Internet wird in Zukunft schneller

Landrat Michael Makiolla (M.) überreichte den Wirtschaftsförderern Dr. Michael Dannebom (l.) und Jörg Hakenesch den Bewilligungsbescheid. Foto:privat
  • Landrat Michael Makiolla (M.) überreichte den Wirtschaftsförderern Dr. Michael Dannebom (l.) und Jörg Hakenesch den Bewilligungsbescheid. Foto:privat
  • hochgeladen von Kornelia Martyna

Den Bewilligungsbescheid für eine Machbarkeitsstudie zum Breitbandausbau hatte Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann dem Landrat zuvor bei der Sitzung der RP-Abteilungsleiter mit dem Verwaltungsvorstand des Kreises gegeben: Damit gab er ein wichtiges, innovatives Signal für die Wirtschaft und Wirtschaftsförderung im Kreis. „Breitbandkabel sind Garanten für eine schnelle Internetverbindung und damit wichtig für Hightech-Unternehmen und solche, die schnell und sicher große Datenmengen via Internet versenden“, erläutert Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna (WFG).
„Der Kreis ist Logistikstandort Nr. 1. Damit er dies bleibt, müssen die Rahmenbedingungen für angesiedelte und ansiedlungswillige Unternehmen immer auf der Höhe der Zeit sein“, ergänzt Landrat und WFG-Aufsichtsratsvorsitzender Michael Makiolla.
Die Machbarkeitsstudie wird mit knapp 48.000 Euro kalkuliert, davon werden gut 38.000 Euro von der EU und dem Land NRW gefördert. Mit der Studie soll möglichst noch Mitte Oktober begonnen werden. „Aus der Studie soll ein Breitband-Atlas hervorgehen. Den müssen Kommunen vorweisen, wenn sie vom Land die volle Förderungssumme von 80 Prozent beantragen“, erklärt Wirtschaftsförderer Jörg Hakenesch.
Fünf Monate lang wird für die Studie der Bedarf für eine Breitbandverkabelung im Kreisgebiet ermittelt, speziell in den Gewerbegebieten. Zudem sollten die Ergebnisse der Studie eine Übersicht über die bereits vorhandene Technik und die verschiedenen Anbieter am Markt liefern, so Jörg Hakenesch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen