Mieterschutz

Beiträge zum Thema Mieterschutz

LK-Gemeinschaft
8 Bilder

Mieterin der Altro Mondo GmbH in Dortmund
Das Thermenroulette unter Altro Mondo GmbH

Wer mag es nicht, den Abend einzuläuten, wenn das Baby müde ist und man selber auch, um knapp zwei Wochen vorm Umzug einen beißenden Geruch in der Nase sitzen zu haben?! Man putzt dem Baby die Zähne, will es waschen und stellt fest, es knarzt und klappert in der Therme. Nicht gerade das Geräusch, was ich für sonderlich einschläfernd empfinde und schon gar nicht beruhigend. Also einmal die Klappe der Therme vorne auf und gucken, was wir auf dem kleinen Display zu sehen bekommen. Na prima, eine...

  • Dortmund
  • 30.09.19
Vereine + Ehrenamt

Die Wohnungssuche in Dortmund eine Katastrophe mit Schattenseiten.
Als Alleinerziehende im Großstadt Dschungel auf Wohnungssafari in Dortmund.

Diesen sehr gut geschriebenen Text (Gastbeitrag) habe ich auf der Webseite des Vereins Mieter Netzwerk Dortmund gefunden, dieser hat mir wieder vor Augen geführt und mich zugleich geschockt, wie schlimm es wirlich in Dortmund mit der Wohnungssuche steht. Aber vor allem wie Schwer es Eigentlich den Wohnungssuchenden gemacht wird, welch hürden manche durch laufen müssen. Eine Passende und Bezahlbare Wohnung zu finden ist wie ein Glücksspiel. Zu diesem Thema, habe ich heute mit dem Vorsitzenden...

  • Dortmund
  • 04.09.19
Ratgeber
3 Bilder

Das Rundum-Informations-Paket für Mieter
Mieterhandbuch, Was ich als Mieter wissen muss, Mietnebenkosten

Einfach und übersichtlich informieren unsere Ratgeber über die aktuelle Rechtslage, erklären Handlungsmöglichkeiten bei Konflikten. Sie geben Praxistipps, enthalten Musterbriefe sowie Formulierungsvorschläge und natürlich auch viele Dokumente zum raustrennen und abheften. Die Ratgeber kosten: 1. "Das Mieterhandbuch" 240 Seiten 14,90 Euro 2. "Was ich als Mieter wissen muss" 380 Seiten 16,90 Euro 3. "Mietnebenkosten"224 Seiten 11,90 Euro. Weitere Ratgeber auch zu anderen Themen...

  • Schwerte
  • 03.07.19
Ratgeber

15 % Kappungsgrenze
Mieterhöhungen in Dortmund werden ab 01.06.2019 stärker begrenzt

In Dortmund gilt für Mieterhöhungen freifinanzierter Wohnungen (Anpassung an die sog. ortsübliche Vergleichsmiete; § 558 BGB) ab dem 01. Juni 2019 erstmals eine Kappungsgrenze von 15 % statt bisher 20%. Weitere Informationen und einen kostenfreien Ratgeber zum Thema Mieterhöhungen  finden Sie unter auf der Internetseite des Mietervereins Dortmund, an der Kampstr. 4 in der Dortmunder Innenstadt.

  • Dortmund
  • 03.06.19
Politik

Mieterbund für Monheim und Langenfeld beteiligt sich an landesweiter Aktion
"Wir wollen wohnen"

Bekannte Organisationen, darunter Mieterbund, Arbeiterwohlfahrt, DGB, Caritas, Diakonie und VdK, haben sich landesweit zum Bündnis „Wir wollen wohnen“ zusammengeschlossen. Auch der örtliche Deutsche Mieterbund für Monheim und Langenfeld beteiligt sich an der Aktion. Landesweit werden Unterschriften unter eine Petition erbeten, durch welche die NRW-Landesregierung aufgefordert wird, Abstand von ihrem Vorhaben zu nehmen, zentrale Rechte zum Schutz der Mietverhältnisse zu streichen. Nach einem...

  • Monheim am Rhein
  • 11.04.19
  •  1
Politik

Landesregierung plant Kahlschlag beim Mieterschutz – Dortmunder Bündnis unterstützt Kampagne „Wir wollen wohnen!“ und kämpft für Verbesserungen

Mitte Januar stellte sich auf der Landespressekonferenz in Düsseldorf das NRW-Bündnis „Wir wollen wohnen!“ vor. Es fordert von der Landesregierung einen verbesserten Mieterschutz und weitergehende Maßnahmen für bezahlbares Wohnen in NRW (https://weact.campact.de/petitions/wir-wollen-wohnen). Auch von den Kommunen wird mehr Einsatz für bezahlbares Wohnen gefordert. Den Trägerkreis bilden u.a. der Deutsche Mieterbund, Wohlfahrts- und Sozialverbände und der Deutsche Gewerkschaftsbund. In...

  • Dortmund-City
  • 26.02.19
Politik
2 Bilder

NRW darf Mieter nicht im Stich lassen
Breites NRW-Aktionsbündnis „Wir wollen wohnen!“ gegründet - Jetzt Petition unterschreiben!

Wohnraum in NRW ist Mangelware und schon jetzt für viele Menschen unbezahlbar. „Und was tut unsere Landesregierung? Sie plant heimlich, still und leise, wichtige Regelungen zum Schutz der Mieterinnen und Mieter zu streichen. Das darf nicht passieren“, so Hans-Jochem Witzke, Sprecher des neu gegründeten NRW-Bündnisses „Wir wollen wohnen!“ und Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes NRW. Insgesamt acht Organisationen, darunter der Deutsche Mieterbund, Wohlfahrts- und Sozialverbände und der...

  • Dortmund-City
  • 17.01.19
Politik

Neuer Kurs bei Modernisierungen?

Anfang September stellte Vonovia seinen Halbjahresbericht vor. Neben den Aktivitäten und Übernahmen in Österreich (BUWOG) und Schweden (Victoria Park) stellte das Thema „Modernisierungen“ einen Schwerpunkt dar. Denn in den vergangenen Monaten war Vonovia noch stärker als in den Vorjahren bundesweit mit Kritik von der Mieterseite konfrontiert. Mehr erfahren Sie auf der Seite des Mietervereins Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 01.10.18
Politik

10 Jahre nach der Privatisierung: LEG-Sozialcharta läuft aus

Am 29. August 2008 ist die sogenannte Sozialcharta zum LEG-Verkauf in Kraft getreten. Genau zehn Jahre später nach der Privatisierung durch das Land NRW, wird sie auslaufen. „Die Privatisierung der LEG ist für die Mieter keinesfalls die Erfolgsgeschichte, die das Unternehmen selbst gerne erzählt.“, sagte, Tobias Scholz, wohnungspolitischer Sprecher des Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. Bereits vor zehn Jahren warnte eine Volksinitiative, getragen durch ein breites Bündnis aus...

  • Dortmund-City
  • 03.09.18
Überregionales

Initiative: Keine Erhöhung der Grundsteuer B

Presseerklärung: Bereits 2.500 Bürgerinnen und Bürger haben sich in die Unterschriftenlisten gegen die Erhöhung der Grundsteuer B eingetragen. Noch nicht berücksichtigt sind dabei die vielen Unterschriftenlisten, die in der Stadtgesellschaft kursieren oder in den zahlreichen Einzelhandelsgeschäften ausliegen sowie beim Mieterschutzbund und Haus&Grund gesammelt werden. Initiator Michael Gerber: „Die überparteiliche Initiative: Keine Erhöhung der Grundsteuer B hat innerhalb einer Woche bereits...

  • Bottrop
  • 05.11.17
  •  1
Politik
2 Bilder

NRWSPD: Generalangriff auf die Mieterrechte gefährdet sozialen Frieden!

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW, Sarah Philipp, redet Klartext zu den Plänen der schwarz-gelben Landesregierung in puncto Mieterschutz. Von den rund 18 Millionen Einwohnern Nordrhein-Westfalens leben gut 10,3 Millionen zur Miete. Auf sie kommen unter der neuen Landesregierung harte Zeiten zu. Denn laut Koalitionsvertrag wollen CDU und FDP die sozialen Maßnahmen zur Begrenzung des Mietpreisanstiegs zurücknehmen und die Kündigungssperrfristen des Vermieters bei...

  • Essen-Süd
  • 21.07.17
Politik
Michael Hübner (MdL) ist empört über die geplanten Änderungen der schwarz-gelben Landesregierung beim Mietrecht.

„CDU und FDP kündigen Großangriff auf Mieterinnen und Mieter an!“

Auf der letzten Vorstandssitzung der Butendorfer SPD wurde über den Koalitionsvertrag von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen debattiert. Unter anderem ist die vorgesehene Rücknahme der Mietpreisbremse heftig kritisiert worden. Hierzu stellt der Vorsitzende der Butendorfer SPD, Michael Hübner (MdL), fest: „Dieser Koalitionsvertrag ist ein Schock! Mit dem Generalangriff von CDU und FDP auf das Mietrecht und damit den Mieterschutz in NRW kommt das wahre Gesicht der schwarz-gelben Koalition für...

  • Gladbeck
  • 28.06.17
  •  1
Politik

Sozialer Wohnungsbau in Deutschland – Entwicklung, Bestand, Perspektive

„In Nordrhein-Westfalen gibt es immer weniger Sozialwohnungen. Existierten im Jahr 1989 noch 1,37 Millionen Sozialwohnungen, waren es 2015 nur noch knapp 476.000. Dies wurde aufgrund einer parlamentarischen Anfrage bekannt, welche die Linksfraktion im Bundestag an die Bundesregierung gestellt hatte.“ dielinke-nrw.de Bezahlbarer Wohnraum wird knapp. Das merken nicht nur Leistungsberechtigte, die durch behördliche Vorgaben aus ihren „zu teuren“ Wohnungen vertrieben werden, sondern auch...

  • Iserlohn
  • 27.02.17
  •  1
Politik
5 Bilder

Vermieter lässt seine geerbten 28 Wohnungen in Gelsenkirchen verkommen

Ein Eigentümer lässt seine geerbten 5 Mietshäuser in Gelsenkirchen-Ückendorf, Nansenstrasse 1-9 verkommen. Dieser hatte die früheren Werkswohnungen, der vor ca 30 Jahren in Pleite gegangenen Firma geerbt. Die fünf Häuser wurden 1956 gebaut. Von den 28 Wohnungen stehen mittlerweile 14 Wohnungen leer weil der Eigentümer weder Reparaturen noch ausstehende Renovierungsarbeiten ausführen lässt. So wurden in den zurückliegenden 60 Jahren weder die Dächer neu gedeckt noch die Wohnungen...

  • Gelsenkirchen
  • 24.05.15
  •  15
  •  4
Ratgeber

Mieterverein Dortmund Öffnungszeiten & Rechtsberatung "Zwischen den Jahren"

Unsere Geschäftsstelle an der Kampstraße 4 in der Dortmunder Innenstadt ist Silvester (31.12.), Neujahr (01.01.2015) und am Freitag (02.01.2015) geschlossen. Ab Montag, 05.01.2015 steht Ihnen unsere Geschäftsstelle wieder ab 8.30 h zur Verfügung. Die Rechtsberatung des Mietervereins ist dann zwischen 09.00 und 12.00h und 15.30 und 17.30h unter 0231/557656-0 erreichbar. Kostenfreie Mietrechtsratgeber sind zudem auf www.mvdo.de erhältlich. Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr...

  • Dortmund-City
  • 23.12.14
Politik
Rathaus Dortmund

Mieterverein Dortmund zum Sparplan des Kämmerers: Geplante Grundsteuer-Erhöhung um 18,5 % wäre sozial unausgewogen und ungerecht!

Am heutigen Donnerstag berichten die Ruhr-Nachrichten über die Rote-Liste von Stadtkämmerer Jörg Stüdemann, die Ausgabensenkungen und Einnahmenerhöhungen enthält. Zur vorgeschlagenen Erhöhung der Grundsteuer von 540 auf 640 Prozentpunkte (Steigerung um 18,5 %) nimmt der Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. Stellung. Insbesondere stellt die Mieterschutz-Organisation klar, wen die Grundsteuererhöhung trifft und welche tatsächlichen Mehrbelastungen auf verschiedene Mietergruppen zu kommen...

  • Dortmund-City
  • 09.10.14
  •  1
  •  2
Politik
Die Stärkung des Einzelhandels in den Ortsteilen ist ein Schwerpunkt im Wahlprogramm der SPD im Bezirk Lütgendortmund. Archivfoto: Schütze
2 Bilder

SPD will Einzelhandel in den Stadtteilen stärken

Der SPD-Stadtbezirk Lütgendortmund/Marten hat sein Programm für die Jahre 2014 bis 2020 für die Bezirksvertretung vorgestellt und damit den Wahlkampf im Stadtbezirk gestartet. Einer der Schwerpunkte der Sozialdemokraten liegt auf der Stärkung des Einzelhandels in den Stadtteilen. „Uns ist eine quartiersnahe Versorgung wichtig“, macht der SPD-Vorsitzende Heiko Brankamp die Marschrichtung deutlich. „Wir stellen uns klar gegen die Erweiterung des Induparks und für die Stärkung unserer...

  • Dortmund-West
  • 23.04.14
Ratgeber

Mieterverein: LEG verlangt zuviel Miete

Die ehemals landeseigene, inzwischen aber privatisierte LEG scheint es sich zur Angewohnheit zu machen, bei Mieterhöhungen grundsätzlich vom Oberwert der Preisspanne des Mietspiegels auszugehen. Nach Witten im Sommer und Dortmund im Herbst sind nun auch in Bochum solche Mieterhöhungsverlangen aufgetaucht. Der Mieterverein Bochum warnt davor, ihnen ohne juristische Prüfung zuzustimmen, denn dieses Verfahren benachteiligt Mieter und ist ohne konkrete Begründung unzulässig. Dem Verein liegen...

  • Bochum
  • 19.12.13
Ratgeber

Mieterverein rät: Aufgepasst beim Eigentümerwechsel! Neue Vermieter wollen Mieterrechte bei Kautionen beschneiden.

Anfang August wechselten die Wohnungen der Speymill in der Nordstadt (Herderstr./ Goethestr./ Rückertstr.) und im Heimbau-Viertel (Heimbaustr. / Klönnestr./ Eisenacherstr.) den Eigentümer. Neuer Vermieter ist seit dem die Brack Capital Dortmund Wohnen B.V., beauftragte Hausverwaltung ist RT Facility Management GmbH (vgl. Pressemitteilung vom 09.08.2013). Im Informationsschreiben an die Mieter zum Eigentümerwechsel findet sich auch eine „Zustimmungserklärung zur Kautionsübertragung für das...

  • Dortmund-City
  • 05.09.13
Ratgeber
DMB-Betriebskostenspiegel NRW

Die Kosten der „zweiten Miete“ – Neuer Betriebskostenspiegel für Nordrhein-Westfalen erschienen

Die Mieterinnen und Mieter in Nordrhein-Westfalen zahlen im Durchschnitt 2,19 Euro pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenar-ten (z. B. Aufzug, Gartenpflege) zusammen, kann die sogenannte zweite Miete bis zu 3,12 Euro pro Quadratmeter betragen. Dies ist das Ergebnis des aktuellen Betriebskostenspie-gels, den die Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Mieterbundes jetzt auf Grundlage der Abrechnungsdaten des Jahres 2011 vorlegt. NRW liegt damit leicht...

  • Dortmund-City
  • 23.08.13
Politik
3 Bilder

Verkauf der MSA-Siedlung– Neuer Eigentümer will die Siedlung zerschlagen und hausweise weiterverkaufen!

In den kommenden Tagen wird die MSA-Siedlung in Dortmund-Scharnhorst den Eigentümer wechseln; mit erheblichen Veränderungen für die Mieterinnen und Mieter. Hierüber wurden der Mieterbeirat der MSA-Siedlung, der Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. und Ulrike Matzanke (SPD-Ratsmitglied) durch Mitarbeiter der Firma Bollmann Liegenschaften aus Bochum informiert. Neue Eigentümerin soll die Bollmann-Tochter Lavida Wohnen GmbH werden. Die Mieter sollen in Kürze ein Schreiben ihres bisherigen...

  • Dortmund-Nord
  • 01.08.13
  •  7
Politik
2 Bilder

MSA-Siedlung in Dortmund Scharn-horst: Mieterverein stellt Mängelanalyse vor – Eigentümer vernachlässigt Instandhaltungspflichten

Dortmund-Scharnhorst: Im Herbst 2012 führte der Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. mit Unterstützung des örtlichen Mieterbeirats eine Mängelanalyse in den 505 Mietwohnungen der MSA-Siedlung in Dortmund-Scharnhorst durch. Sabine Schmidt, Raumplanungsstudentin an der TU Dortmund, beurteilte die 49 Häuser von außen und führte eine Umfrage unter den Mieterinnen und Mietern durch. Von 135 ausgefüllten Fragebögen konnten 129 ausgewertet werden. Die Mieterinnen und Mieter beurteilten den Zustand...

  • Dortmund-Nord
  • 01.07.13
Ratgeber
Zentrale der Deutschen Annington in Bochum

Deutsche Annington: Gebühren-Abzocke und unberechtigte Mahnungen gehen für Mieter mit Berliner Anwaltskanzlei (JHS Legal) weiter

Bochum/Dortmund. Im August 2011 informierte die Deutsche Annington, mit 17.000 Woh-nungen größter Vermieter in Dortmund, unseren Mieterverein darüber, dass eine neue Tochter-Gesellschaft tätig geworden ist, die „Deutsche Wohn-Inkasso GmbH“ (Anlage). Die Aufgabenstellung klang mieterfreundlich: telefonische Abstimmung von Ratenzahlungsvereinbarungen, Hilfe in Notfällen und eine kostenlose Erstberatung bei einer Schuldnerberatung. Kritik an Inkasso-Tochter Wenige Wochen später lagen bereits...

  • Dortmund-City
  • 27.03.13
Politik
Die Deutschen Annington will sich auf jeden Fall von ihren Häusern trennen.   Foto: kaba

Germania-Siedlung: "Mieter werden umfangreich geschützt"

Die Deutsche Annington bleibt dabei: Die Häuser in der Germania-Siedlung in Marten sollen verkauft werden. Zugleich versucht Bereichsleiterin Kristina Jahn aber auch zu beruhigen: „Alle Mieter werden umfangreich geschützt!“ Groß war die Aufregung in den letzten Tagen: Nach der Ankündigung der Deutschen Anningon, sich von ihren 40 Häusern in der Germania-Siedlung zu trennen, ging bei den langjährigen und teils auch sehr alten Mietern die Angst um. Mieterbeirat und Mieterverein forderten...

  • Dortmund-West
  • 24.08.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.