Grenzwachturm
Deutsch-deutsche Geschichte

4Bilder

Zur Überwachung ihrer 338 Km langen mecklenburgische und vorpommerischen Ostseeküste
verfügte die DDR über einen eigens dafür aufgestellte Grenzbrigade (GBR).
Der DDR Grenzüberwachungsturm BT 11 ist 1972 gebaut worden.
Der Turm ist 16 m Hoch. Die Kanzelhöhe beträgt 11 m.
Die Nutzung ist bis zu 6 Windstärken zulässig.
Insgesamt standen 38 Wachtürme an der Ostseeküste.
Zweck dieser Türme:
Beobachtung des Schiffsverkehr und Verhinderung von Fluchten über der Ostsee.
Ausstattung:
Leistungdstarke Ferngläser, Notstromanlage, 500 W Suchscheinwerfer, verschiedene Schießscharten, Feuerlöscher, Heizung, Peilgeräte, Funkgeräte, Wechselsprechanlage.
Telefonverbindung zum Grenzmeldenetz und Küstensignalnetz.

Auf See kontrollierten zuletzt im Jahre 1989, 34 Schiffe der Grenzbrigade Küste die Ostsee.

Autor:

Herbert Schröder aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen