Nagel-Köder: Wieder Hundehasser in Kamen unterwegs

Diese mit Nägeln präparierte Wurstscheibe wurde scheinbar von Hundehassern in der Heimstraße in Methler ausgelegt. Foto: Böwing
  • Diese mit Nägeln präparierte Wurstscheibe wurde scheinbar von Hundehassern in der Heimstraße in Methler ausgelegt. Foto: Böwing
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Hundebesitzer in Kamen und Umgebung haben möglicherweise wieder Anlass zur Sorge: Birgit Bö. macht in der Facebook-Gruppe "Du bist Kamener, wenn..." darauf aufmerksam, dass in Methler Wurststücke, gespickt mit Nägeln, ausgelegt worden seien. Kein Einzelfall: Immer wieder berichten Hundebesitzer im Kreis Unna davon, dass Giftköder oder präparierte Wurstscheiben auf den "Schnüffelmeilen" der Vierbeiner zu finden sind.

Tatort Heimstraße in Kamen-Methler: Birgit Bö. macht auf einem Spaziergang eine grausige Entdeckung. Auf einer Wiese am Spielplatz liegt eine dicke Mettwurstscheibe, in die dünne Nägel, die eigentlich zum Anbringen von Wandbildern gedacht sind, gesteckt worden sind.
Die Nägel sind versteckt in der Wurst und können beim hastigen Verzehr verschluckt werden und somit fatale Folgen für das Tier haben.
Nun warnt die Kamenerin alle Hundebesitzer aus der Gegend. Denn sie vermutet, dass dort vor allem Hunde vorsätzlich verletzt oder gar getötet werden sollen.
In der Facebook-Gruppe "Du bist Kamener, wenn..." stößt ihr Beitrag auf reges Interesse. Innerhalb weniger Stunden wird ihr Beitrag vielfach geteilt und verschickt. Die Kamener sind empört über den jüngsten Vorfall. Wer macht so etwas?
Auch Hundebesitzerin Moni Will ist wütend. Sie hat mittlerweile bei solchen Fällen zur Selbsthilfe gegriffen und gibt einen Tipp: "Ich habe die Handy-App (Giftköder ALarm) und genau diesen Vorfall gemeldet. Wenn das alle könnten, wäre das super!"
Schon 2012 in Kamen Attacken
In Kamen gab es vergangenes Jahr schon Attacken auf Hunde. So stachen 2012 im Heerener Wald unter Laub versteckt Glasscherben aus der Erde hervor. Auch sei Rattengift ausgelegt worden.

Lesen Sie auch dazu: Fallen aus Glasscherben!
Hunde-Attacke im Heerener Wald

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen