Hockeybundesliga mit dem HTC Uhlenhorst beginnt
Mission Titelverteidigung läuft an

Geschickt schirmt Till Brock (re.) die Kugel gegen den früheren Uhlenhorster und jetzigen Kölner Jan Fleckhaus ab.
2Bilder
  • Geschickt schirmt Till Brock (re.) die Kugel gegen den früheren Uhlenhorster und jetzigen Kölner Jan Fleckhaus ab.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Nach langen vier Monaten ist die hockeylose Zeit vorbei. Am Wochenende startet die Hockey-Bundesligasaison 2019/20.

Der HTC Uhlenhorst startete in die vergangene Saison mit drei Niederlagen. Das Auswärtsspiel zu Beginn der Saison beim Aufsteiger Hamburger Polo Club ging mit 5:4 verloren. Es folgte ein Heimsieg (5:1 gegen Nürnberg) und wieder zwei Niederlagen (0:2 gegen den Mannheimer HC und 4:6 gegen RW Köln. Es sollten die einzigen Niederlagen bleiben. Am Ende stand der Gewinn und damit die Verteidigung des im Vorjahr errungenen Deutschen Meistertitels.

So könnte es für Trainer Omar Schlingemann und Co-Trainer Johannes Schmitz und ihr Team auch in diesem Jahr wieder laufen. Wenn am Ende der Deutsche Meistertitel steht hätte wohl niemand etwas gegen eine Niederlage im ersten Spiel gegen den Hamburger Polo Club einzuwenden. Die Partei startet am Samstag, 7. September, um 16.15 Uhr. Von Hamburg aus geht es in die Bundeshauptstadt Berlin. Dort treten die Uhlen am Sonntag, 8. September, um 14 Uhr gegen den Berliner HC an.

Die ersten Heimspiele im heimischen Waldstadion stehen eine Woche später auf dem Programm. Samstag, 14. September, empfängt der HTC Uhlenhorst den Mannheimer HC. Die Partie beginnt um 16 Uhr. Einen Tag später, am 15. September, gibt der zweite Mannheimer Verein seine Visitenkarte im Waldstadion ab. Das Spiel gegen den TSV Mannheim beginnt um 14.30 Uhr.

In der Vorbereitung gab es zuletzt einen 2:0-Sieg gegen RW Köln. Zuvor hatten die Uhlen gegen Düsseldorf getestet (4:1) und zwei Testspiele gegen den Mannheimer HC bestritten. Dabei sprang ein 2:1-Sieg heraus und eine 1:4-Niederlage.

Geschickt schirmt Till Brock (re.) die Kugel gegen den früheren Uhlenhorster und jetzigen Kölner Jan Fleckhaus ab.
Fast sieht es so aus, als ob die Uhlenhorster die Kölner jagen wollen.
Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen