Gemeinsam zum Mahnmal

Gedenkfeiern mahnen an diesem Wochenende allerorts an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltbereitschaft und Gewaltherrschaft aller Nationen. Foto: Hans-Jürgen Köhler
  • Gedenkfeiern mahnen an diesem Wochenende allerorts an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltbereitschaft und Gewaltherrschaft aller Nationen. Foto: Hans-Jürgen Köhler
  • hochgeladen von Hans-Jürgen Köhler

Als besonderen Leserservice veröffentlicht der Stadtspiegel am Samstag - sortiert nach Städten - alle Veranstaltungen rund um den Volkstrauertag am Sonntag, 18. November, im Verteilungsgebiet, die der Redaktion im Vorfeld mitgeteilt wurden. Hier ist dieser Beitrag vorab auf lokalkompass.de. (Kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Fröndenberg

Zu den städtischen Gedenkfeiern anlässlich des Volkstrauertages lädt Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe herzlich ein. Der MGV „Heiderose“ und MGV „Sangeslust“, die Feuerwehr sowie die Vertreter der Schützenvereine treffen sich um 11 Uhr auf dem Wilhelm-Himmelmann-Platz und begeben sich in diesem Jahr mit dem Spielmannszug Bausenhagen an der Spitze des Zuges von dort aus zum Ehrenmal an der Eulenstraße. Dort findet die Ansprache durch Jochen von Nathusius und die Kranzniederlegung durch Bürgermeister Rebbe statt. Die teilnehmenden Vereine werden die Veranstaltung musikalisch begleiten.

Der Vorstand der Adler-Schützen, seine Offiziere und Vertreter der einzelnen Gruppen laden um 9 Uhr zur Offiziersversammlung mit Frühstück ins Casino der Schützenhalle auf der Hohenheide ein. Anlässlich des Volkstrauertages ist anschließend um 11 Uhr Treffen auf dem Wilhelm-Himmelmann-Platz in Fröndenberg. Von dort aus geht es zum Ehrenmal an der Eulenstraße, wo Ansprachen und die Kranzniederlegung stattfinden. Im Anschluss gibt es für die Adler-Offiziere und für alle Mitglieder der einzelnen Gruppen ein gemeinsames Grünkohlessen im Casino der Schützenhalle.

In Fröndenberg-Dellwig treffen sich alle teilnehmenden Vereine sowie Prädikant Georg Ruge um 10.30 Uhr auf dem Kirchplatz, um gemeinsam am Strickherdicker Weg um 10.45 Uhr der Toten zu gedenken.

Die Feierstunde am Ehrenmal in Fröndenberg-Strickherdicke beginnt um 11.15 Uhr. Hierzu treffen sich alle teilnehmenden Vereine sowie Pfarrer Jochen Müller um 11 Uhr am Bürgerhaus in Fröndenberg-Strickherdicke.

Die Gedenkfeier in Fröndenberg-Ostbüren ist um 11 Uhr an der Burgstraße. Der Kyffhäuser Bund und die Vereine treffen sich hierzu um 10.50 Uhr am Dobomil-Gebäude.

Die Vereine der Palz treffen sich um 9.45 Uhr am Haus der Mitte in Fröndenberg-Stentrop. Um 10 Uhr wird am Ehrenmal Karrenweg/Palzstraße in Begleitung der Pfarrerin Runa Ahl der Toten gedacht. Bürgermeister Rebbe dankt allen teilnehmenden Vereinen für ihre Bereitschaft, die Gedenkfeiern im Stadtgebiet auszurichten beziehungsweise zu begleiten.

Die Offiziere des Bürgerschützenvereins Fröndenberg treffen sich um 10 Uhr zur Offiziercorps-Versammlung im Markgrafen. Im Anschluss geht es ab 10.45 Uhr zum Ehrenmal in der Eulenstraße zum Gedenken der Verstorbenen. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Menden

Auf Einladung des „Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge“, Ortsverband Menden, und der Stadt Menden findet am Mahnmal Battenfelds Wiese, Iserlohner Landstraße, eine Gedenkveranstaltung statt. Alle beteiligten Vereine und Verbände treffen sich um 11 Uhr auf dem Platz vor dem Alten Rathaus und gehen von dort im Schweigemarsch zum Mahnmal. Die Feier beginnt um 11.30 Uhr am Mahnmal mit einer Begrüßung durch den Vorsitzenden des Ortsverbandes Rudolf Düppe. Schüler des Walburgisgymnasiums tragen Gedichte vor und Thomas Gemke, Landrat des Märkischen Kreises, wird eine Gedenkrede halten. Die musikalische Begleitung übernehmen das Blasorchester Menden sowie der Spielmannszug Kolping Menden. Gedenkbücher der Mendener Kriegstoten liegen während und nach der Feier zur Einsicht aus. Vor und nach der Feier wird von Mitgliedern des Deutschen Roten Kreuzes für die Aufgaben des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Die Spenden sind für den Ausbau und die Instandsetzung der Kriegsgräberstätten im Ausland, die Unterstützung der Workcamps des Volksbundes im In- und Ausland und für Projekte im Rahmen der Friedenserziehung in den Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes bestimmt.

Zur Kranzniederlegung am Ehrenmal treffen sich die Offiziere der St. Hedwig-Bruderschaft Böingsen um 10.50 Uhr mit Schützenhut an der Schützenhalle.

Die Mitglieder des Heimatvereins Ostsümmern versammeln sich zur Kranzniederlegung am Ehrenmal. Treffpunkt ist um 11.15 Uhr am Campingplatz. Von hier aus geht es gemeinsam zum Ehrenmal.

Um 9.15 Uhr, treffen sich alle aktiven Schützen und Jungschützen vor der Christ-König-Kirche Hüingsen, um an der Wortgottesfeier um 9.30 Uhr teilzunehmen. Nach der Messe erfolgt der stille Marsch mit den Musikern und dem Singkreis der Kirche, den Abordnungen der Dorfvereine und der Kirchengemeinde zum Ehrenmal am Hüingser Ring. Dort wird der Verstorbenen gedacht und ein Kranz niedergelegt. Der BuSV Hüingsen würde sich über eine große Anteilnahme aus der Bevölkerung freuen.

Die Offiziere und Jungschützen der Schützenbruderschaft St. Michael Oesbern nehmen um 9.30 Uhr an der heiligen Messe in der St. Aloysius Kirche und der anschließenden Gedenkfeier auf dem Friedhof in Oesbern teil. Der Vorstand bittet um rege Teilnehme.

Die Gedenkfeier in Halingen wird durch die Dorfgemeinschaft organisiert und findet im Anschluss an die Wort-Gottes-Feier am Ehrenmal an der Kirche statt. Der BSV Halingen wird mit Offizieren (in Uniform), Jungschützen, Vorstand und Fahnenabordnungen an dieser Gedenkfeier teilnehmen und trifft sich um 10 Uhr.

Die Dorfgemeinschaft Schwitten lädt alle Bewohner zur Gedenkfeier um 10.30 Uhr am Ehrenmal hinter der Pfarrkirche mit den Fahnenabordnungen aller Vereine ein. Alle Offiziere der Schwitter Schützen treffen sich in Uniform um 10.15 Uhr an der Kirche. Musikalisch wird die Feier durch den Spielmannszug Schwitten und das Blasorchester Menden umrahmt.

Die Vertreter der Vereine, Verbände, Kirchengemeinden und Institutionen der Platte Heide treffen sich um 10.10 Uhr an der St. Marienkirche. Nach dem Schweigemarsch zum Ehrenmal im Fasanenweg findet dort um 10.15 Uhr die Gedenkfeier statt. Der Schützenverein 1959 Menden-Platte Heide nimmt in Zivil mit Schützenhut und Schützenkrawatte, sowie mit der Fahnenabordnung (in Schützentracht) an der Veranstaltung teil.

Der Schützenverein Holzen-Bösperde-Landwehr 1857 lädt alle Dorfgemeinschaften und Vereine im Ortsteil Bösperde und Holzen zur Gedenkfeier ein. Ein Schweigemarsch startet um 12 Uhr vom Parkplatz der Firma Fihalux, Heidestraße, zum Ehrenmal mit anschließender Kranzniederlegung. Die Gedenkrede und das Gebet halten Pastor Thomas Nienstedt und Pfarrer Frank Fiedler. Mitgestaltet wird die Gedenkfeier durch das Blasorchester Oesbern und den Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Bösperde.

Balve

Die städtische Gedenkfeier findet in Balve um 11.30 Uhr nach dem Hochamt in der St. Blasius-Kirche und dem Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Balve vor dem Ehrenmal auf dem Kirchplatz von St. Blasius Balve statt. Begleitet wird der Zug vom Männerchor 1874 und dem Musikverein. Schüler der städtischen Realschule tragen zudem Gedichte vor.

Wickede

In Echthausen findet die Gedenkfeier im Anschluss an den Gottesdienst in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche um 10 Uhr am Ehrenmal statt.

Wickedes Bürgermeister Martin Michalski lädt, auch im Namen des Gemeinderates, zur Gedenkveranstaltung in der Ortsmitte ein. Versammlung ist um 11 Uhr auf dem Markt Wickede. Um 11.15 Uhr geht es zum Mahnmal für die Kriegsopfer, wo sich um 11.30 Uhr die Gedenkfeier mit Gebeten anschließt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen