Greta aus Bergkamen macht Tagespraktikum beim Stadtspiegel
Der Alltag eines Journalisten

Praktikum beim Stadtspiegel: Wie sieht eigentlich der Alltag eines Journalisten aus? Vor diesem Tag wusste ich das nicht, aber jetzt kann ich sagen: Stressig! Man ist den ganzen Tag unterwegs und es fühlt sich so an, als hätte man gerade erst angefangen, dabei ist der Tag schon fast vorbei.
Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn es macht sehr viel Spaß von Pressetermin zu Pressetermin zu fahren und mehr über den Beruf und das Leben anderer Personen zu erfahren.
Heute waren wir zum Beispiel in der Katzenstation der Tierfreunde Kamen e.V. und haben die neugeborenen Kätzchen besucht.
Außerdem haben wir die Abiturienten aus Bergkamen fotografiert. Beides hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Ich habe etwas über die FUNKE MEDIENGRUPPE gelernt und Tipps bekommen, wie ich Redakteurin werden kann.
Aber ich habe auch etwas gelernt, was mir nicht bewusst war, nämlich, dass die Printmedien "vom Aussterben bedroht" sind. Immer mehr Menschen beziehen ihre Informationen aus dem Internet, was zur Folge hat, dass immer weniger Menschen Zeitung lesen.
Aber es gibt Wege sich anzupassen. So hat der Stadtspiegel zum Beispiel eine Instagram-Seite, auf der die neusten Nachrichten hochgeladen werden. Dadurch können auch die Jugendlichen erreicht werden. 
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir der Tag beim Stadtspiegel in Kamen sehr viel Spaß gemacht hat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen