TSC Hilden - Herren 60 - Bezirksklasse A
Auch im 3. Medenspiel kein Sieg errungen

Archivfoto

Am 06.09. ging es für die Herren 60 des TSC Hilden zu den Tennisgegnern Rot-Weiß Ohligs. Und das bereits morgens. Spielbeginn um 09:00 Uhr. Die Ohligser waren schon öfter die Gegner, allerdings noch in der Zeit als Herren-50-Mannschaft, also keine Unbekannten. Die Hildener mussten ohne ihre Nr. 3 (Matthias Alexy) und Nr. 7 (Dirk Frenzel) ran. Dafür spielte nach seiner Verletzungspause wieder Roland Huth an Nr. 2. Allzu große Hoffnung machten sich die Gäste aus Hilden nicht, da die Ohligser fast in Bestbesetzung antraten und bisher gute Spielergebnisse aufweisen konnten.

Thorsten Schmidt an Position 1 hatte sich viel vorgenommen - auch für sich persönlich - konnte er doch bei einem Sieg seine Leistungsklasse verbessern. Nach einem hart umkämpften Spiel gewann Thorsten Schmidt in 3 Sätzen mit 6:1, 6:7  und im Match-Tie-Break mit 12:10. Das war knapp!

Endlich wieder auf dem Platz, aber mit Vorsicht, bestritt Roland Huth das 2. Einzel. Sein Spiel endete mit 1:6 und 0:6. An Position 3 spielt Reiner Wester gegen einen deutlich älteren aber quirligen ehemaligen Regionalliga-Spieler. Sein Ergebnis 6:7 und 0:6.

Reinhard Klein an Nr. 4 kämpfte entschlossen, jedoch ohne Erfolg, sein Ergebnis: 3:6 und 0:6. Auch Ditmar Thimm  musste sich im 5. Einzel mit einem stärkeren Gegner auseinandersetzen und verlor mit 1:6 und 1:6. Nun kam, sah und siegte Walter Laschet im 6. Einzel  in 3 Sätzen mit 2:6, 6:3 und im  Match-Tie-Break mit 10:3. Ein hart umkämpftes Spiel, bei dem Walter Laschet bereits im 2. Spiel des 1. Satzes °"zu Boden ging", also stürzte. Sein Motto: "was uns nicht umbringt macht uns nur härter" Er zog sich glücklicherweise nur Hautabschürfungen am Bein und Schlagarm zu. Tapfer, Tapfer, so Mannschaftsfürer Johannes Pilz. Der hatte nun - nach dem Zwischenstand 2:4  - die Hoffnung auf ein vielleicht überraschendes Ergebnis nach den noch zu spielenden Doppeln. Diese mussten dann allerdings alle gewonnen werden! Der Traum wurde nicht wahr.
Ergebnisse der Spiele:
1. Doppel mit ThorstenSchmidt und Reinhard Klein 2:6 und 2:6. 
2. Doppel mit Ditmar Thimm und Walter Laschet 3:6 und 1:6.
Das 3. Doppel mit denm  eingespielten Team Karl Metzger und Lothar Baring erkämpfte sich das beste Ergebnis mit 3:6 und 4:6, aber leider auch verloren.

Das Endergebnis - mit 2:7 verloren - verursachte bei den Hildenern keine große Unzufriedenheit. War es doch das in dieser Saison beste Ergebnis.

Am 13.09. kommt es für die Hildener auf eigenem Platz zum letzten Medenspiel dieser Saison gegen die Mannschaft aus Wuppertal WB Bemberg 1. Kann der letzte Tabellenplatz (wie jedes Jahr) erfolgreich verteidigt werden ?  "Wir werden sehen" so Mannschaftsführer Johannes Pilz.

Autor:

Christa Reinders aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen