Mieterbund für Monheim und Langenfeld beteiligt sich an landesweiter Aktion
"Wir wollen wohnen"

Bekannte Organisationen, darunter Mieterbund, Arbeiterwohlfahrt, DGB, Caritas, Diakonie und VdK, haben sich landesweit zum Bündnis „Wir wollen wohnen“ zusammengeschlossen. Auch der örtliche Deutsche Mieterbund für Monheim und Langenfeld beteiligt sich an der Aktion.

Landesweit werden Unterschriften unter eine Petition erbeten, durch welche die NRW-Landesregierung aufgefordert wird, Abstand von ihrem Vorhaben zu nehmen, zentrale Rechte zum Schutz der Mietverhältnisse zu streichen.
Nach einem ersten öffentlichen Druck sollen diese nach Auskunft des Mieterbundvorsitzenden für Monheim und Langenfeld, Dr. Norbert Friedrich, zwar neuerdings zunächst einer Wirksamkeitsüberprüfung unterzogen werden, was aber nicht bedeute, dass damit die Gefahr für insbesondere sozial schwächere Mieter abgewendet sei.

Speckgürtel von Düsseldorf und Köln

Friedrich: „Das Problem ist nicht nur auf Großstädte beschränkt – es hat inzwischen auch Monheim und Langenfeld erreicht, die sich im sogenannten Speckgürtel von Düsseldorf und Köln befinden. Vor diesem Hintergrund sind die Pläne der Landesregierung ein aktiver Eingriff in die Absicherung auch vieler in Monheim und Langenfeld lebender Menschen und ein Angriff auf bezahlbares Wohnen auch in unserem Lebensraum."

Unterschriftensammlung

Der Mieterbund für Monheim, Langenfeld und Umgebung beteiligt sich deshalb an der Unterschriftensammlung für die Petition, die am 23. Mai im Landtag an NRW-Ministerpräsident Armin Laschet übergeben werden soll. Unterschriften können in der Geschäftsstelle des Mieterbundes, Alte Schulstraße 30, 40789 Monheim, zu den üblichen Geschäftszeiten geleistet werden.
Nach Ostern ist auch ein Informationsstand auf dem Rathausvorplatz geplant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen