Eröffnung am 7. März im Rathaus-Foyer Iserlohn.
Neue Ausstellung: Menschen auf der Flucht

Vertreter von Integrationsrat, Amnesty International und Stadt Iserlohn werben für die eindrucksvolle Ausstellung „Menschen auf der Flucht“. Foto: Stadt
  • Vertreter von Integrationsrat, Amnesty International und Stadt Iserlohn werben für die eindrucksvolle Ausstellung „Menschen auf der Flucht“. Foto: Stadt
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Der Integrationsrat der Stadt Iserlohn präsentiert gemeinsam mit der internationalen Menschenrechtsorganisation Amnesty International ab Donnerstag, 7. März, im Foyer des Rathauses am Schillerplatz die Ausstellung „Menschen auf der Flucht“. Die in Kooperation der internationalen Fotoagentur Magnum und Amnesty International entstandene Fotoausstellung ist Teil der vom 11. bis 24. März stattfindenden „Internationalen Wochen gegen Rassimus“.
Der Integrationsrat hatte in seiner Dezember-Sitzung eine Reihe von Veranstaltungen im Rahmen dieser jährlich stattfindenden Internationalen Wochen beschlossen. Auf Vorschlag der Vorsitzenden Erbil Eren, die die Ausstellung zuvor in der Bischöflichen Akademie in Aachen gesehen hatte, konnten die Exponate für die Iserlohner Veranstaltungsreihe gewonnen werden.
Der stellvertretende Bürgermeister Thorsten Schick wird die Ausstellung am Donnerstag, 7. März, um 17 Uhr eröffnen. Im Rahmen der Eröffnung werden auch der stellvertretende Vorsitzende des Integrationsrates Ercan Atay sowie Dr. Ina Klein von Amnesty International sprechen.
Die Bilder der Ausstellung "Menschen auf der Flucht" mit erläuternden Texten geben auf dreißig Tafeln einen Einblick in die individuellen, alltäglichen Geschichten von geflüchteten Menschen. Sie zeigen eindrucksvolle Momentaufnahmen von Menschen auf der Flucht aus den vergangenen siebzig Jahren. Namhafte Fotografinnen und Fotografen haben dieses Thema immer wieder aufgegriffen und mit den Motiven einen Einblick in die Schicksale und in den Alltag geflüchteter Menschen gegeben.
Alle Interessierten sind herzlich zur Ausstellungseröffnung bzw. zum Besuch der Ausstellung während der Öffnungszeiten des Rathauses eingeladen. Sie ist dort bis zum 24. März zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen