Hemeraner Gesamtschüler siegen beim Schulwettbewerb "bio-logisch"

Im NRW-weiten Schülerwettbewerb „bio-logisch“ ging es im vergangenen Schuljahr um das Thema „Hand und Fuß“. Mehr als 6800 Schüler hatten an der diesjährigen Wettbewerbsrunde teilgenommen. Am Dienstag prämierte der Dezernent Reinhold Klüter im Namen der Bezirksregierung Arnsberg erfolgreiche Teilnehmer dieses Schülerwettbewerbs aus dem Regierungsbezirk Arnsberg im Kinder- und Jugendtechnologiezentrum in Dortmund, dem KITZ.do. Insgesamt 28 Schüler aus der 5. und 6. Klasse von neun Schulen nahmen an dieser Veranstaltung teil.
Als Auszeichnung für ihre gelungenen Arbeiten in der diesjährigen Wettbewerbsrunde verlebten die erfolgreichen Schüler Simon Giersch, Pascal Heuer, NW-Lehrerin Frau Bartsch und Michael Roßbach (Foto, von links) der Gesamtschule Hemer diesen Tag im KITZ, wo sie mit großem Interesse und Begeisterung experimentierten. Die Mitarbeiter des KITZ unter der Leitung von Frau Dr. Martin hatten dazu drei verschiedene Projekte entwickelt, die von den Teilnehmern nacheinander durchlaufen wurden. Sie vertieften ihre Kenntnisse zur Anatomie des Fußes und untersuchten dabei unterschiedliche Standpositionen im Hinblick auf ihre Stabilität. Dazu bauten sie entsprechende Modelle ihres Fußgewölbes nach. Die Parallelen zwischen der Konstruktion des Fußgewölbes und dem Brückenbau wurden in einem weiteren Projekt thematisiert. Auch dieser Exkurs in die Bionik hat sich gelohnt. Im dritten Projekt rückten die Hand bzw. die Finger in den Mittelpunkt. Die Teilnehmer bauten mithilfe einer Webcam ein vereinfachtes Touchpad und machten sich mit deren Funktionsweise vertraut. Die verwendete Kamera war ebenfalls Bestandteil des Preises am heutigen Tag.
Der Tag hat allen Beteiligten, vor allen den Schülern und ihren Lehrern viel Spaß bereitet, sodass hoffentlich viele im nächsten Frühjahr bei „Kraut und Rüben“ wieder mit dabei sein werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen