Löwen sichern sich frühzeitig Play-Off-Teilnahme

Durch den ersten Sieg des Jahres 2013 gegen die SUM Baskets Braunschweig konnten sich die RheinLand Versicherungen Hertener Löwen vorzeitig für die KO-Runde qualifizieren. Nach 40 Minuten feierten Mannschaft und Fans den verdienten 84:61-Sieg. Damit gehören die Braunschweiger Korbjäger weiterhin zu den Hertener Lieblingsgegnern, schließlich haben die Raubkatzen seit dem Wiederaufstieg keine Partie gegen die SUM Baskets verloren.

Dabei staunten die Löwen vor dem Spielbeginn nicht schlecht, als Dennis Schröder in der Sporthalle auftauchte. Dass der junge Guard der Braunschweiger einen Tag vor dem BBL-ALLSTAR-Day in Herten aufläuft, war nicht zwingend zu erwarten.

Aber die Löwen ließen sich von Schröders Anwesenheit nicht beeindrucken. Die Löwen starteten schwungvoll und kamen durch Adrian Bowie zu den ersten Punkten. Doch auch die Braunschweiger ließen ihr Können das ein oder andere Mal aufblitzen. Bis zum Ende des ersten Viertels führten die Gäste aus der Löwen-Stadt denkbar knapp mit 19:20.

Nach der ersten Viertelpause drehten die Löwen auf. Bis zur 15. Minute konnten die Braunschweiger die Partie offen gestalten. Danach intensivierten die Löwen die Verteidigung und auch in der Offensive konnten die Raubkatzen glänzen. Yannick Opitz versenkte einen wichtiger Dreier und Julius Dücker und William Taylor konnten ihr Team in Führung bringen. Bis zur Halbzeitpause lagen die Löwen dann mit fünf Punkten in Führung (38:33).

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Löwen die dominierende Mannschaft. Die Löwen ackerten unter beiden Körben und Christoph Hackenesch baute die Führung weiter aus (42:33). Die Gäste versuchten vor allem durch Distanzwürfe das Spiel zu drehen. Doch die Niedersachsen haben kein Zielwasser getrunken, so dass nur fünf von 25 Versuchen den Weg ins Ziel fanden. Der Vorsprung der Löwen wuchs weiter an, so dass man vor dem Beginn des Schlussviertels mit 62:49 führte.

Im letzten Durchgang sollte sich das Blatt nicht mehr wenden. Die Gäste verzweifelten an der guten Löwenverteidigung, während die Gastgeber auch in der Vorwärtsbewegung zu gefallen wussten. Der Vorsprung wuchs weiter an und man ließ im Schlussviertel nur ganze zwölf Punkte des Gegners zu. Am Ende war der Jubel über den ersten Sieg des Jahres und die damit verbundene Qualifikation für die Play-Off-Runde groß.

„Wir haben heute konstant gut gespielt und das Spiel durch unsere gute Verteidigung gewonnen. Wir haben den Gegner bei etwa 60 Punkten gehalten. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, gab Altenbeck nach dem Spiel zu Protokoll. „Die Mannschaft war nach dem Spiel in Oldenburg in der ganzen Woche hochmotiviert. Alle haben mitgezogen und die Vorgaben umgesetzt“, lobte der Trainer seine Schützlinge.

In der nächsten Woche müssen die Löwen zu den BSW Sixers reisen, ehe man am Samstag, 2. Februar im Spitzenspiel auf die Schwelmer Baskets trifft. Tickets für die Partie gibt es in Kürze im KundenCenter der Vestischen, Kaiserstraße 73, in Herten-Mitte zu erwerben.


RheinLand Versicherungen Hertener Löwen – Spot Up Medien Baskets Braunschweig 84:61 (19:20; 19:13; 24:16; 22:12)

Löwen: Bowie (20/1 „Dreier“), Schönborn (14/2), Taylor (13, 15 Reb.), Hackenesch (12), Dücker (9/1, 7 Reb.), Sadek (8/2, 6 Ass.), Opitz (8/2), Wittenberg, Grote

Braunschweig:
Bennet (17/2), Schröder (16/3, 5 Ass.), Sant-Roos (10), Land (6, 11 Reb.), Wessels (6), Gertz (2), Johnson (2), Wenzel (2), Redlich, Tessmann, Nagora

Spielfilm: 12:12 (5.), 19:20 (10.), 27:27 (15.), 38:33 (20.), 48:40 (25.), 62:49 (30.), 71:59 (35.), 84:61 (40.)

Autor:

Sebastian Arns aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.