Inklusive Ferienaktion in Hilden gut angenommen
„Stadt – Land – See“

Die Ferienaktion der Freizeitgemeinschaft, unterstützt von den Hildener Lions, kommt bei den Kindern gut an.
  • Die Ferienaktion der Freizeitgemeinschaft, unterstützt von den Hildener Lions, kommt bei den Kindern gut an.
  • Foto: Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Corinna Rath

Die inklusiven Ferienmaßnahme der Freizeitgemeinschaft Behinderte und Nichtbehinderte e.V. Hilden ist gut angelaufen. Unterstützt wird die Aktion von den Hildener Lions. "Die Ferienmaßnahmen finden seit 2008 einmal jährlich für zwei Wochen statt. In diesem Jahr also schon zum 13. Mal. Bisher waren wir immer auf dem Abenteuerspielplatz. Aufgrund der besonderen Corona-Situation hat uns in diesem Jahr das AREA 51 ihr Areal vollkommen unbürokratisch zur Verfügung gestellt. Dafür möchten wir uns bei der Stadt Hilden sehr herzlich bedanken", sagt Birgitt Gießler, Diplompädagogin und Bereichsleitung „Inklusion Plus“.

An der Aktion, die von den Hildener Lions unterstützt wird, nehmen Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahren mit und ohne Behinderung teil. Angesichts der Einschränkungen einiger Kinder ist der Betreuungsschlüssel sehr intesiv: Ein Betreuer ist für zwei Kinder da. "In den vergangenen Jahren war die Teilnehmerzahl auf zehn Kinder begrenzt", erklärt Gießler. "In diesem Jahr konnte dank der Unterstützung des Lions- Clubs das Personal aufgestockt werden. Damit stehen nun fünf zusätzliche Teilnehmerplätze zur Verfügung. Auch die waren ziemlich schnell ausgebucht", fährt die Diplompädagogin fort.
Aufgrund der Corona-Schutzverordnung seien die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt worden, so dass nicht mehr als zwölf Personen maximal zusammen unterwegs sind. Inhaltlich bietet die Freizeit kreative Spiel- und Spaß-Angebote im AREA 51 zum Motto "Stadt – Land - See". Das reicht von bewegungsspielen bis hin zum gemeinsamen Kochen. Ausflüge in die Stadt, in die ländliche Umgebung Hildens und an den Elbsee oder den Unterbacher See, in den Vogelpark Solingen – Ohligs runden das Programm ab. Es seien die Kinder selbst gewesen, die die Aktivitäten am ersten Tag aus einer Vorschlagsliste und eigenen Ideen selber bestimmt hätten.

Autor:

Corinna Rath aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen