Einfach mal reinschnuppern - Besonderes Caritas-Angebot für Bundesfreiwillige der Städte

CariChic-Koordinatorin Silvia Kretschmer (li.) und die ehrenamtliche Mitarbeiterin Inge Lützen (2.v.l.) gaben den Bufdis einen Einblick in ihre tägliche Arbeit. Foto: Günther
  • CariChic-Koordinatorin Silvia Kretschmer (li.) und die ehrenamtliche Mitarbeiterin Inge Lützen (2.v.l.) gaben den Bufdis einen Einblick in ihre tägliche Arbeit. Foto: Günther
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Die Beschäftigungsförderung der Stadt Iserlohn hat in Kooperation mit dem Caritasverband bereits zum zweiten Mal nach 2017 einen Rundgang durch die verschiedenen Arbeitsfelder der Caritas veranstaltet.

Von André Günther

Iserlohn. Teilgenommen haben dabei knapp 60 Bewerber für den Bundesfreiwilligendienst in den Städten Iserlohn, Hemer, Menden und Neuenrade. Aufgeteilt in drei Gruppen besuchten die Bufdis bei einem Rundgang durch die Caritas die verschiedenen Angebote für sozial schwache Menschen. Zu den Stationen gehörten die Lebensmittelausgabe CariTasche an der Pütterstraße, CariChic, die Familienboutique an der Karlstraße/Ecke Brüderstraße, die Schuldnerberatung (Karlstraße) sowie der Besuch des Büros von Streetwork und Suchtberatung am Fritz-Kühn-Platz.
Die Bundesfreiwilligen wurden dabei durch Expertinnen vor Ort an die unterschiedlichen Arbeitsbereiche und Hilfsangebote der Caritas herangeführt. Dadurch erhielten die Teilnehmer einen ersten Einblick in die Themen Sucht, Armut und Randgruppen. Dies alles sind Themen, die ihnen in ihrer zukünftigen Arbeit im Bundesfreiwilligendienst begegnen können. Die Bufdis haben so ein erstes Gespür für die Menschen entwickeln können, deren Biografien aus den unterschiedlichsten Gründen Brüche aufweisen und die eher am Rand unserer Gesellschaft stehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen