Umweltministerium
NRW fördert Rehkitz-Rettung aus der Luft

Kitze verharren bei Gefahr reglos auf dem Boden
  • Kitze verharren bei Gefahr reglos auf dem Boden
  • Foto: Hans-Jürgen Kleinohl/pixelio.de
  • hochgeladen von Horst-Peter Nauen

Das Umweltministerium Nordrhein-Westfalen hat in diesem Frühjahr 33 Drohnen für die Rehkitz-Rettung bei der Wiesen-Mahd gefördert. Auch Düsseldorf und der Kreis Mettmann erhielten Zuwendungen für den Einsatz von Drohnen.

NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser, hat am, 27. Mai 2021, gemeinsam mit der Kreisjägerschaft Viersen und dem Hegering Vorst (Niederrhein) den Einsatz von Drohnen vorgestellt und betonte: ,, Es freut mich, dass so viele Jägerschaften das Förderangebot zur Anschaffung von Drohnen für die Kitz-Rettung genutzt haben. Bereits bei der diesjährigen Mahd konnten so Drohnen eingesetzt und dadurch Rehkitze gerettet werden. Gleichzeitig gilt mein Dank den vielen Landwirten und Jägern, die sich in enger Zusammenarbeit für den Schutz von Wildtieren engagieren."

Für die Beschaffung der Drohnen mit Wärmebildkamera hatte das Land auf Antrag der Regierungsfraktionen in diesem Jahr 200.000 Euro zur Verfügung gestellt. Eingesetzt werden die Drohnen im Vorfeld von Mäharbeiten, um insbesondere Rehkitze im hohen Gras zu finden.
Per Wärmebild-Technik können so große Flächen aus der Luft abgesucht werden. Gefundene Kitze bringen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus der Gefahrenzone in sichere Bereiche.

Über das Förderangebot des NRW-Umweltministeriums erhielten insgesamt 24 Kreise, unter anderem auch die Kreisjägerschaften von Düsseldorf, Kreis Mettmann und Rheinisch-Bergischer Kreis die Zuwendungen für den Einsatz von Drohnen.

Autor:

Horst-Peter Nauen aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen