Computerspiel Museum erröffnet

Computerspiele sind Kunst und auch ein Kulturgut. Vor 2 Jahren beschloss der Kulturrat Computerspiele als Kulturgut anzuerkennen, genauso wie (Literatur,) Malerei, Musik oder Film. Nun wurde in Berlin am 20.01.2011 ein Computerspiele-Museum in der Karl-Marx-Allee eröffnet.
Auf 670 m² wird die Technik- und Kulturgeschichte der Computerspiele erlebbar gemacht. Hier kann man das erste weltweite Computerspiel spielen, ein Spiel aus 480 blinkenden Dioden, die von einer Konsole gesteuert wurden. Damit wurde 1951 ein Streichholzspiel nachempfunden. Aber auch Pong findet man wieder, das erste kommerziell erfolgreiche Computerspiel von 1972. Knapp 40 Jahre später denkt man hier über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft und den einzelnen Menschen nach. Perfekt für alle Nostalgiker.

Autor:

David T aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.