Badminton
Mülheimer Talente zählen zu den Besten im Westen

Starke Bilanz bei der Westmeisterschaft: Cara Siebrecht (TSV Heimaterde) wurde in der U17-Klasse Erste im Mixed, Zweite im Einzel und Dritte im Doppel.
  • Starke Bilanz bei der Westmeisterschaft: Cara Siebrecht (TSV Heimaterde) wurde in der U17-Klasse Erste im Mixed, Zweite im Einzel und Dritte im Doppel.
  • Foto: RuhrText
  • hochgeladen von Marcus Lemke

Von RuhrText

Der TSV Heimaterde, der 1. BV Mülheim und der VfB Grün-Weiß Mülheim präsentierten sich bei der westdeutschen Badminton-Meisterschaft der Jugendlichen in einer Top-Form. Die Talente eroberten viele Podestplätze. Ausrichter TSV Heimaterde glänzte erneut als Organisator der Titelkämpfe in der Innogy Sporthalle.

Bei den „Ältesten“ glänzte ganz besonders Leander Adam. Der Herren-Oberligaspieler des VfB Grün-Weiß triumphierte sowohl im Doppel an der Seite von Marvin Datko (1. BV Mülheim) als auch im Mixed mit der Weselerin Maria Kuse. Im Doppel-Endspiel besiegten Adam/Datko die Paarung Malik Bourakkadi/Jarne Schlevoigt (VfB Grün-Weiß/1. BV Mülheim). „Erwartungsgemäß gingen wieder viele Podestplätze an Mülheimer Kinder und Jugendliche. Die hiesigen Vereine leisten eine gute Nachwuchsarbeit“, sagte VfB-Pressewart Thomas Hemmelmann.

Zwei von fünf möglichen Titeln gingen auch in der U17-Kategorie an Mülheimer. Selin Hübsch setzte sich im Doppel zusammen mit der Bonnerin Anna Mejikovskiy durch — im Finale gegen die BVM-Spielerinnen Julia Meyer und Svea Stempniak. Im Mixed siegten Cara Siebrecht (TSV Heimaterde) und Malik Bourakkadi (VfB Grün-Weiß). Cara Siebrecht hätte um ein Haar einen weiteren Titel erobert. Im Einzel schaltete das Talent des TSV Heimaterde die an Position eins gesetzte Refratherin Julie Marzoch aus (21:11, 21:7). Erst im bis zum letzten Ballwechsel spannenden Endspiel gegen Elina Sonnenschein (Spvgg. Sterkrade-Nord) zog sie mit 19:21 im entscheidenden dritten Durchgang den Kürzeren.

Tolles Comeback

Nach einer langen Verletzungspause durch einen Ski-Unfall zu Beginn des Jahres ist Amra Bourakkadi wieder in bester Verfassung. Die 13-Jährige, die für den 1. BV Mülheim spielt, eroberte den Titel im U15-Einzel. Im Finale konnte sie sich gegen die Kölnerin Julia Lüttgen mit 21:12, 21:23 und 21:17 durchsetzen. Außerdem triumphierte Amra im Doppel mit Marie Stern (Sterkrade). Selin Hübsch (Heimaterde) wurde ihrer Favoritenrolle im Mixed an der Seite des Solingers Kevin Dang gerecht. Im Jungendoppel ging der zweite Platz an Johann Sufryd/Philipp Volovnik (1. BV Mülheim/TSV Heimaterde).

Shreya Sarkar vom TSV Heimaterde zählt in der U13-Klasse zu den Top-Spielerinnen im Westen. Im Doppel belegte sie mit der Leverkusenerin Isabel Kieban den ersten Rang. Im Einzel wurde sie Zweite. Auf Platz zwei landete zudem Lisa Bonnemann (VfB Grün-Weiß) im U13-Mixed mit Leon Kaschura (Union Lüdinghausen).

Und auch bei den „Jüngsten“ rücken weitere große Talente nach. Marie Fein belegte in der U11-Kategorie den zweiten Platz im Einzel. Somit dürften auch in den kommenden Jahren Erfolge des Mülheimer Badminton-Nachwuchses garantiert sein.

Autor:

Marcus Lemke aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.