Wasserball-Juxturnier in der Heide

Wo: Heidebad, Kastanienallee, 58638 Iserlohn auf Karte anzeigen

Ende Juni fand im Heidebad erstmals ein Jux- Wasserballturnier
statt. Die Idee zu diesem Turnier hatte Schwimmmeisterin Ute Tretschok
gemeinsam mit dem ehemaligen Wasserballer des I95 Andreas Schoof. Gemeldet hatten für dieses Ereignis vier Mannschaften. Die Heidequallen, die Bojen, die Ballathleten und die Lahmen Enten. Die Heidequallen bestanden hauptsächlich aus der ehemaligen Damen-Wasserball-Mannschaft des SV Iserlohn 1895, verstärkt von ehemaligen Spielern des I95. Als Bojen traten
Feuerwehrmänner und Frauen der Berufsfeuerwehr Iserlohn auf. Die Bojen
hatten sich mit mehreren Trainingseinheiten unter der Leitung von Andreas
Schoof im Heidebad auf diese ungewohnte Sportart vorbereitet. Hinter den
Lahmen Enten verbargen sich Schwimmer/innen vom SV Albatros Letmathe. Die ursprünglichen Ballathleten hatten leider kurzfristig abgesagt, sodass noch
eine Mannschaft zusammengestellt werden musste. Nach dem alle Mannschaften am Beckenrand aufgelaufen waren und vom Präsidenten des I95, Hans-Georg Renzel, vorgestellt wurden, konnte das Turnier gestartet werden. Gespielt wurde auf einem kleinem Feld und mit abgespeckten Regeln, so dass auch die Ungeübten gut zurechtkamen. Die Lahmen Enten erwiesen sich hierbei als besonders talentiert, wobei die vorhandene Kondition und Schnelligkeit sicherlich ein großer Vorteil war. Der Turniersieg ging dann auch an die Mannschaft vom SV Albatros Letmathe. Ihre spielerischen Fertigkeiten
konnten die Heidequallen ausnutzen. Die Puste war zwar schnell weg, aber
trotzdem merkte man, dass die Ehemaligen vom I95 den anderen Mannschaften
spielerisch überlegen waren und so ging der zweite Platz an die
Heidequallen. Die Bojen konnten sich knapp dahinter platzieren, die
Trainingseinheiten im Heidebad hatten sich hier ausgezahlt. Den Titel des
besten Torschützen konnten sich zwei Spieler der Lahmen Enten teilen. So
ging dieser Pokal für jeweils sechs erzielte Tore an Maximilian und
Florian. Als beste Torhüter konnten sich Nicole Schoof von den
Heidequallen und Andreas Schoof von den Bojen auszeichnen lassen.
Letztendlich stand für die Organisatoren Ute Tretschok, Andreas Schoof und
Christine Nowak der Spaß auf diesem Turnier im Heidebad im Vordergrund. So
wurde dieses Wasserballereignis im Heidebad durch die Verköstigung mit
Gegrillten und vielen gespendeten Salaten von den Mitgliedern des I95 zu
einem perfektem Tag. Nur schade, dass solche Sportereignisse im Heidebad
seltener werden und Wasserball beim SV Iserlohn 1895 immer mehr in den
Hintergrund tritt. Vielleicht kann man diese Entwicklung mit solchen Veranstaltungen entgegen wirken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen