AWO-Sommerprojekt
Spielerisch FIT in Deutsch

AWO-Geschäftsführerin Michaela Rosenbaum spielt mit Senab beim „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“
2Bilder
  • AWO-Geschäftsführerin Michaela Rosenbaum spielt mit Senab beim „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“
  • Foto: PR-Foto Köhring
  • hochgeladen von Claudia Leyendecker

Erstmals hat der AWO-Kreisverband Mülheim in diesen Sommerferien eine Bewilligung vom NRW-Ministerium für Schule und Bildung für die gesamten Sommerferien bekommen. Am 15. Juli starteten 22 Kinder aus fünf verschiedenen Ländern das erste zwei-wöchige Intensiv-Training „FIT in Deutsch“ in der AWO-Geschäftsstelle in Eppinghoven. Nach 14 Tagen lassen sich die Ergebnisse „hören“.

Voraussetzung für das Training war eine schlechte Schulnote in Deutsch. Durch gezielte Förderung und Konzentrationsübungen konnten die Schüler von Klasse 1 bis 9 durchweg ihre Sprachpraxis erweitern. Die Hürden waren zunächst: „Die Namensliste mit unterschiedlich alten Kindern aus verschiedenen Herkunftsländern. Dazu kam, dass einige Kinder erst drei Wochen in Mülheim sind, andere aber schon seit Jahren,“ so Denis Will, der das Projekt in Eppinghoven mit begleitet hat. Zunächst mussten die Kinder so gruppiert werden, dass alle profitieren, so Denis Will. Unterstützt wurde er vom Rest des AWO-Teams: Renata Margelyte-Rudiene, Constanze Bohmann und Tatjana Minisch.

Michaela Rosenbaum hat das Programm geleitet. Das Programm war klar strukturiert und startete jeden Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück. Dann gab es immer Deutsch-Förderung oder einen Ausflug. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wiederholte sich das Ganze bis um 16 Uhr. Dadurch, dass die Kinder jeden Tag für viele Stunden zusammen verbracht haben, sind beim Lernen und Spielen viele Gelegenheiten zum Sprechen entstanden.

Der Einsatz von Spielen hat sich bewährt. Denis Will: „Spiele erfordern Redebedarf.“ Abdull (9 Jahre) stammt aus Syrien und stellte sich als wahrer Taktiker heraus. „Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer ist ganz wichtig für die Schule“, so das AWO-Team. Aber auch der Besuch im Medienhaus hat den Kindern viele interessante, neue Einblicke und Anregungen gegeben. Lin aus Syrien kommt in die 2. Klasse. Ihr haben die vielen Ausflüge vor allem der ins Medienhaus gefallen. - Und hinterher wurde sich im Hajek-Brunnen Abkühlung verschafft.

Samira (9 Jahre) kommt aus Syrien. Brombeerpflücken und Waffeln backen haben ihr Spaß gemacht. Im Rathaus wollten die Kinder wissen, warum der Trausaal so klein und die Bibliothek so groß ist, erinnert sich Michaela Rosenbaum. Sehr kurzfristig ist das FerienIntensivTraining für die Stadtteile Eppinghoven und Styrum genehmigt worden. Wenig Zeit blieb nicht, in Schulen nach Kindern mit Förderbedarf nachzufragen, erinnert sich die AWO-Leiterin: „Aber es hat sich gelohnt.“ Auch das zweiwöchige Training in Styrum und anschließend wieder in der Geschäftsstelle Bahnstraße sind ausgebucht.

Das Projekt wird aber ein fortlaufendes Projekt der AWO sein, verspricht Michaela Rosenbaum: Auch für die Herbst- und Osterferien ist das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ geplant. Da können Eltern ihre Kinder noch über die AWO kostenfrei anmelden.

AWO-Geschäftsführerin Michaela Rosenbaum spielt mit Senab beim „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“
AWO-Geschäftsführerin Michaela Rosenbaum spielt mit Senab beim „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“
Autor:

Claudia Leyendecker aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.