstück wird von Freitag, 29. Januar, bis Sonntag, 1. Februar, nicht als Stellplatz für Fahrzeuge genutzt werden können. Die Stadt Hemer bittet darum, dass sämtliche Fahrzeuge und Anhänger rechtzeitig entfernt werden, da diese andernfalls abgeschleppt werden müssten.

Dies wird notwendig, da die Büsche entlang der Bahnhofstraße entfernt und acht Bäume umgepflanzt werden. Wachsen und gedeihen können diese zukünftig auf dem Dirtpark-Gelände in Deilinghofen. Die Sträucher und Wiesen, die die rund 4.000 Quadratmeter große Brachfläche des ehemaligen Bahnhofes überwuchern, werden ebenfalls entnommen.
Der Stadt Hemer ist es besonders wichtig zu erwähnen, dass mit dem Hallenbad-Neubau umfangreiche Ersatzpflanzungen folgen werden und die Gesamtfläche eine bedeutende ökologische Aufwertung erfahren wird.

Ab Montag, 2. Februar, kann die Parkfläche zunächst wieder genutzt werden.

„Den aufwändigen Planungen folgen mit den Vorarbeiten jetzt die ersten kleinen Umsetzungsmaßnahmen für das neue Hallenbad in Hemer“, freut sich Bürgermeister Christian Schweitzer, dass der Fortschritt für alle Bürgerinnen und Bürger sichtbar wird.

Spatenstich in Hemer könnte im zweiten Quartal erfolgen

Bis die ersten Bagger anrollen und das eigentliche Bauvorhaben beginnen kann, stehen noch Gespräche mit Fördermittelgebern und vor allem europaweite Ausschreibungen für die Tief- und Rohbauarbeiten an. Sofern diese Prozesse weiter planmäßig verlaufen, könnte der erste Spatenstich im zweiten Quartal dieses Jahres erfolgen.

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen