Hier könnte Ihr Name stehen

3Bilder

„Voll im Zeitplan“ liege man mit den Umbauarbeiten des Spaßbades am Pappelsee, teilte Badbetriebsleiter Dr. Christoph Müllmann letzte Woche mit. Noch in diesem Jahr werde man mit den Abrissarbeiten beginnen, der Bau des neuen Hallenbades ist für Anfang 2011 geplant. Da das neue Bad an anderer Stelle entsteht, geht der Betrieb im alten Hallenbad weiter.

Dort, wo sich derzeit noch das Schwimmerbecken des Freibades befindet, soll laut Planungen der zuständigen Architekten Dr. Michael Krieger und Tanja Tachwaly das neue Hallenbad inklusive Sport- und Lehrschwimmbecken gebaut werden.Die Fassade des Gebäudes wird aufschiebbar sein, so dass die Schwimmer im Sommer die gesamte Fläche nutzen können. Da das Schwimmerbecken, vom Eingang aus gesehen, in der ersten Etage liegt, sorgen behindertengerechte Aufzüge für einen barrierefreien Zugang von den Kabinen zum Bad. Eine Cafeteria gibt es nicht, kleine Snacks gibt es an Automaten im Foyer.

Neu gestaltet wird auch das Erlebnisbecken. Die lange Rutsche wird durch eine kürzere, aber viel breitere Version ersetzt, Unterwasserscheinwerfer setzen das Becken in Szene. Attraktiver wird vor allem der neue Kleinkindbereich mit beweglichem Sonnensegel, der künftig rund 50 Quadratmeter umfasst.

Rund 8,5 Millionen Euro kostet der Umbau des Bades. „Durch die kompakte Bauweise können wir die Betriebskosten um 20 bis 30 Prozent verringern“, so Müllmann. Strom und Wärme erhält das Bad künftig durch das eigene Blockheizkraftwerk.

Ein Name für das neue Bad steht noch nicht fest. Ab Dezember sollen die Bürger Vorschläge einreichen können, über die dann im Januar eine Jury entscheidet.

Gute Neuigkeiten gibt es übrigens für die Nachbarn aus Rheurdt: Falls das Hallenbad dort schließt, könne man die Rheurdter Schüler problemlos im neuen Kamp-Lintforter Bad aufnehmen.

Autor:

Wochen Magazin Kamp-Lintfort aus Kamp-Lintfort

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen