Gedenkfeier erinnert an die Zerstörung der ehemaligen Synagoge
Gebete und Texte auf Hebräisch und Deutsch

Schüler trugen Gebete und Texte vor.
2Bilder

Gebete und Texte auf Hebräisch und Deutsch trugen Schüler aus der israelischen Partnerstadt Ramla und aus Moers bei einer Gedenkfeier am Synagogenbogen vor. Sie erinnerten damit am 25. Juli an die deutsch-jüdische Geschichte und die Bedeutung des Mahnmals in der Moerser Altstadt. Die ehemalige Synagoge in der Friedrichstraße wurde am 10. November 1938 von den Nationalsozialisten geschändet und enteignet. Derzeit sind 19 Gäste aus Ramla im Rahmen eines Austauschs zu Besuch in der Grafenstadt. Beteiligt auf Moerser Seite sind das Mercator-Berufskolleg, die Hermann-Runge-Gesamtschule und die Freien Schwimmer Rheinkamp.

Schüler trugen Gebete und Texte vor.
Die Gäste aus der israelischen Partnerstadt Ramla besuchten die Sparkasse. In der Mitte hinten Ratsmitglied Rais Abu Saif, rechts von ihm Sparkassenvorstand Bernd Zibell (mit roter Krawatte).
Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.