Der Zirkus Traber in Langenfeld - kein Applaus für Tiere

Leider erlaubt die Stadt Langenfeld immer noch, dass Zirkusse mit Tierdarbietungen gastieren dürfen. Nun werden sogar im Monheimer Anzeiger Karten dafür verlost-das ist ein Skandal! Eltern, die mit ihren Kindern diese Shows besuchen, setzen in der Erziehung Meilensteine im Umgang mit anderen Lebewesen. Diese Zirkusse sind ein relikt aus vergangenen Zeiten und verdienen keine Unterstützung. Es gibt Alternativen, da werden fantastische Shows ohne Tiere geboten. die Stadt Köln und viele andere Städte erteilen diesen Zirkussen keine Genehmigung mehr-ein Beispiel dem sich Langenfeld und Monheim anschließen sollte.
Tiere im Zirkus müssen die meiste Zeit ihres Lebens auf dunklen LKWs, an Ketten fixiert oder in engen Käfigen und Gehegen verbringen. Die Dressur ist in der Regel von Gewalt und Zwang geprägt. Die lebenslangen Misshandlungen und Entbehrungen führen häufig zu Verhaltensstörungen, Krankheiten und einem frühen Tod.

Autor:

Ute Herzog aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.