Antrag für den Umweltausschuss
Aktionsbündnis ruft Klimanotstand aus

Das örtliche Aktionsbündnis "Klimanotstand" stellte nun den Antrag an die Stadt, offiziell den Klimanotstand auszurufen und entsprechende Maßnahmen zur Eindämmung der Klimakrise einzuleiten. Mittels einer Bürgereingabe wird die Forderung in den nächsten Umweltausschuss gebracht, der am 3. Dezember tagt.

Die Forderung lautet, dass der Rat der Stadt die Verwaltung mit der Erarbeitung eines neuen und aktualisierten integrierten Klimaschutzkonzeptes beauftragt. In diesem Konzept sollen alle bisherigenKlimaschutzbemühungen der Stadt, insbesondere die Ansätze
des Energetischen Stadtentwicklungsplans, zusammengefasst und durch weitere
Maßnahmen ergänzt werden. Zielsetzung des Konzepts soll es sein, in Mülheim bis zum Jahr 2035 die Klimaneutralität zu realisieren. Das bedeutet, dass die Stadt spätestens ab diesem Jahr nur noch so viel Kohlenstoffdioxid ausstößt, wie
beispielsweise durch Technik oder Grünflächen ausgeglichen werden kann.  

Dem Aktionsbündnis Klimanotstand gehören der ADFC Kreisverband Oberhausen/Mülheim, Baumwatch.org, der Deutsche Alpenverein Sektion Mülheim, Fridays For Future Mülheim, Greenpeace Mülheim-Oberhausen und Parents 4 Future Mülheim an. Das Aktionsbündnis sieht grundlegende Veränderungen,insbesondere in den Sektoren Energieerzeugung, Wohnen und Bauen, Industrie,

Transport und Verkehr sowie Landwirtschaft, als maßgeblich an, um eine Wende zu erreichen.

Autor:

Sibylle Brockschmidt aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.