China

Beiträge zum Thema China

Sport
Simon Fink und Ulrike Schreck vom KCW waren in Ningbo dabei. Während Fink als Sportler am Weltcup teilnahm, gehörte Ulrike Schreck zum Organisationsteam des DKV und brachte dort ihre Erfahrung als International Race Official ein.

Mit dem Drachenboot in China
KCW-Drachenbootfahrer Simon Fink erfolgreich bei Weltcup in Ningbo

Ende 2019 fand in Ningbo/China der Drachenboot-Weltcup statt. Der Weltcup ist das Kräftemessen der besten Drachenbootteams. Simon Fink vom KCW hatte eine Einladung für das deutsche Mixed-Team und das Open-Team erhalten und hat drei Tage am Weltcup in Ningbo teilgenommen. Mit guten Platzierungen und einer Menge Eindrücken kam Fink zurück nach Deutschland. Trotz der starken Konkurrenz war es gelungen, mit dem Mixed-Team einen vierten und mit dem Openteam einen siebten Platz zu erreichen. Das...

  • Witten
  • 07.01.20
Kultur
Chimonanthus praecox

Neujahr, ein Gedicht

Das alte Jahr wie stets zuvor in Lärm und Rauch verging Das was gewesen fort damit, das Neue man beging Das erste Licht sucht zögernd noch nach was ihm würdig ist Der Kelch des Winterblüherstrauchs mit Duft er es empfing Der „frühe Winterblüher“ (Chimonanthus praecox) blüht kurz nach der Wintersonnenwende. Einen aromatischen Duft verströmend wird er oft an milden Tagen besucht von einem Schwarm kleiner Fliegen. Traditionell verrichteten die Menschen alter Kulturen in Ostasien die ersten...

  • Bedburg-Hau
  • 01.01.20
  •  4
  •  4
Ratgeber
Die SIHK analysiert Zahlen und Tendenzen in Industrie, Handel und Handwerk.

Zurück auf der Mittelspur
Südwestfälische Industrie rechnet mit einem Ende der "fetten Jahre"

Der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie USA und Europa, die schwierige politische Lage im Nahen Osten, der Brexit, all das drückt die Stimmung in der südwestfälischen Industrie. Insbesondere die Zulieferer spüren die Verwerfungen im internationalen Handel. Dies ist das Ergebnis der ersten gemeinsamen Konjunktur-Auswertung der drei Industrie- und Handelskammern in Arnsberg, Hagen und Siegen. Gemeinsam haben die drei IHKs 460 Industriebetriebe befragt. Von diesen erwarten 44 Prozent...

  • Hagen
  • 31.10.19
Vereine + Ehrenamt
Eine Weihnachtsgastfamilie mit taiwanesischer Studentin.

Gastfamilien für internationale Studierende in Moers und Umgebung gesucht
Weihnachtsbesuch

Deutschlands älteste gemeinnützige Austauschorganisation, Experiment e.V., vermittelt in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt und der Stiftung Mercator internationale Studierende für jeweils ein bis zwei Wochen in Gastfamilien in Deutschland. Am Niederrhein. Der beliebteste Termin für dieses Austauschprogramm ist jedes Jahr die Zeit über Weihnachten und Silvester, daher suchen wir aktuell Gastfamilien in Moers und Umgebung. Gafsi (19) aus Tunesien hat noch nie Weihnachten gefeiert,...

  • Moers
  • 31.10.19
Politik

Grüße von Kai-Uwe
Mein Freund Kai-Uwe hat sich wieder gemeldet: "Militärische Einmischungen sind Mist!"

Eine zu kurze Stippvisite bei mir nutzte mein Freund Kai-Uwe, zu dem ich nun lange keinen Kontakt mehr hatte, mal wieder zu politischen Statements. So könne man Trump in vielerlei Hinsicht kritisieren, aber sicherlich nicht in seinem Bemühen, die USA sukzessive als Weltpolizist abzuziehen. Was hätten denn die militärischen Interventionen der USA im Irak oder in Libyen bewirkt? Wurde es besser als unter der Herrschaft von Hussein oder Gaddafi? Es seien aus stabilen, wenn auch kritikwürdigen...

  • Rheinberg
  • 24.10.19
  •  6
Politik

Ein Kommentar - nach fast zwei Monaten wieder mal ein Beitrag
Da braut sich etwas zusammen, deutschland- genauso wie weltweit - ob's die LK-User interessiert?

In Deutschland ist das Klima Thema Nr.1. Fridays for Future haben dafür gesorgt. Und Gretas Ausspruch "How dare you!?" war hasserfüllt, ein Ansporn für "Exstinction Rebellion". Ich befürchte, es wird nicht mehr friedlich bleiben. Widerstand als Bürgerpflicht! Die Klimabewegung könnte aus dem Ruder laufen. Eine Hysterie nimmt Fahrt auf bei aller berechtigten Kritik. Wird das demokratische System Schaden davontragen?  China ist zum Erstaunen vieler zunehmend klimafreundlich orientiert, weil...

  • Duisburg
  • 07.10.19
  •  118
  •  2
Politik
Flagge eines geeinten Europas

Europa mangelt es an einer verbindenden Ideologie
Braucht Europa eine friedliche Kulturrevolution?

Europa wächst mit jedem neuen Mitglied aber es wächst nicht zusammen. Die wiederstrebenden Interessen verhindern ein gemeinsames Vorgehen. Die Konkurrenz in den USA und Asien weiß das zu nutzen. Ein Blick nach China, das sein 70-jähriges Bestehen als Volksrepublik feiert, muss uns zu denken geben. Ein Land, das bei seiner Gründung 1949 durch den damaligen Parteichef Mao Zedong, strukturell und wirtschaftlich am Boden lag, ist heute eine wirtschaftliche und technologische Großmacht. Ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.10.19
  •  19
Kultur

Wei Litong, 魏荔彤, der Weg nach Maling 馬陵道

Ein Bollwerk tausend Herbste her, nun Gras und Sand genug Kein Lanzenstück zur Frühlingszeit zu Tage bringt der Pflug Ruine längst, doch mitternachts mit Donner, Regenguss Wähnt man dass Bogen klingen tausendfacher Schuss auf Schuss 战垒 千秋 沙草平 更无 残戟 碍春耕 荒城 夜半 喧雷雨 还似 当年 万弩声 Der Dichter Wei Litong lebte im 17. Jahrhundert in China. Er ruft eine verfallene Stadt, Maling, in Erinnerung, die tausend Jahre vor seiner Zeit vernichtet wurde, daher auch die „tausend Herbste“. Gebrochene...

  • Bedburg-Hau
  • 02.10.19
Kultur
Barbara Hübner-Schiemann sortiert ihre Zeichnungen und erinnert sich an deren Entstehungsgeschichten zurück.
2 Bilder

Barbara Hübner-Schiemann und Martin Kaiser zeigten gemeinsam ihre Arbeiten
"Das Motiv Lebensraum verbindet uns"

Ateliers und Ateliergemeinschaften gibt es in Frohnhausen recht häufig und das Haus der Apostel-Gemeinde bietet gleich mehreren Kunstschaffenden ein berufliches Zuhause. Eine der Künstler, die dort wirken ist Barbara Hübner-Schiemann. “Mh, wie soll ich meine Arbeiten jetzt beschreiben?”, so grübelt Barbara Hübner-Schiemann, um eine Charakterisierung ihrer Arbeit gebeten, “Mich faszinieren die Themen Atmosphäre, Figuren und Raum.” Kurz darauf konkretisiert die Künstlerin diese Beschreibung...

  • Essen-West
  • 29.09.19
  •  1
  •  1
Kultur
7 Bilder

Yuan Liao in Cubus

Die aktuelle Ausstellung Yuan Liao. Die Elegie des Flusses ist derzeit noch bis zum 3. Oktober 2019 zu den gewohnten Öffnungszeiten in der Cubus Kunsthalle zu sehen. "Yuan Liao lebt und arbeitet in Shanghai als Künstler und als Chefredakteur des wichtigsten Kunstmagazins Chinas. Er ist nicht nur Kunsttheoretiker, sondern auch ein Pionier der zeitgenössischen Kunst seines Landes. Es ist die bildende Kunst, die sich wie ein roter Faden, oder wie ein sich wandelnder Fluß durch sein ganzes Leben...

  • Duisburg
  • 22.09.19
Kultur
11 Bilder

Zeng Yang in der Cubus Kunsthalle

In der Cubus - Kunsthalle ist derzeit die Ausstellung Zeng Yang. Trümmer der Wirklichkeit zu sehen. Freitag war Eröffnung, am 29. August ist auch schon wieder Ende. Hauptsächlich Malerei ist hier zu bewundern, auch ein wenig Zeichnung, Aquarell und Video. "In Zeng Yangs Gemälde tauchen verschiedenste Figuren aufg. Sie werden auf unterschiedliche Art und Weise miteinander kombiniert, überkreuzen und verdichten sich. (...) Yang kombiniert die scheinbar zusammenhanglosen Figuren wieder und...

  • Duisburg
  • 18.08.19
Sport
Justin Wolf stellte sich den Etappen in China.

Justin Wolf in den Höhen von China auf Platz 4 - Heßmann gewinnt bei den Amateuren

Es hat nicht viel gefehlt und Justin Wolf (Team Bike Aid) hätte in China den Gipfel erklommen. Am Ende fuhr er im Einzelzeitfahren auf den vierten Platz.Mit seinem Team befindet sich Justin Wolf derzeit in den Höhen von China. Die Tour of Qinghai Lake geht über 14 Etappen durch Zentral-China. „Es ist wahnsinnig anstrengend. Wir befinden uns hier auf einer Grundhöhe von 2200 Metern. Die letzten Tage haben wir auf einer Höhe von 3000 Metern übernachtet. Die Rennen gehen dann teilweise auf 3800...

  • Unna
  • 26.07.19
Ratgeber

Stipendienprogramm für China
Qualifizierte Nachwuchskräfte aus NRW vernetzen sich mit chinesischen Unternehmen

Mit dem Vorhaben „Wirtschafts- und Innovationspartnerschaft NRW-Jiangsu“ haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen und Einrichtungen in NRW die Möglichkeit, zehn Wochen in der chinesischen High-Tech-Provinz zu verbringen. Hochschulabsolventen mit mindestens 2 Jahren Berufserfahrung u.a. aus den Bereichen Produktion/Industrie 4.0, E-Mobility, Künstliche Intelligenz, Energiewirtschaft und Umwelttechnologie können an diesem Stipendienprogramm teilnehmen. Das Projekt wird...

  • Düsseldorf
  • 23.05.19
Reisen + Entdecken
Der Duisburger Maximilian Jabs (l.) radelt mit seinem Studienkollegen Nono Konopka aus Eckernförde 15.000 Kilometer von Berlin aus nach Peking, um Gelder für einen Schulbau in Guatemala zu sammeln. Zurzeit befinden sie sich in Kirgistan.
Fotos: Biking Borders
6 Bilder

Die „Fahrrad-Weltreisenden“ Max und Nono sind ihrem Ziel ganz nahe gekommen
Einsam und allein in der Wüste

„Der Rücken schmerzt, die Beine tun weh, aber Herz und Seele hüpfen.“ Maximilian Jabs, 24-jähriger Duisburger, der mit seinem Studienfreund Nono Konopka aus Eckernförde eine Weltreise mit dem Fahrrad von Berlin nach Peking unternimmt, lacht, auch wenn ihm im Laufe der Zeit nicht selten zum Heulen zumute war. Wie der Wochen-Anzeiger berichtete, hatten sich die beiden ehrgeizige Ziele gesetzt. Sie wollten in neun Monaten 15.000 unendlich lange Kilometer in die Pedalen treten, 20 Länder...

  • Duisburg
  • 22.04.19
  •  1
  •  1
Sport
Der Marathon auf der Chinesischen Stadtmauer Xi's erwartet diese fünf Läufer.

Läufer freuen sich auf den fünf oder 21 km langen chinesischen Marathon
Marathon auf der chinesischen Stadtmauer

Die chinesische Stadt Xi`an hat ihre Partnerstadt Dortmund gebeten, für den City Wall Marathon fünf Läufer ins Land der längsten Mauer der Welt zu schicken. Über soziale Medien wurden Laufbegeisterte zur Bewerbung aufgefordert. Von 14 Bewerbungen, wurden im Rathaus diese drei Frauen und zwei Männer als Laufbotschafter der Stadt ausgelost, die alle Distanzen bedienen. Der Xi`an City Wall Marathon wird am 20. April als einziger weltweit vollständig auf der Stadtmauer ausgetragen. Die auf der...

  • Dortmund-City
  • 18.04.19
Kultur

Wang Wei, an der Stromschnelle des Hauses Luang

Es rauscht und rauscht des Herbstes Windes Guss Das Flussbett seicht, vorbei an Steinen gischt Ein Wellensprung, mit andren sich vermischt Erschreckt den Reiher, landet neu am Fluss 颯颯秋雨中,淺淺石溜瀉。跳波自相濺,白鷺驚複下 Reiher, ein weißer Reiher (白鷺). Teil der zwanzigteiligen Sequenz "Wang-Fluss", N° 13. Andere Beispiele: "Hirschpark", “An den Stromschnellen genannt “Weißer Stein””, Hütte bei einem Dorf am Bambuswald und "Magnolia-Hang". ->...

  • Bedburg-Hau
  • 29.03.19
  •  1
Kultur

Recklinghausen: „China: Auf dem Weg in ein Goldenes Zeitalter? HONGKONG & MACAU: Der Westen im Fernen Osten“

Am Montag, 25. März, findet um 19.30 Uhr in der Volkshochschule, Herzogswall 17, eine Beamer-Präsentation zum Thema „China: Auf dem Weg in ein Goldenes Zeitalter? HONGKONG & MACAU: Der Westen im Fernen Osten“ von Stefan Roggenbuck statt. Hongkong und Macau waren bis Ende des 20. Jahrhunderts britische beziehungsweise portugiesische Kolonien im Süden Chinas. Die westliche Vorherrschaft führte zu einer wirtschaftlichen Dynamik, die viele Flüchtlinge und Einwanderer anzog. So gehören die...

  • Recklinghausen
  • 22.03.19
Politik
"Hände weg von Venezuela": Großdemonstration gegen Interventionismus und Krieg in Venezuelas Hauptstadt Caracas am 23. Februar 2019

Von Alberto Rabilotta - Übersetzung: Camilla Seidelbach amerika21
Der Verfall des US-Imperiums und der Versuch, die Regierung von Venezuela zu stürzen

Weil der US-amerikanische Imperialismus sich weltweit in vollem Niedergang befindet, ist er für Lateinamerika so gefährlich wie nie zuvor. Die Frage, die ich mir stelle – und sicherlich bin ich nicht der Einzige – ist, ob die kriminelle, unverschämte und erbärmliche Politik der USA und ihrer Verbündeten zum Sturz der Bolivarischen Regierung von Nicolás Maduro in Venezuela und seiner Ersetzung durch die Marionette Juan Guaidó nicht ein weiterer Beweis für den beschleunigten und unabwendbaren...

  • Dortmund
  • 11.03.19
Kultur
Shanghai fasziniert und erschreckt gleichermaßen.

Vortrag in der VHS Herne am 5. März
Shanghai - Der Fortschritt hat seinen Preis

„Shanghai - Megapolis des 21. Jahrhunderts“ ist das Thema des Vortrags am Dienstag, 5. März, um 19 Uhr in der VHS im Kulturzentrum (Willi-Pohlmann-Platz 1). Die beschleunigte Urbanisierung hat Chinas Tor zur Welt 27 Millionen Einwohner beschert - dreimal so viele wie in New York City! In keiner anderen Stadt ist der Fortschrittsglaube so präsent wie in Shanghai. Westliche Besucher kommen aus dem Staunen nicht heraus: Hier gibt es einige der höchsten Gebäude, das längste U-Bahnsystem, die...

  • Herne
  • 01.03.19
Kultur
Der Referent Dr. Stefan Roggenbuck berichtet von seiner Reise nach China.

„China: Auf dem Weg in ein Goldenes Zeitalter? Peking: Macht und Kulturzentrum im Reich der Mitte“

Am Montag, 25. Februar, findet um 19.30 Uhr in der Volkshochschule, Herzogswall 17, eine Beamer-Präsentation zum Thema „China: Auf dem Weg in ein Goldenes Zeitalter? Peking: Macht und Kulturzentrum im Reich der Mitte“ von Stefan Roggenbuck statt. Kaum eine Nation hat in den letzten 30 Jahren einen derartigen Aufschwung erlebt wie China, das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Wirtschaft boomt mit enormen Wachstumsraten, Megastädte sind entstanden. Mit dem Entwicklungsplan "Made in China...

  • Recklinghausen
  • 23.02.19
Kultur
 Einen Einblick in die Geschichte der chinesischen Kultur ermöglicht ein Besuch der Aufführung von Shen Yun. Nun war das Ensemble im Aalto-Theater zu sehen.

Shen Yun gastierte im ausverkauften Aalto-Theater
Geschichte(n) in schillernden Farben

Wo sonst Carmen gesungen oder Schwanensee getanzt werden, war nun ein ganz besonderes Gastspiel angesagt: Shen Yun. Das Ensemble für klassischen chinesischen Tanz mit Wurzeln in New York präsentierte dort an zwei Tagen seine aktuelle Show. Schon schnell wurde deutlich: Shen Yun ist anders, ganz anders als alles, was derzeit auf den Bühnen zu sehen ist. Das liegt zum einen an den farbenfrohen Kostümen, die äußerst aufwändig und sehr gelungen sind und zum anderen an einem patentierten...

  • Essen-West
  • 15.02.19
Ratgeber
Alles dreht sich um aktuelle Entwicklungen in China, die allerdings auch den Rest der Welt angehen.

Waltrop: Philosophisches Café

Das "Philosophische Café" der Waltroper Volkshochschule ist diesmal auch ein politisches Café. Alles dreht sich um aktuelle Entwicklungen in China, die allerdings auch den Rest der Welt angehen. Unter dem Titel "Von Konfuzius zum gläsernen Untertan?" geht es um das neue chinesische gesellschaftliche Bewertungssystem zwischen Konfuzianismus, Digitalisierung und Kybernetik. Referentin ist Katika Kühnreich, ausgewiesene Expertin, Politologin und Sinologin. Die Veranstaltung findet am Sonntag,...

  • Waltrop
  • 29.01.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten

Punktlandung bei der Blüte, 25. Dezember

Es blüht schon im Garten, und nicht einmal zu früh! Nach dem chinesischen Schriftzeichen zu urteilen blühte dieser Strauch, Chimonanthus praecox, Chinesischer Winterblüte, tatsächlich auf den Tag genau, nämlich am 25. Dezember. Es werden zwar auch einige andere Zeichen verwendet, aber das Schriftzeichen das die Japaner gebrauchen für den Strauch der bei ihnen Roobai heißt und in China Lámei, 臘, gibt ein Opferfest an, das drei Tage nach dem Wintersonnenwende gefeiert wurde, was in diesem Jahr,...

  • Bedburg-Hau
  • 27.12.18
  •  2
  •  1
Politik
Nationalkongress in Bejing
4 Bilder

Ich sage nur :CHINA (Konrad Adenauer)
Die große Gefahr - China und Xi Jinping

Immer wieder wird diskutiert, inwieweit von China mittlerweile ein der größten Bedrohungen der Neuzeit droht. China strebt nicht nur an, eine gleichwertige Weltmacht zu werden wie die USA - China strebt tatsächlich die Weltherrschaft an in punkto Militärstärke, Ideologie, Wirtschaftsmacht und wohl auch die Space - Herrschaft. Verdacht kam ja schon in den 60ern auf (Konrad Adenauer : " Ich sage nur China "). Nun wird das ganze aber äußerst konkret - und wir sind ebenfalls daran...

  • Goch
  • 19.12.18
  •  8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.