Meinung der Mendener Bürgerinnen und Bürger gefragt
Muster-Müllboxen

Variante 1.
2Bilder

Menden. Nachdem die erste „Muster-Müllbox“, die in der Hochstraße aufgestellt war, durchgefallen ist, stehen jetzt zwei neue Test-Boxen in der Mendener Innenstadt.
Diese Müllboxen sollen nicht nur einen ersten Test durchlaufen. Sie sollen auch von den Mendenern bewertet werden. Dazu hat die Stadtverwaltung auf ihrer Internetseite ein Formular veröffentlicht und bittet um die Abgabe der Meinungen. Das ist online unter www.menden.de/muellboxen möglich.
Eins ist zwar klar: Schicker als freistehende Mülltonnen sind beide Modelle allemal. Die beiden Varianten unterscheiden sich jedoch nicht nur von der Optik.
Variante 1 ist von der JVA Bochum nach den Vorgaben der Stadtverwaltung angefertigt worden. Sie besteht aus einem Rahmen aus Metall, überwiegend aber aus Holzelementen. Allerdings ist sie, im direkten Vergleich zu ihrem „Mitbewerber“, schwerer und demnach nicht so einfach zu versetzen, was zum Beispiel bei Stadtfesten notwendig sein könnte. Die Kosten pro Box liegen bei 750 Euro, wobei die JVA nicht umsatzsteuerpflichtig ist.
Variante 2 ist ein Angebot des Mendener Unternehmens „Topp Förder- & Profilsysteme GmbH“. Diese Box ist komplett aus Aluminiumprofilen hergestellt. Auf dieser Box sind zudem individuelle Schriftzüge oder Logos möglich. Naturgemäß ist diese Box deutlich leichter, ist aber vom Erscheinungsbild gänzlich anders als das ursprünglich angedachte „Mendener Modell“. Die Kosten für die Herstellung beziffert das Unternehmen auf 950 Euro netto pro Müllbox.
Beide Boxen sind noch bis zur 51. Kalenderwoche in der Hochstraße aufgestellt und können angesehen und auch ausprobiert werden. Eine Entscheidung darüber, welche Müllbox als zukünftiges „Modell Menden Innenstadt“ in der Hochstraße und Kirchstraße eingesetzt werden soll, wird nach Abschluss dieser Testphase unter Berücksichtigung der Stabilität, Funktionalität, Transportfähigkeit, Gestaltung und Wirtschaftlichkeit getroffen.
Der Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen hatte bereits am 14. September 2017 beschlossen, dass einheitliche Müllboxen in der Mendener Hoch- und Kirchstraße aufgestellt werden sollen. Diese Boxen werden von der Stadt angeschafft und an die betroffenen Nutzer vermietet.

Variante 1.
Variante 2.
Autor:

Angelika Fuhsy aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.