Flughafen Dortmund: Was passiert mit den Pfandflaschen?

Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager nimmt mit Sandra Heller und Tobias Exner von help and hope (v.l.) die neuen Spendentonnen in Betrieb. Foto: Dortmund Airport/Hans-Jürgen Landes
  • Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager nimmt mit Sandra Heller und Tobias Exner von help and hope (v.l.) die neuen Spendentonnen in Betrieb. Foto: Dortmund Airport/Hans-Jürgen Landes
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Bevor man in den Flieger steigt, muss man sämtliche Flaschen und Flüssigkeiten an der Kontrolle abgeben. Doch was passiert eigentlich mit dem Pfand?

Bisher mussten aufgrund des Flüssigkeitsverbotes spätestens bei der Fluggastkontrolle die Getränkeflaschen einbehalten und entsorgt werden. Die bis zu 25 Cent pro Flasche will sich der Flughafen Dortmund nicht eingesteckt haben und startet deshalb eine neue Kampagne:

Fluggäste können ihren Pfand spenden

Ab sofort können Flugreisende am Dortmund Airport Pfandflaschen spenden. In zwei  Spendentonnen direkt an der Luftsicherheitskontrolle sammeln die Flughafenbetreiber die Flaschen, um den Erlös an karitative Einrichtungen zu spenden. Im halbjährlichen Rhythmus sollen nun wechselnde Organisationen und Vereine mit dem gesammelten Pfandbetrag unterstützt werden.
Den Anfang macht dabei die in Bönen ansässige Stiftung help and hope, dessen Vorsitzende Sandra Heller und Fundraiser Tobias Exner die Tonnen gemeinsam mit Flughafengeschäftsführer Udo Mager in Betrieb nahmen. „Flüssigkeiten dürfen nicht ohne weiteres in ein Flugzeug mitgenommen werden. So müssen an der Luftsicherheitskontrolle regelmäßig große Mengen an Pfandflaschen einbehalten und entsorgt werden. Wer möchte, kann diese nun stattdessen spenden und vor dem Abflug noch schnell etwas Gutes tun“, erklärte dazu Mager. Bei der großen Anzahl an gemeinwohlorientierten Organisationen in Dortmund werde man in den nächsten Jahren keinen Mangel an Spendenempfängern haben.

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.