Verdacht des schweren Bandendiebstahls
Juwelier-Räuber wird gesucht

Wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls fahndet die Polizei per Phantombild nach einem Unbekannten.
Der Mann und ein Komplize sollen am 6. September gegen 3 Uhr in ein Juweliergeschäft an der Steinstraße in Moers eingebrochen sein. Dazu hatten sie einen Pritschenwagen gekauft, auf der Ladefläche eine Stahlramme montiert und waren mit dem Fahrzeug rückwärts in die Glasfront des Geschäftes gefahren.Im Laden zerstörten die beiden Täter mit Spalthämmern die Vitrinen und packten zahlreiche Schmuckstücke in zwei dunkle Säcke. Anschließend fuhren sie mit dem Pritschenwagen davon.
Das Tatfahrzeug, das am 9. August in Bottrop gekauft worden war, wurde noch am selben Tag gegen 13.30 Uhr an der Seminarstraße in Moers sichergestellt.
Der Gesuchte ist 40 bis 50 Jahre alt, über 190 cm groß und wiegt etwa 130 Kilo. Er hat ein osteuropäisches Erscheinungsbild, sprach gutes Englisch, aber nur gebrochen Deutsch. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 02841/1710.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen