TuS B-Juniorinnen gewinnen in Siegen !!

5:3 Auswärtserfolg in Siegen für B-Juniorinnen

In einem in weiten Teilen hochklassigen und dramatischen Spiel landeten unsere Mädchen einen weiteren Big-Point und gewinnen verdient mit 5:3 und haben Siegen damit endgültig auf den dritten Tabellenplatz verwiesen.

Was sich während der Woche abzeichnete trat dann schließlich auch ein, Johanna s Schulterverletzung ließ noch keinen Einsatz zu, so dass wiederum Vivien die Torwartposition übernehmen musste.

Tatsächlich war dann aber der Plan doch ehr stabil zu stehen und im Spiel auf Konter zu setzen. Dies führte von Beginn an zu einer gewissen Feldüberlegenheit der Siegenerinnen, die aber auch in Teilen eindrucksvoll demonstrierten warum sie in der Tabelle so weit oben zu finden sind.

Trotz unserer defensiven Grundausrichtung gelang es unseren Gegnerinnen immer wieder gut das Spiel auf die Flügel zu verlagern, aber auch uns gelang es dann doch in die wichtigen Zweikämpfe zu kommen und Siegen immer wieder abzublocken.

Die Führung erzielten dann auch unsere Mädchen, durch eine Aktion die sich mehr oder weniger spiegelbildlich wiederholen sollte und durch ihre gnadenlose Effektivität am Ende Siegen die Niederlage beschwerte.

Ein weiter Freistoß von Nele auf Selina, die dann halbrechts in den Strafraum eindrang und recht humorlos mit einem harten Rechtsschuss in die lange Ecke vollstreckte.

Allerdings kassierten wir nur eine Minute später den Ausgleich, als wir dieses Mal den Flügel nicht gut verteidigten und eine Spielerin Siegens eine Flanke doch recht unbedrängt über die Linie brachte.

Es folgte ein Doppelschlag von Hanna. Wiederum waren es lange Pässe Nele s die unsere Angriffe eröffneten und die von Hanna einmal in einer 1 zu 1 Situation gegen die Torfrau und einmal mit einem unhaltbaren Weitschuss in den Winkel vollendet wurden.

Aber noch vor der Halbzeit mussten wir den Anschlusstreffer hinnehmen.

In der Halbzeit änderten wir einige Details, verstärkten nochmals das defensive Mittelfeld und fortan hatten wir die Seiten defensiv doch wesentlich besser unter Kontrolle. Unser Offensivplan änderte sich nicht und ein weiterer Pass von Nele, setze wiederum Hanna ein, die auch dieses Mal der Torfrau keine Chance ließ.

Siegen war aber weit davon entfernt aufzugeben, musste aber nun wesentlich mehr Chancen zulassen als zuvor, nur scheiterten 2 Mal Hanna und einmal Nele in aussichtsreichen Positionen. Anstatt das 5. Tor zu erzielen, was zu diesem Zeitpunkt sicher die Entscheidung gewesen wäre mussten wir in der 69. Minute abermals den Anschlusstreffer hinnehmen.

Nun setzte Siegen alles auf eine Karte, aber wir verteidigten doch nun sehr entschlossen und konsequent. Selina konnte dann einen Ball in der eigenen Hälfte aufnehmen, nahm mit dem Ball am Fuß auf einer Strecke von gut 60 Metern ihren beiden Gegenspielerinnen 2 Meter ab und ließ auch der Torfrau keine Chance. Das war es dann endgültig.

Als Fazit müssen wir zunächst anerkennen, dass Siegen eine wirklich gute Mannschaft mit einer sehr guten Spielanlage und guten Spielerinnen ist.

Ob unser doch ehr defensivere Plan aufgegangen ist, mag bei 3 Gegentoren durchaus diskutiert werden können, aber wir haben so den Raum für unsere Stürmerinnen geschaffen und das diese damit was anzufangen wissen, haben sie sehr eindrucksvoll bewiesen.

Den Unterschied machte aber am Ende die größere Konsequenz unserer Mädchen in den Zweikämpfen und unsere gnadenlose Effektivität vor dem gegnerischen Tor. Ist es bisher in der Saison doch oft gewesen, dass wir sehr verschwenderisch mit unseren Torchancen umgegangen waren, schlugen unsere Stürmerinnen an diesem Sonntag eiskalt zu.

Ein besonders Lob verdient sich abermals Vivien im Tor, waren wir uns bislang doch sehr einig darüber, dass wir im Eimer sind, wenn sich Johanna verletzt, können wir dieses Szenario nun mal zu den Akten legen.

Ebenfalls hervorzuheben sind die Leistungen von Lea und Vanessa auf den Außenverteidigerpositionen, die beide gegen sehr gute Gegenspielerinnen am Ende hervorragend verteidigt haben.

Kommen wir zu Jana, die nach den Ausfällen von Tyra und Lisa auf die nicht wirklich geliebte Liberoposition rücken musste. Was soll man sagen … was soll erst passieren wenn sie auf einer Position spielt, die sie liebt? Sehr gutes Stellungsspiel und sehr klar in ihren Aktionen, nahezu fehlerlos.

Letztes Sonderlob für diesen Bericht für Nele. Endlich ist sie nach einer hartnäckigen Zerrung und einem Muskelfaserriss wieder fit. Super Einsatz im defensiven Mittelfeld, extrem aktiv und effektiv. Und letztlich auch der Matchwinner mit 4 tollen Pässen auf unsere Stürmerinnen, die erst einmal den Pass bekommen müssen, den sie dann verwerten können.

Autor:

Thomas Lingenberg aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.