Heiß umkämpfte Spiele: Zweitvertretung des 1. BV Mülheim holt nur einen Punkt

Pasquale Czeckay lies Mark Byerly kaum eine Chance.
  • Pasquale Czeckay lies Mark Byerly kaum eine Chance.
  • Foto: Marc Pastoors
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Am Samstag stand die Zweitvertretung des 1. BVM in der zweiten Bundesliga der Zweitvertretung des Erstligisten TV Refrath gegenüber. Schon im Vorfeld schienen spannende Spiele vorprogrammiert zu sein, denn der TV Refrath äußerte im Vorbericht, dass die Mannschaft komplett antreten würde.

So standen unserem ersten Herrendoppel, bestehend aus Pasquale Czeckay und Martin Kretschmar, Max Schwenger und der Einzelspezialist Christopher Klauer gegenüber. Unsere Herren ließen sich von der starken Präsenz ihrer Gegner aber nicht aus ihrer Fassung bringen und holten sich das Spiel in drei Sätzen. Gleichzeitig spielte sich auf dem Nebenfeld ein Krimi-Damendoppel ab. Das neu formierte Damen-Duo der Petrikowski-Schwestern ließ alle Zuschauer und auch ihre Gegnerinnen Annika Dörr und Vivien Sandorhazi bis zum fünften Satz zittern und lag beim letzten Seitenwechsel sogar mit 2:6 zurück. Gemeinsam fanden Jule und Judith ihre Doppelstärken wieder, so dass sie – sichtlich erfreut – den letzten Satz für sich entscheiden konnten.

Anschließend wurden das zweite Herrendoppel sowie das Dameneinzel gespielt. Beide Spiele gingen deutlich an die Gegner vom TV Refrath. Auch das sonst harmonierend und stark aufspielende Mixed von Judith Petrikowski und Martin Kretschmar fand nicht ins Spiel und musste sich gegen die stark aufspielenden Max Schwenger und Jennifer Karnott in drei Sätzen geschlagen geben.

Die beiden letzten Herreneinzel versprachen noch einmal Badminton auf Top Niveau. Im ersten Herreneinzel verlor René Rother gegen Christopher Klauer zwar den ersten Satz, rechnete aber gleich im zweiten Satz mit seinem Gegner ab und glich zum 1:1 aus.
In den zwei folgenden Sätzen kam der Gegner allerdings wieder ins Spiel, so dass René mit 1:3 Sätzen unterlag. Das zweite Herreneinzel bestritten Pasquale Czeckay und Mark Byerly vom TV Refrath. Nachdem Pasquale seinem Gegner in den ersten zwei Sätzen kaum eine Chance ließ, gab Mark Byerly auf, um eine bestehende Verletzung am Fuß nicht weiter zu strapazieren.

Schlussendlich unterlag man gegen den TV Refrath mit 3:4, konnte sich aber mit einem Punkt gegen die stark besetzte gegnerische Mannschaft belohnen und steht weiterhin auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.