Jugendliche sind viel im Internet unterwegs

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitcom) hat eine neue Studie veröffentlicht. „Jugend 2.0“ heißt sie und zeigt, dass 98 % der Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren online sind. Die Studie sagt aber auch, dass 98% der Jugendlichen ihre Freunde wichtig sind, 86% ist der Internetzugang wichtig.
In drei Bereichen wird das Internet am meisten genutzt: Suche nach Informationen, für Filme und Musik und für die Kommunikation mit Freunden. Sehr viele sind bei „Communities“ angemeldet, die meisten bei SchülerVZ. Wobei dies von Mädchen mehr genutzt wird als von Jungs.
Man hat auch festgestellt, dass viele Jugendliche sich im Internet besser auskennen als die Lehrer, deshalb fordert der Verband jetzt, dass die Lehrer hier besser ausgebildet werden.
Jeder 20. Jugendliche hat auch schon mal negative Erfahrungen im Internet gemacht, auch hier fordert man Verbesserungen.

Autor:

David T aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.