Am 1. November liest der Schauspieler aus seinem ersten Buch vor
Edgar Selge kommt nach Menden

Edgar Selge wird am 1. November in der Wilhelmshöhe aus seinem ersten Buch vorlesen. Foto: Thomas Koehler/photothek.net
  • Edgar Selge wird am 1. November in der Wilhelmshöhe aus seinem ersten Buch vorlesen. Foto: Thomas Koehler/photothek.net
  • hochgeladen von Lara Ostfeld

Menden. Am Montag, 1. November, um 19 Uhr kommt mit Edgar Selge ein großer deutscher Schauspieler auf die Bühne der Wilhelmshöhe. Edgar Selge wird ein Gespräch mit dem Redaktionsleiter Kultur der Funke Mediengruppe führen und aus seinem ersten, stark biografischen Buch vortragen.

Eine Reise in das Jahr 1960

Ein Zwölfjähriger erzählt seine Geschichte zwischen Gefängnismauer und klassischer Musik. Exemplarisch und radikal persönlich. Eine Kindheit um 1960, in einer Stadt. Ein bürgerlicher Haushalt, in dem viel Musik gemacht wird. Der Vater ist Gefängnisdirektor. Der Krieg ist noch nicht lange her, und die Eltern versuchen, durch Hingabe an klassische Musik und Literatur nachzuholen, was sie ihre verlorenen Jahre nennen.

Überall spürt der Junge Risse in der geordneten Welt. Gebannt verfolgt er die politischen Auseinandersetzungen, die seine älteren Brüder mit den Eltern am Esstisch führen. Aber er bleibt Zuschauer. Immer häufiger flüchtet er sich in die Welt der Phantasie.

Erzählung aus Edgar Selges Leben

Der Junge, den der Autor als fernen Bruder seiner selbst betrachtet, erzählt uns sein Leben und entdeckt dabei den eigenen Blick auf die Welt. Ob Bach oder Beethoven, Schubert oder Dvořák, Marschmusik oder Gospel: Wie eine zweite Erzählung legt sich die Musik über die Geschichte und begleitet den Drang nach Freiheit.

Tickets für die drei Veranstaltung sind bei Daub und unter www.buch-daub.de erhältlich. Für die Veranstaltungen gilt die 2G-Regel, geimpft oder genesen.

Autor:

Lara Ostfeld aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen