Vortrag in der VHS Herne am 5. März
Shanghai - Der Fortschritt hat seinen Preis

Shanghai fasziniert und erschreckt gleichermaßen.
  • Shanghai fasziniert und erschreckt gleichermaßen.
  • Foto: Stefan Roggenbuck
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

„Shanghai - Megapolis des 21. Jahrhunderts“ ist das Thema des
Vortrags am Dienstag, 5. März, um 19 Uhr in der VHS im Kulturzentrum (Willi-Pohlmann-Platz 1).

Die beschleunigte Urbanisierung hat Chinas Tor zur Welt 27 Millionen Einwohner beschert - dreimal so viele wie in New York City! In keiner anderen Stadt ist der Fortschrittsglaube so präsent wie in Shanghai. Westliche Besucher kommen aus dem Staunen nicht heraus: Hier gibt es einige der höchsten Gebäude, das längste U-Bahnsystem, die schnellsten Züge und den größten Hafen der Welt.
Shanghai wird zu einer Megalopolis, indem es mit Hangzhou und 
Nanjing auf über 100 Millionen Einwohner zusammenwächst. Doch der Fortschritt hat auch einen hohen Preis, wie er unter anderem in Umweltproblemen und dem Verlust der Tradition zum Ausdruck kommt.
Selbst viele der aufgestiegenen Mittelschicht-Familien haben es oft schwer: Das urbane Leben ist teuer, eine kaum bezahlbare Dreizimmer-Wohnung muss für drei Generationen reichen, die Bildung der Kinder ist kostspielig. Doch der Glaube an den "großen Sprung nach vorn" (Mao) ist für viele Chinesen weiterhin unerschütterlich.
Der Vortrag von Dr. Stefan Roggenbuck ist zugleich der Beginn der neuen VHS-Reihe: China und der Ferne Osten. Der Eintritt zum Vortrag beträgt 5 Euro. Anmeldungen: 02323 / 16 35 84 oder 16 29 20

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen